Knooking: Viel mehr als Häkeln

Häkeln Sie Ihre Lieblingsstücke im Strick-Look!

Häkeln oder Stricken? Hier scheiden sich oftmals die Geister. Doch der DIY-Trend Knooking vereint das Beste aus beiden Welten. Mit dieser Mischung aus Stricken und Häkeln lassen sich zauberhafte Strickmuster fertigen – und das mit nur einer Nadel! Egal ob Häkelfan, Stricker oder kompletter Handarbeits-Neuling – Knooking hat für jeden etwas zu bieten. Die Knooking-Nadel ist dabei ein kleines Multitalent, mit ihr kann man rund „stricken“ und auch ganz nebenbei noch tolle Muster knooken.

"Es ist immer wieder ein kleines Wunder, was aus einem einzelnen Faden und einer Nadel für großartige Dinge entstehen!"


Dorothee Borck


Als kleines Schmankerl schenken wir Ihnen als Kostprobe die Anleitung für das Colourblocking-Kissen aus "Knooking".

Material
Textilgarn (ca. 92 % Baumwolle, 8 % Elasthan), z. B. »Noodles« von Stafil, je 1 Knäuel in Happy Light Grey, Apricot und Royal | Knookingnadel 12 mm | 2 Druckknöpfe zum Annähen | 1 Kissen 50 × 50 cm

Farbflächenkissen Knooking GU


Anleitung
1.
Häkeln Sie als Erstes eine Luftmaschenkette aus 28 Maschen (ca. 49 cm) in Happy Light Grey und nehmen Sie alle Maschen auf.

2. In der Rückreihe nach 8 linken Maschen (ca. 13 cm) in Happy Light Grey mithilfe der Intarsientechnik
zur Farbe Royal wechseln. Den Farbwechsel nun in allen folgenden Reihen an der gleichen Stelle wiederholen.

3. Nach 19 Reihen (22 cm) in glatt rechts die Farbe Royal durch Apricot ersetzen. Das Prinzip des Farbwechsels zu Happy Light Grey bleibt gleich.

4. Nach 38 Reihen (44 cm) das Apricot nun wieder durch Royal ersetzen und weitere 19 Reihen (22 cm) glatt rechts knooken.

5. Anschließend alle Maschen abketten und die Fäden großzügig abschneiden. Nun die Seiten mit den farblich passenden Fadenenden im Matratzenstich zusammennähen.

6. Die Bodennaht von beiden Seiten mit Happy Light Grey im Maschenstich zusammennähen, dabei mittig ca. 20 cm für die Öffnung aussparen. Jetzt die beiden Druckknöpfe auf die Öffnung verteilen und annähen. Zu guter Letzt alle Fäden vernähen und das Kissen in den Bezug stecken.

Sie fragen sich, wie Sie Intarsientechnik funktioniert oder was der Kniff beim Matrazenstich ist? In "Knooking" finden Sie die passende Antwort. Alle wichtigen Grundlagen werden in aussagekräftigen Illustrationen erklärt und gleich in konkreten Projekten umgesetzt und geübt. Und falls Sie lieber nähen: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Taschen spielend leicht selber nähen können.

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Besuchen Sie GU auf: