Wintergrillen mit Weber: Gefüllte Burger

Sonnenschirm und Gartenliege halten ab sofort allein Winterschlaf
Wintergrillen bedeutet...


Egal wie hoch der Schnee liegt oder wie kalt der Wind bläst, Sie sind entschlossen, im Freien eine Mahlzeit zuzubereiten, die zufrieden und glücklich macht! Die Zeiten, in denen erst im Frühling der Grill wieder ausgepackt und »angegrillt« wird, sind vorbei. Wintergrillen ist das Motto! Echte Grillfans quittieren das wahrscheinlich mit einem Lächeln, denn sie haben sich diesem faszinierenden Ruf nach Draußen ohnehin in keiner Jahreszeit entziehen können – egal bei welchem Wetter und vor allem nicht im Winter.

Keine Pfanne und kein Topf auf dem Herd vermag Speisen so zu garen wie lebendiges Feuer. Fast alles, was Sie im Winter auf dem Grill zubereiten, ist von einer aromatischen Rauchigkeit, die, zusammen mit den unvergleichlichen Röstnoten der Speisen, ihresgleichen sucht.

Nun stehen Sie also an einem Wintertag im Freien. Die Holzkohle glüht. Sie haben sich warm eingepackt, halten ein heißes Getränk in den Händen, sind umgeben von Freunden und der Familie, und trotz Wind und Kälte ist Ihnen behaglich zumute. Die Sonne ist früh untergegangen, alle machen es sich jetzt bequem in Erwartung eines wundervollen Essens. Genau das ist der Spirit des Wintergrillens! Und da ein glühender Grill allein nicht ausreicht: Die passenden Rezepte finden Sie in "Weber's Wintergrillen". Zum gleich Loslegen schenken wir Ihnen ein Rezept. Legen Sie gleich los und starten Sie Ihr "Wintergrill-Erlebnis".

Gefüllte Burger mit Blauschimmelkäse und Walnüssen

Der Geschmack von Blauschimmelkäse reicht von mild bis pikant. Wer kräftigen Käse mag, sollte für die Burger etwa Roquefort oder reifen Gorgonzola verwenden, mild-würziger gelingen sie mit jungem Gorgonzola oder Cambozola.



Für 4 Personen

Zubereitungszeit: ¼ Std.
Grillzeit: 8–10 Min.

  • 700 g Rinderhackfleisch aus der Schulter (Fettanteil 20 %)
  • 60 g Walnusskerne, geröstet, fein gehackt
  • 1 ½ EL Dijon-Senf, plus etwas mehr für die Brötchen
  • 1 TL fein gehackter Knoblauch
  • 1 TL naturreines grobes Meersalz
  • ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 120 g Blauschimmelkäse, zerbröckelt
  • 4 Tomatenscheiben
  • 50 g zarte Rucolablätter
  • 4 Burger-Brötchen, aufgeschnitten
Gefüllte Burger mit Blauschimmelkäse und Walnüssen

1. Den Grill für direkte mittlere bis starke Hitze (200–260 °C) vorbereiten.

2. Das Hackfleisch behutsam mit den klein gehackten Walnüssen, Senf, Knoblauch, Salz und Pfeffer vermengen. Mit angefeuchteten Händen aus der Hackfleischmasse vier möglichst gleich große, lockere Bällchen formen. Mit dem Daumen oder Rücken eines Teelöffels jeweils eine tiefe Mulde in die Mitte der Bällchen drücken und in die Mulden je ¼ des Käses geben. Das Hackfleisch über dem Käse gut verschließen und die gefüllten Bällchen gleichmäßig auf etwa 2 ½ cm dicke Pattys flach drücken.

3. Die Pattys über direkter mittlerer bis starker Hitze bei geschlossenem Deckel 8–10 Min. grillen, bis sie halb durch (medium) sind, dabei einmal wenden, sobald sie sich leicht vom Rost lösen lassen. Während der letzten Grillminute die Brötchenhälften jeweils mit der Schnittfläche nach unten über direkter Hitze rösten. Pattys und Brötchen vom Grill nehmen. Die Schnittflächen der Brötchen dünn mit Senf bestreichen und zwischen den Brötchenhälften jeweils 1 Patty, 1 Tomatenscheibe und etwas Rucola anrichten. Warm servieren.

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Buch-Empfehlung
Grillexperte Jamie Purviance wirft den Grill jetzt auch bei klirrender Kälte an und lädt Sie ein zum Winter-Barbecue! Ob saftige T-Bone-Steaks mit Cranberry-Meerrettich-Chutney oder knusprige Weihnachtsgans mit Maronen-Apfel-Füllung - im Winter bleibt der Grill nicht kalt, sondern hat Hochbetrieb!
Besuchen Sie GU auf: