Best of Weber

Die beliebtesten Rezepte von Weber-Fans für Weber-Fans

Lust auf Porter house-Steaks mit Ingwer und Käse-Nachos mit Steakfleisch und schwarzen Bohnen? Werden Sie jetzt zum Star am Grill! Zum 60. Jubiläum haben Grill-Experten und Fans auf der ganzen Welt ihre Lieblingsrezepte zusammengestellt. Weber’s Greatest Hits vereint 125 All-time-favourite-Rezepte – die besten der besten tausender genialer Grillideen! Von Fleisch über Seafood, Beilagen und Saucen bis zu Desserts. Dieses Buch ist aber noch viel mehr: Mit exklusiven Storys und brillanten Fotos, verrückte Begebenheiten und überraschende Begegnungen nimmt es uns mit auf eine Zeitreise in 60 Jahre Weber-Grillgeschichte. Eines der Highlights: Die Einführung des Nr.1-Grillgenies und Kochbuchautors Jamie Purviance aus den USA gleich auf den ersten Seiten. Ein Buch, das jedem Grill-Fan auch im Herbst das Herz erwärmt – man will es gar nicht mehr aus der Hand legen.

Probieren Sie gleich eines der Rezepte aus, die wir hier exklusiv für Sie zusammengestellt haben – wir wünschen viel Spaß beim Zubereiten und einen guten Appetit!


KÄSE-NACHOS MIT STEAKFLEISCH UND SCHWARZEN BOHNEN

Zu unserer Lieblingskombi für Nachos gehören eindeutig schwarze Bohnen und Skirt-Steak. Aber vielleicht mögen Sie ja lieber Kidneybohnen und gegrilltes Hähnchenfleisch oder zum Beispiel auch Wachtelbohnen mit Schweinefleisch vom Grill. Sie haben hier die freie Wahl!

> FÜR 12–15 PERSONEN
> ZUBEREITUNGSZEIT: 30 MINUTEN
> GRILLZEIT: 9–11 MINUTEN

ZUTATEN
  • 700 g Skirt-Steak (Kronfleisch; etwa 11⁄2–2 cm dick), Fett entfernt, entlang der Faser in 30 cm lange Stücke geschnitten
  • 350 g Tortillachips
  • 1 Dose schwarze Bohnen (440 g)
  • 250 g pikanter Cheddar, gerieben
  • 250 g milder Cheddar, gerieben

FÜR DIE WÜRZPASTE

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL gehackte Knoblauchzehen
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 1⁄2 TL grobes Meersalz
  • 1⁄2 TL Chipotle-Chilipulver
  • 1⁄4 TL gemahlener Kreuzkümmel

TOMATEN- AVOCADO-SALSA

  • 3 Eiertomaten, gewürfelt
  • 2 Avocados, Fruchtfleisch gewürfelt
  • 5 EL feine rote Zwiebelwürfel
  • 1 kleine Handvoll fein gehackte Korianderblätter
  • 2–3 Jalapeño-Chilis, gehackt
  • 3 EL frischer Limettensaft
  • 1 EL fein gehackter Knoblauch
  • grobes Meersalz
KÄSE-NACHOS MIT STEAKFLEISCH UND SCHWARZEN BOHNEN

1. Die Zutaten für die Würzpaste in einer kleinen Schüssel verrühren und die Steakstücke auf beiden Seiten damit bestreichen. Vor dem Grillen 15–30 Min. Raumtemperatur annehmen lassen.

2. Den Grill für direkte starke Hitze (230–290 °C) vorbereiten.

3. Den Grillrost mit der Bürste säubern. Die Steaks über direkter starker Hitze bei geschlossenem Deckel bis zum gewünschten Gargrad grillen, 4–6 Min. für rosa/rot (medium rare), dabei einmal wenden. Vom Grill nehmen und 3–5 Min. nachziehen lassen. Anschließend gegen die Faser in mundgerechte Stücke schneiden.

4. Jeweils die Hälfte der Tortillachips, des Steakfleischs, der schwarzen Bohnen und der beiden Käse gleichmäßig vermischt auf einem großen Backblech verteilen. Das Blech über direkter starker Hitze bei geschlossenem Deckel etwa 5 Min. auf den Grillrost legen, bis der Käse geschmolzen ist. Die Nachos heiß auf dem Blech servieren und Tomaten-Avocado- Salsa dazu reichen.

5. Die übrigen Nacho-Zutaten auf einem zweiten großen Blech genauso zubereiten.

6. Für die Sauce: In einer mittelgroßen Schüssel die Zutaten bis auf das Salz vermengen. Mit Salz abschmecken. Die Salsa bei Raumtemperatur etwa 30 Min. durchziehen lassen. (Nach Belieben bis zu 2 Std. im Voraus zubereiten. Zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren und vor dem Servieren Raumtemperatur annehmen lassen.)


Pizza


GEFÜLLTE PIZZA AUS DER GUSSEISENPFANNE

Da sich die Weber Zentrale nahe Chicago beendet, darf ein Rezept für eine Stuffed Deep-Dish Pizza hier natürlich nicht fehlen. Chicago-style Pizza in Bestform!

> FÜR 4–6 PERSONEN
> ZUBEREITUNGSZEIT 45 MINUTEN PLUS 15 MINUTEN FÜR DIE FÜLLUNG
> GRILLZEIT 40–50 MINUTEN

ZUTATEN
  • Zutaten
  • Olivenöl
  • 700 g frischer Pizzateig (Kühlregal), zimmerwarm
  • Mehl
  • 200 g geriebener Mozzarella
  • 150 g Salami in Scheiben

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 1 EL Olivenöl
  • 3 große Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 3 grüne Paprikaschoten, fein gewürfelt
  • 500 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 4 große Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 1⁄2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

PIZZASAUCE

  • 225 ml Tomatensauce (Fertigprodukt)
  • 4 EL frisch geriebener Parmesan
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1⁄2 TL getrockneter Oregano
  • 1⁄2 TL getrocknetes Basilikum
  • 1⁄2 TL getrockneter Thymian

 

1. Den Grill für direkte und indirekte mittlere Hitze (175–230 °C) vorbereiten.

2. Für die Füllung das Öl in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Darin Zwiebeln und Paprika etwa 3 Min. unter gelegentlichem Rühren dünsten. Champignons zufügen und 12 Min. mitdünsten, bis sie leicht gebräunt sind und der Pilzsaft verdampft ist. Während der letzten Minute Knoblauch, Salz und Pfeffer unterrühren. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

3. Eine gusseiserne Pfanne (24–26 cm Ø) dünn einölen. Vom Teig zwei Drittel abnehmen und auf einer dünn bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis von 35 cm Durchmesser ausrollen. Die Pfanne damit auskleiden, dabei überstehenden Teig über den Pfannenrand hängen lassen und den Teig behutsam auf den Pfannboden drücken, ohne dass er reißt. Zuerst 100 g Mozzarella darauf verteilen, dann die Hälfte der Füllung und zuletzt mit der Hälfte der Salami belegen. Übrige Füllung und Salami genauso einschichten und mit 50 g Mozzarella bestreuen. Jetzt die kleinere Teigportion zu einem 24–26 cm großen Kreis (je nach Größe der Pfanne) ausrollen und wie einen Deckel auf die Füllung legen; behutsam andrücken, damit keine Hohlräume entstehen. Teigränder dünn mit Wasser bepinseln, überhängenden Teig auf den Teigdeckel legen, eng einrollen und dabei kniffen, sodass ein dicker Pizzarand entsteht. Die Teigoberfläche an mehreren Stellen einstechen, damit sich während des Backens im Innern keine Luftblasen bilden. Pizzasauce auf dem Teig verstreichen, dabei den Rand frei lassen, und mit 50 g Mozzarella bestreuen.

4. Die Pfanne über direkte mittlere Hitze stellen und die Pizza bei geschlossenem Deckel etwa 5 Min. grillen, bis der Teigrand fest und etwas trocken aussieht. Die Pfanne über indirekte mittlere Hitze ziehen und die Pizza bei geschlossenem Deckel in 35–45 Min. goldbraun backen. Vom Grill nehmen und 10 Min. in der Pfanne ruhen lassen.

5. Die Pizza mit einem breiten Grillwender herausheben und auf eine Servierplatte gleiten lassen. In Stücke schneiden und warm servieren.

6. Für die Sauce: In einer kleinen Schüssel die Zutaten gründlich verrühren. (Die Sauce kann bis zu 4 Tagen im Voraus zubereitet werden. Zugedeckt in den Kühlschrank stellen und vor der Verwendung Raumtemperatur annehmen lassen.)


GEGRILLTE PFIRSICHE MIT KIRSCHSAUCE

Frisches Obst zum Grillen sollte reif, aber noch so fest sein, dass es sich mühelos auf dem Rost bewegen lässt. Weiche Früchte wie Melone oder Mango sind schwieriger auf dem Grill zuzubereiten. Perfekt eignen sich Pfirsichhälften, deren Schnittflächen wunderbar karamellisieren, während das Fruchtfleisch sich erwärmt und dabei weich und süß wird – die vollendete Ergänzung zu Vanilleeis und der mit Rotwein aromatisierten Kirschsauce.

> FÜR 4 PERSONEN
> ZUBEREITUNGSZEIT 15 MINUTEN
> GRILLZEIT 10–12 MINUTEN

ZUTATEN
  • 4 Pfrsiche
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 4 Kugeln Vanilleeis
  • 4 Kekse nach Wahl (nach Belieben)

FÜR DIE SAUCE

  • 500 g dunkle Kirschen, entsteint
  • 1 EL Zucker
  • 125 ml trockener Rotwein
  • 1 TL Aceto balsamico
  • 1 TL Kirschlikör
Pfirsich

1. Die Kirschen mit Zucker, Wein und Essig in eine Pfanne geben und die Mischung auf mittlerer bis hoher Stufe zum Köcheln bringen. Unter gelegentlichem Rühren 6–8 Min. köcheln lassen, bis die Kirschen weich sind. Die Mischung anschließend im Mixer glatt pürieren, zurück in die Pfanne geben und den Kirschlikör einrühren. Die Kirschsauce auf mittlerer bis hoher Stufe auf etwa 4 EL einkochen lassen, dabei häufig umrühren. Vom Herd nehmen und beiseitestellen.

2. Den Grill für direkte mittlere Hitze (175–230 °C) vorbereiten.

3. Die Pfirsiche längs halbieren und entsteinen. Die Hälften in eine mittelgroße Schüssel geben. In einem kleinen Topf die Butter zusammen mit dem Zucker auf niedriger Stufe schmelzen. Vom Herd nehmen, über die Pfirsichhälften träufeln und behutsam durchmischen, bis die Früchte gleichmäßig mit Butter und Zucker überzogen sind.

4. Den Grillrost mit der Bürste säubern. Die Pfirsichhälften über direkter mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel 10–12 Min. grillen, bis sie weich sind und ein deutliches Grillmuster angenommen haben, dabei einmal wenden. Vom Grill nehmen.

5. Je 2 warme Pfirsichhälften in einzelnen Dessertschalen anrichten. Jeweils 1 Kugel Eiscreme und dann 1 EL Kirschsauce daraufgeben. Nach Belieben mit 1 Keks garnieren und sofort servieren.


Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Hier kaufen!
Die erfolgreichste Grillgeschichte der ganzen Welt: Die 125 besten Rezepte in einem Buch
Besuchen Sie GU auf: