Fünf coole Ideen für Vertical Gardening

So klappt das Garten-Design trotz Platzmangel

Vertical Gardening ist in aller Munde. Das vertikale Gärtnern wird als DER neue Trend gefeiert, um selbst minikleine Outdoor-Plätze auf Vordermann zu bringen. Wir verraten, wie der „hängende Garten“ auch zu Ihnen nach Hause kommt.

Vertical Gardening: Diese Projekte können Sie ganz easy am Wochenende umsetzen

Vor allem in kleinen Innenhofgärten oder auf Balkon und Terrasse ist der Pflanzplatz am Boden begrenzt. Kein Problem: In diesem Fall weichen Sie einfach auf die Wände aus. Professionelle Systeme mit einer automatischen Bewässerung wie das von Verti-Plant ermöglichen sogar, Stauden und kleine Sträucher in der Vertikalen zu kultivieren.

Das brauchen Sie (je nach Projekt):
Stäbe, Töpfe, Pflanztaschen, Paletten, Teichfolie oder Noppenbahn, Tacker, Blumenerde, Pflanzen wie Kräuter, Sukkulenten, Erdbeeren oder Balkonblumen

Vertical Gardening
(c) Jalag / Szczepaniak, Olaf

1.) Robustes Baumaterial – zweckentfremdet
Eine ausrangierte Europalette wird zum vertikalen Kräutergarten, indem Sie die Rückseite mit einer Folie abdichten und in den Zwischenraum Erde füllen. In den Spalten wachsen verschiedene Thymian-Sorten.

2.) Im Zaun gehalten
Die einfachste Methode, in die Vertikale zu gärtnern, ist, Töpfe an einem Zaun oder einer Wand zu befestigen. Es können zum Beispiel einfache Blechdosen zu Kräutertöpfen upgecycelt werden.

3.) Pflanzenbeete im neuen Gewand
Verwandeln Sie ausgediente Paletten in vertikale Pflanzbeete. Dazu wird die Palette hochkant gestellt und der Raum zwischen zwei Brettern mit Folie, einem Brett oder einem Stück Noppenbahn abgedichtet. So entsteht eine Art Pflanzkasten, der mit Kräutern oder Erdbeeren bepflanzt werden kann.

4.) Hochstapler im Garten
Für einen Topfturm (siehe Bild) »fädeln« Sie leere Tontöpfe durch die Wasserabzugslöcher auf einen Stab. Die Töpfe werden dann übereinander verkantet, mit Blumenerde gefüllt und schließlich ganz normal bepflanzt. Obwohl beim Gießen überschüssiges Wasser von oben nach unten durch den Turm sickert, müssen Sie immer alle Töpfe einzeln wässern.

5.) Das kommt mir in die Tüte
Besorgen Sie sich spezielle Pflanztaschen, die Sie am Balkongeländer oder am Zaun aufhängen und mit Kräutern, Salaten, Balkonblumen oder Sukkulenten bepflanzen können. Der Untergrund muss unempfindlich gegen Feuchtigkeit sein, da die Taschen nie ganz wasserdicht sind.

GU-Buch: Garten step-by-step

Mehr moderne Garten-Ideen

Der erste Schritt zu einem schönen Garten ist getan. Und wie geht’s weiter? Wie wäre es, wenn Sie sich einen Grill aus Ziegeln bauen, ein Hochbeet anlegen oder Ihren Kindern den Traum vom eigenen Baumhaus erfüllen?

Alle DIY-Ideen für den Garten finden Sie in „Garten Step-by-Step“. Selber planen, selber pflanzen, selber bauen – kein Problem!

Noch mehr frühlingsfrische Inspirationen gesucht? Dann bitte hier entlang: Unser großes Frühlingsspecial wartet auf Sie!

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Buch-Tipp
Gartengestaltung DIY! Alle Basics der Gartengestaltung und –anlage mit passenden Schritt-für-Schritt-Anleitungen: Projekte vom Anlegen von Wegen und Beeten bis hin zum selbstgemauerten Grill
Besuchen Sie GU auf: