Superfoods: Helden auf dem Teller

Warum in diesen Nudeln Superkräfte schlummern

Batman, Superman, Spiderman – wer braucht schon diese maskierten Helden, wenn er unsere Superfoods haben kann? Wir verraten, welche Nahrungsmittel mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet sind – ganz ohne Spinnenbiss und Co.

Superfoods? Das sind Nahrungsmittel, die sehr hohe Anteile an wertvollen Inhaltsstoffen besitzen. Sie enthalten besonders viele gesundheitsfördernde Substanzen, wie Vitamine und Mineralstoffe, und runden gesunde Gerichte deshalb perfekt ab.

Die Top-6 der Superfoods

Dank Superfoods kann selbst eine einfache Portion Pasta viel Gutes für Ihre Gesundheit tun. Unser Rezept aus „Superfoods für unterwegs“ hat Autorin Inga Pfannebecker mit Leinsamen und Macapulver gespickt. Leinsamen enthalten viele Ballaststoffe und schmeicheln dem Darm. Maca soll Hormone in Balance bringen, den Muskelaufbau unterstützen, Libido und Fruchtbarkeit stärken. Mit nur ein paar Handgriffen und innerhalb von 30 Minuten steht ein einfaches Superfood-Gericht auf dem Tisch. Das Rezept eignet sich bestens zum Mitnehmen als Mittagessen für das Büro. Schneller können uns Spiderman und Co. garantiert nicht vor unserem Hunger retten.

Superfood-Rezept: Nudeln mit Tomatensauce

Superfood-Rezept: Nudeln mit Tomatensauce

Zutaten für 1 Person:
1 kleine Zwiebel
125 g Butternusskürbis
1 Stiel Salbei
2 Zweige Thymian
1 EL Olivenöl
1 TL geschrotete Leinsamen
200 g gehackte Tomaten (aus dem Tetrapak)
Salz
Pfeffer
100 g Vollkornnudeln
75 g Mini-Mozzarella
Honig
1⁄2 TL Macapulver
Basilikumblätter (zum Bestreuen)

30 Min. Zubereitung
Pro Portion ca. 430 kcal,
34 g EW, 30 g F, 80 g KH

Zubereitung:
1. Die Zwiebel schälen und würfeln. Den Kürbis schälen, entkernen und grob raspeln. Salbei und Thymian waschen und trocken schütteln. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Kürbis darin 2–3 Min. andünsten. Die Leinsamen unterrühren. Tomaten, Salbeistiel und Thymianzweig dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce aufkochen und ca. 15 Min. köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Wird die Sauce zu dick, dann noch etwas Wasser unterrühren.

2. Die Nudeln in Salzwasser ca. 2 Min. kürzer als auf der Packung angegeben garen. Die Nudeln abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Den Mozzarella abtropfen lassen, halbieren und in einem gut schließenden Behälter kalt stellen.

3. Die Sauce vom Herd nehmen, die Kräuter entfernen. Sauce pürieren, salzen und pfeffern. Etwas Honig und Macapulver unterrühren. Sauce mit Nudeln mischen und abkühlen lassen. In einem gut schließenden Behälter kalt stellen. Vor dem Servieren in der Mikrowelle bei 600 Watt 1 1⁄2 Min. oder im heißen Wasserbad erwärmen, dabei mehrmals umrühren. Basilikum in Streifen schneiden und mit Mozzarella daraufgeben.

Superhelden aus der Heimat

Viele der exotischen Vitaminwunder sind hierzulande wenig bekannt. Die Superfoods stammen aus Südamerika, Asien oder Afrika. Aber wussten Sie, dass unsere heimischen Alternativen den Exoten ordentlich Konkurrenz machen können? Heidelbeeren, Grünkohl, Brokkoli, Tomate, Paprika – sie alle strotzen nur so vor wichtigen Inhaltsstoffen. Und das Beste: Diese Kraftpakete können Sie sogar im eigenen Garten oder auf dem Balkon anpflanzen. Wie das geht, zeigt Ihnen Joachim Mayer in seinem Buch „Superfoods anbauen und ernten“.

Buch-Tipp
Powerfood goes Fast Food - gesunde Rezepte für Berufstätige.
Besuchen Sie GU auf: