Bin ich in den Wechseljahren?

Dieser Selbst-Test liefert Ihnen die Antwort

Hitzewallungen, Schlafstörungen, schlechte Stimmung und Schmerzen in Gelenken und Muskeln – diese Symptome gelten als typische Beschwerden für Frauen, die in den Wechseljahren sind. Ob die Menopause schon bevorsteht oder andere Ursachen für diese Anzeichen verantwortlich sind, kann Ihnen Ihr Arzt beantworten. Für eine erste Selbsteinschätzung haben wir Ihnen hier einen Test bereitgestellt.

Bitte bedenken Sie: Unser Test kann Ihnen einen Hinweis darauf geben, ob Sie bereits in den Wechseljahren sind. Er ersetzt nicht die Diagnose eines Arztes. Bei Beschwerden sollten Sie generell immer Ihren Arzt aufsuchen und diesen um Rat bitten.

Test: Bin ich schon im Wechsel?

Wenn Sie wissen, dass Ihre Mutter in Ihrem jetzigen Alter in den Wechsel kam, die Periode unregelmäßig erfolgt und Sie die nachstehenden Fragen häufig mit Ja beantworten, sind das deutliche Hinweise, dass Sie eine neue Etappe in Ihrem Frauenleben nehmen. Notieren Sie Ihre Punkte, zählen Sie diese zusammen und lesen Sie die passende Auswertung dazu.

Ich bin gereizt, nervös und launisch.
Ja = 2
Nein = 0

Ich fühle mich erschöpft.
Ja = 1
Nein = 0

Ich bin ängstlich und angespannt.
Ja = 1
Nein = 0

Ich bin allgemein lustlos und habe keine Lust auf Sex.
Ja = 1
Nein = 0

Ich kann mich nur schlecht konzentrieren.
Ja = 2
Nein = 0

Ich habe oft Hitzewallungen, auch nachts.
Ja = 3
Nein = 0

Ich schlafe schlecht.
Ja = 3
Nein = 0

Meine Haut ist trockener und empfindlicher als früher.
Ja = 2
Nein = 0

Auch wenn ich Lust habe, wird meine Scheide nur langsam feucht.
Ja = 3
Nein = 0

Ich fühle mich unangenehm älter als früher.
Ja = 2
Nein = 0

Auswertung:

0 – 6 Punkte: Sie sind noch nicht in den Wechseljahren oder erst am Beginn. Bei vor allem psychischen Symptomen kann auch Stress die Ursache für Ihr Befinden sein.

7 – 11 Punkte: Sie sind bereits in den Wechseljahren. Sollten psychische Symptome überwiegen, tun Sie etwas, um sich zu entstressen.

12 – 20 Punkte: Ihre Wechseljahrsbeschwerden sind beträchlich. Lassen Sie sich von Ihrem Frauenarzt beraten.

Beschwerdefrei durch die Wechseljahre

Neue Hormontherapien sagen den typischen Beschwerden in den Wechseljahren den Kampf an. Prof. Dr. med. Bernd Kleine-Gunk, Deutschlands Anti-Aging-Mediziner Nummer eins, verrät Ihnen in seinem Buch „Entspannt durch die Wechseljahre“, was Sie tun können. Das Buch ist der einzige Titel im deutschsprachigen Raum, der sich umfassend und kompetent mit den neuen Hormontherapien auseinandersetzt. Das bietet Ihnen die Lektüre:

Buch-Tipp:

+ Verstehen, was die neue Hormonersatztherapie ausmacht.
+ Hitzewallungen, Schlafstörungen, Lustlosigkeit & Co. ade sagen.
+ Die Wechseljahre als Zeit des Neuanfangs beschwerdefrei genießen.
+ Einfache Mittel zur Selbsthilfe kennenlernen.
+ Sich über Hintergründe des hormonellen Geschehens in den Wechseljahren informieren.
+ Eine fundierte Entscheidungsgrundlage bekommen, welche Maßnahmen für Sie sinnvoll sind, auch zum Thema Verhütung.
+ Ihre Schönheit erhalten.

Mehr Infos zum Buch „Entspannt durch die Wechseljahre“ finden Sie hier.

Buch-Tipp
Der einzige Titel im deutschsprachigen Raum, der sich umfassend und kompetent mit den neuen Hormontherapien auseinandersetzt.
Besuchen Sie GU auf: