Der Geschmack der USA

Eine geschmackliche Reise mit dem Grillexperten Jamie Purviance

Von Washington bis Florida, von Vermont bis Kalifornien: Die USA ist eines der vielfältigsten Länder der Welt. Und das spiegelt sich auch im Essen wieder. Aber eines hat ganz Amerika gemeinsam: das Barbecue!

Vom klassischen Hamburger, über Spare-Ribs bis hin zum Korean Barbecue. Alles kommt auf den Grill. Und unser Grillexperte, Jamie Purviance hat sich dies auf seiner Reise durch das Land der ungebrenzten Freiheit mal etwas genauer angeschaut.

Warum versuchen Sie es nicht mal selbst und holen den Geschmack der USA nach Hause zum Beispiel mit den Central Texas Beef Short Ribs.

Central Texas Beef Short Ribs

Central Texas Beef Short Ribs

FÜR 6–8 PERSONEN | ZUBEREITUNG: 15 MIN. | GARZEIT: 6–7 STD. | RUHEZEIT: 1–2 STD.
ZUBEHÖR: RÄUCHERGRILL (WATER SMOKER), 4 GROSSE MESQUITE- ODER EICHENHOLZ-CHUNKS, MIT WASSER GEFÜLLTE SPRÜHFLASCHE, DIGITALES FLEISCHTHERMOMETER, TROCKENE, GUT ISOLIERTE KÜHLBOX

FÜR DIE WÜRZMISCHUNG
1 EL plus 2 TL grob gemahlener
schwarzer Pfeffer
1 EL grobes Meersalz
2 TL Knoblauchgranulat

2 Rippenleitern mit je 4 Knochen und 5 cm dicker Fleischschicht (aus der Knochendünnung geschnitten;
je etwa 2 kg), überschüssiges Fett
entfernt

" Dieses Rezept ist einem unvergesslichen Tag zu verdanken, den ich mit Wayne Mueller verbracht habe, Pitmaster in dritter Generation im Louie Mueller Barbecue im texanischen Taylor. Wayne macht die großartigsten Beef Ribs, die ich jemals probiert habe."
Jamie Purviance


Sollten Sie nun Lust auf einen geschmacklichen  Road-Trip durch die USA bekommen haben, gibt es viele weitere spannende und leckere Rezepte in Weber's American BBQ.

1 Die Zutaten für die Würzmischung vermengen und die Rippen überwiegend auf der Fleischseite damit würzen.

2 Den Räuchergrill für indirekte schwache Hitze (135–150 °C) vorbereiten. Die Wasserschale zur Hälfte mit Wasser füllen. Sobald die Temperatur im Grill 135 °C erreicht hat, die Chunks auf die Glut geben.

3 Die Rippenleitern mit den Knochen nach unten auf den oberen und gegebenenfalls unteren Rost legen und über indirekter schwacher Hitze bei geschlossenem Deckel 6–7 Std. räuchern. Nach 3 Std. die Rippen mehrmals mit Wasser besprühen und, wenn beide Roste verwendet
werden, die Rippen umschichten: Die Rippen vom oberen Rost auf den unteren legen und umgekehrt. Weiter über indirekter schwacher Hitze bei geschlossenem Deckel garen, bis die Ribs so zart sind, dass der Messfühler des
Thermometers fast ohne Widerstand durch das Fleisch gleitet. Das Fleisch sollte sich auf Fingerdruck so weich wie ein Marshmallow anfühlen und an der dicksten Stelle eine Kerntemperatur von 93 °C haben. Besser als die Kerntemperatur zeigt jedoch die Mürbheit des Fleisches den richtigen Gargrad an. Die Ribs erneut mit Wasser besprühen. Jede Rippe separat in drei Lagen Frischhaltefolie einwickeln und für 1–2 Std. in die Kühlbox legen.

4 Die Rippenleitern auspacken und zwischen den Knochen in einzelne Ribs schneiden. Warm servieren. In Texas werden Ribs ohne Sauce serviert.


Blick ins Buch
Besuchen Sie GU auf: