Kochen wie der Profi!

Entdecken Sie die besten Rezepte von Deutschlands beliebtestem TV-Koch

In Kochshows sieht es oft so einfach aus. Doch wenn sie die Rezepte dann in der eigenen Küche nachkochen möchten, scheitern viele Hobbyköche an komplizierten Zubereitungstechniken und Zutaten, die nur schwer zu beschaffen sind.

Schluss mit schwierig: Mit Grill den Henssler – Das Finale zaubern Sie im Handumdrehen 70 der besten Gerichten aus den allen acht Staffeln von Steffen Hensslers beliebter TV-Show auf VOX. Das beste: Sie bringen jedes Gericht mit einfachen Zutaten ganz rasch auf den Tisch! Überraschen Sie Ihre Gäste mit kleinen Startern, köstlichen Vorspeisen, tollen Hauptgerichte und Desserts. Immer einfach – immer superraffiniert.

Schmunzeln Sie außerdem über die originellsten Momente der Erfolgsshow: Der Promikoch lässt nämlich mit Schnappschüssen und Backstage-Stories hinter die Kulissen blicken. Locker wie immer plaudert er über Promis wie Mario Barth, Gäste wie Popsängerin Senna Gammour und sein „Sendungs-Maskottchen“ Detlef Steves, der in der Show ja regelmäßig für Abwechslung gesorgt hat.

Grill den Henssler – Das Finale bietet richtig gute Küchenunterhaltung mit vielen Anregungen für genussreiches Improvisieren am eigenen Herd. Werden auch Sie ein Kochstar!

Probieren Sie gleich eines der Rezepte aus, die wir hier exklusiv für Sie zusammengestellt haben – wir wünschen viel Spaß beim Zubereiten und einen guten Appetit!


QUINOA LA-STYLE MIT SUPERFOOD-GEMÜSE


> FÜR 3 PERSONEN
> ZUBEREITUNGSZEIT: 30 MINUTEN

ZUTATEN

FÜR DIE QUINOA

  • 150 g Quinoa (am besten rote Quinoa)

FÜR DAS DRESSING

  • 1 Granny-Smith- Apfel
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • Saft von 1 Orange
  • 1 Msp. Sambal Oelek
  • 1 EL Honig

FÜR DAS SUPERFOOD

  • 1⁄2 Hokkaido-Kürbis
  • 2 mit Schale gegarte Süßkartoffeln
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Handvoll Baby-Grünkohl (30 g)
  • 1⁄2 reife Avocado
  • 1⁄2 Mango
  • 150 g Feta (Schafskäse)
  • 1 Handvoll Tortilla-Maischips

UND SONST NOCH

  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
Henssler Quinoa LA Style

1. Die Quinoa in einem Topf in 500 ml Salzwasser einmal aufkochen, dann zugedeckt bei mittlerer Hitze 12–15 Minuten fertig garen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

2. Für das Dressing inzwischen den Apfel waschen und samt Schale in feine Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben. Apfel und Ingwer mit Orangensaft, 50 ml Olivenöl und Sambal Oelek mischen, mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Die Quinoa mit der Hälfte des Dressings marinieren.

3. Für das Superfood den Kürbis waschen, entkernen und in Spalten schneiden. In einer Pfanne in Olivenöl rundum anbraten, herausnehmen und beiseitestellen. 1 Süßkartoffel pellen, längs in Scheiben schneiden und ebenfalls in der Pfanne in etwas Olivenöl kross anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen und beiseitestellen.

4. Die zweite Süßkartoffel ebenfalls pellen und in Würfel schneiden. In einem Topf mit der Kokosmilch erwärmen und etwa 5 Minuten warm ziehen lassen, dann zu Püree stampfen oder mit dem Stabmixer pürieren. Den Grünkohl putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Den Kern aus der Avocado entfernen, die Avocado und Mango schälen und beides in feine Würfel schneiden. Die restliche Hälfte des Dressings mit Grünkohl, Avocado und Mango mischen und den Salat mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Das Süßkartoffelpüree in einem Streifen mittig auf die Teller streichen und die marinierte Quinoa danebensetzen. Darauf die Kürbis- und Süßkartoffelspalten legen. Den Grünkohlsalat daraufsetzen und den Feta darüberbröseln. Die Tortilla-Chips mit der Hand zerdrücken und zuletzt über die Teller streuen.



ALLTAG BEI GRILL DEN HENSSLER:

Hier ein Auszug aus Grill den Henssler - Das Finale:

Wenn ich für die Aufzeichnungen nach Köln komme, penne ich im Hotel. Der  Ablauf ist eigentlich immer gleich: Erst mal wach werden – mal früher, mal später. Dann gibt es ein kleines Frühstück, danach den Kölner Dom zum 20. Mal angucken oder 'ne Runde Sport machen. Falls ich sportle, dann aber nicht zu heftig, weil ich ja abends für die Sendung noch fit sein muss.

Mittags geht es normalerweise zu meinem Lieblingsitaliener, da esse ich meistens auch das Gleiche. Vorweg das wunderbare Gericht „Mozzarella Marinata“: Hier wird der Teller dünn mit Crème fraîche bestrichen, darauf kommen dünne Streifen Büffelmozzarella und obenauf klein geschnittene Tomaten, inklusive Fruchtfleisch. Mit Chili und klein geschnittenem Basilikum verfeinern und – jetzt kommt der Clou – zum Abschluss noch Zitronenschale drüber. Nun noch Salz und Pfeffer und du bist im siebten Italiener-Himmel. Danach gibt es entweder ein Kalbskotelett mit nix oder Ricotta-Ravioli in Salbeibutter – mit anschließendem Verdauungsspaziergang.

Ein bisschen Entspannung im Hotel und „Bares für Rares“ im ZDF und um 16.15 Uhr geht es endlich los: Abfahrt ins Studio. Dort bin ich immer der Letzte, weil ich mich ja nicht vorbereiten muss. Am Studio angekommen, werden die Promis begrüßt, der Koch-Coach ein bisschen verunsichert und schon geht es ab in die Maske. Kurz hänge ich noch in meiner Garderobe rum, bevor es um 18 Uhr heißt: ,Und hier ist Steffen Henssler.‘“


IM WOK GERÄUCHERTE LACHSFORELLE MIT RÖSTI UND EI


> FÜR 3 PERSONEN
> ZUBEREITUNGSZEIT: 50 MINUTEN


ZUTATEN

FÜR DIE LACHSFORELLE

  • 200 g Räuchermehl (Grillbedarf)
  • 2 Lachsforellenfilets (à ca. 80 g; mit Haut)

FÜR DEN GURKENSALAT

  • 1 kleine Gurke
  • 2 Stängel Dill
  • 3 EL Crème fraîche
  • 2 EL Zitronensaft

FÜR DIE RÖSTI

  • 2 große mehlig-kochende Kartoffeln (ca. 350 g)
  • Evtl. 1 EL Kartoffelstärke

FÜR DIE EIER

  • 3 EL Weißweinessig
  • 3 Eier

UND SONST NOCH

  • Salz und Pfeffer
  • Pflanzenöl
  • Wok mit passendem Gittereinsatz und Deckel
HENSSLER LACHSFORELLE

1. Für die Lachsforelle das Räuchermehl im Wok erhitzen, dabei ein- oder zweimal vorsichtig rühren. Inzwischen die Fischfilets waschen und trocken tupfen.

2. Für den Gurkensalat die Gurke schälen, längs halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Dann die Gurkenhälften in feine Würfel schneiden. Den Dill waschen, trocken tupfen und fein hacken. Die Gurken mit Crème fraîche mischen und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Dill abschmecken.

3. Für die Rösti die Kartoffeln schälen, grob raspeln und in ein Sieb geben. Das Kartoffelwasser aus den Kartoffeln herauspressen und die Masse mit Salz und Pfeffer würzen. Falls die Kartoffeln zu feucht sind, noch 1 EL Kartoffelstärke unterrühren. 1-2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und darin 3 Rösti ausbacken. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen, warm halten.

4. Für die Eier in einem Topf 1,5 l Wasser mit dem Essig aufkochen. Mit einem Schneebesen einen Strudel im Essigwasser erzeugen, die Eier zum Pochieren aufschlagen und mit der Schöpfkelle nach und nach ins rotierende Wasser setzen. Die Eier 4 Minuten pochieren, herausnehmen und abtropfen lassen.

5. Das Räuchermehl im Wok anzünden, sodass es an der ganzen Oberfläche brennt. Die Forellenfilets auf der Hautseite auf dem Gittereinsatz im Wok in den Räucherdampf legen. Den Wok vom Herd nehmen und die Lachsforelle darin zugedeckt 4 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Filets aus dem Rauch nehmen, der Länge nach teilen, von der Haut befreien und in Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

6. Zum Servieren auf Tellern mittig jeweils 1 Rösti anrichten und einige Fischwürfel und 1 pochiertes Ei daraufsetzen. Den Gurkensalat darüber verteilen.


SCHOKO MALHEUR MIT ORANGEN UND BLAUBEEREIS


> FÜR 3 PERSONEN
> ZUBEREITUNGSZEIT: 1 STUNDE
> BACKEN: 10 MINUTEN

ZUTATEN

FÜR DEN ORANGENKARAMELL

  • 100 ml Orangensaft
  • ausgelöste Filets von 1 Orange

FÜR DAS BLAUBEEREIS

  • 200 g TK-Blaubeeren
  • 150 g Crème fraîche
  • abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone
  • 1 haselnussgroßes Stück Ingwer

FÜR DIE KÜCHLEIN

  • 180 g Zartbitterschokolade
(70 % Kakaoanteil)
  • 3 Eier
  • ½ TL Backpulver
  • 1/2 -1/4 Banane
  • 2 EL Mandelstifte (nach Belieben)
  • Minzespitzen

UND SONST NOCH

  • Zucker, Puderzucker
  • Butter, Mehl
  • Salz
HENSSLER SCHOKO-MALHEUR

1. Für den Orangenkaramell in einem Topf 4 EL Zucker karamellisieren. Mit Orangensaft ablöschen und die Orangenfilets hineingeben. Alles bei starker Hitze 3 Minuten einkochen lassen, vom Herd nehmen und beiseitestellen.

2. Für das Eis gefrorene Beeren, Crème fraîche, 3 EL Puderzucker, Zitronensaft und etwas Zitronenschale sowie geriebenen Ingwer in der Küchenmaschine oder in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer zu einem Blitzeis pürieren. Nochmals abschmecken und bis zum Servieren ins Tiefkühlfach stellen.

3. Für die Küchlein den Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, 100g Schokolade im Ganzen daraufsetzen und im Ofen etwa 5 Minuten schmelzen. Herausnehmen und die gebrannte Schokolade bis zum Servieren kühl stellen (den Ofen nicht ausschalten).

4. Ein weiteres Backblech mit Backpapier auslegen. Drei Anrichteringe oder Souffléförmchen (je ca. 8 cm Durchmesser) mit Butter einfetten, mit Mehl ausstäuben und nebeneinander auf das Blech setzen. 100 g Butter und übrige 80 g Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen, kurz abkühlen lassen. 2 Eier trennen. 1 ganzes Ei und 2 Eigelbe mit 70 g Zucker schaumig aufschlagen und vorsichtig unter die abgekühlte Schokomischung ziehen. Die 2 übrigen Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen. 40 g Mehl mit dem Backpulver über die Schokomasse sieben und einarbeiten, zuletzt den Eischnee unterziehen.

5. Die Masse etwa drei Viertel hoch auf die Ringe verteilen. Die Banane schälen und in Würfel schneiden, je 1–2 TL Bananenwürfel in die Schokomasse sinken lassen. Die Küchlein nach Belieben mit Mandelstiften bestreuen und im Ofen 8–10 Minuten backen, herausnehmen und sofort servieren. Inzwischen die Minzespitzen waschen und trocken tupfen.

6. Zum Servieren die gebrannte Schokolade auf die Teller reiben oder fein hacken, die gehackte Minze danebenstreuen und jeweils 1 Nocke Eis daraufsetzen. Den heißen Schokoladenkuchen danebensetzen, mit je 1 beiseitegelegten Minzeblatt garnieren und den Orangenkaramell darum herumträufeln dann je mit 1 Minzespitze garnieren.


☘ ☘ ☘ GEWINNSPIEL ☘ ☘ ☘

Gewinnspiel


Exklusiv für Sie hat Steffen Henssler 20 Exemplare seines neuen Kochbuchs "Grill den Henssler – Das Finale" signiert! Mit ein bisschen Glück, können Sie eines davon gewinnen, wenn Sie uns unten Ihren besten, einfachsten oder raffiniertesten Küchentrick verraten. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Der Teilnahmeschluss war der 12.11.17 um 23:59 Uhr. Die Gewinner wurden per eMail benachrichtigt.

Kommentare
von BRIGITTE R. am 25.10.2017
Abmessen leicht gemacht
So bleiben keine klebrige Zutaten wie Honig am Messbecher kleben . Er wird vor Gebrauch innen dünn mit Öl grrieben . Funktioniert auch mit Knethaken beim Mixer.
von Petra Dornauer am 25.10.2017
Mit Käse gratinieren
Bei Gemüse oder Kartoffelgratin mische ich den geriebenen Käse mit Semmelbröseln und gebe die Mischung oben drüber. Effekt: Man erhält dadurch eine wunderbare, knusprige Käsekrüste.
von Sabine Quilitzsch am 26.10.2017
Joghurtsalatsauce geschmacklich aufpeppen
Salatsauce auf der Basis von Joghurt ist gesund und lecker. Um sie aber noch ein bisschen leckerer und geschmacklich ein wenig runder zu machen, gebe ich noch einen Eßlöffel Mayonnaise dazu. Das bringt zwar ein paar Kalorien mehr, ist aber sehr lecker.
von Petra Scheffel am 26.10.2017
Energie sparen
Ich heize den Backofen nur noch in den seltesten Fällen vor. Ich verlängere die die Backzeit um ca 10 min und das Ergebnis ist perfekt meistens ist die Verlängerung der backzeit gar nicht nötig :-)
von Anja am 26.10.2017
Trick in der Küche?
Ich lasse meine liebe Cousine kochen, die kann noch gute alte Hausmannskost und dies immer sehr lecker ;-) und leckere Hühnersuppe macht gesund :-D
von Michael Wahlmüller am 26.10.2017
Trick 17
Also es geht echt nichts über Plankenlachs!! Einfach ein absoluter Traum. Lachs gewürzt und mariniert auf ein Holzbrett(Planke) und dann ab auf den Grill. Und das Geheimnis hierbei,dass man den Lachs einritzt und da dann Limetten oder Zitronenstücke reingibt. Und liebe Leute ich sage Euch,dass ist echt der Hammer. Es gibt echt nichts besseres. "Ein Träumchen" würde Horst Lichter sagen.
von Gabriele am 26.10.2017
mein Trick
damit der Guglhupf gut aus der Form kommt nach dem einfetten die Form mit Semmelbrösel bestreuen, dann flutscht er förmlich raus :)
von Thomas am 26.10.2017
ohne Haut ists leckerer
Pudding noch heiß mit Zucker bestreuen damit sich keine Haut bildet
von Petra A am 26.10.2017
Süßes bei Herzhaftem
Ich gebe bei der Zubereitung von Fleischgerichten gerne ein wenig Honig zu, das verfeinert den Geschmack.
von Christian Bloch am 26.10.2017
Leichter spülen
Wenn man einen Kuchenteig oder Pfannenkuchenteig gemacht hat, die Rührschüssel mit kaltem Wasser auswaschen. Denn mit warmen Wasser gibt es eine schmierige Pampe.
von Uta Schaffhausen am 26.10.2017
einfacher gehts nicht
Jedes herzhafte Gericht wird einfach lecker durch die Verwendung eines guten Kräutersalzes und etwas Knoblauch.
von Nadine am 26.10.2017
schnelle Tomatengrundlage
wenn ich schnell eine Tomatengrundlage für einen Sud oder Soßen brauche und keine Lust habe die Tomaten zu häuten schneide ich sie quer durch und reibe sie über eine normale Küchenreibe, sodass ich am Ende nur noch die Schale in der Hand habe
von Stieger Helen am 26.10.2017
Küchentrick
An oder Ein gebrannte Kochtöpfe oder Pfannen mit Natron od. Backpulver und heisses Wasser für ca. 15 Minuten einlegen.Nacher normal reinigen
von bianca koch am 26.10.2017
alles in eins
ich mische gewürze und Flüssigkeiten generell im schraubglas an ... alles vermischt sich gut und man hat nie Klümpchen
von Jennifer Hedrich am 27.10.2017
Frikadellen knusprig und würzig
Ich mache immer in den Hackfleischteig für Frikadellen einen Teelöffel Senf und Paniermehl, damit werden sie würziger und knuspriger
von Simone Schuberth am 27.10.2017
Sauce zu fettreich - so zaubere ich das Fett weg:
Die Sauce ist lecker, doch etwas zu fettig? Dann in den Kühlschrank damit! Da bildet sich auf der Flüssigkeit nach einer Weile eine Fettschicht (einzelne Fettaugen), die sich dann leicht abnehmen lässt. Hast du keine Zeit? Kein Problem: Dann wickle stattdessen einpaar Eiswürfel in ein sauberes Tuch (Küchentuch) und gebe dies in die Sauce, das Fett erkaltet und bleibt an dem Eisbeutel hängen.
von Silke Bremer- Spandl am 27.10.2017
Erdbeeren entstielen
Erdbeeren entstielen Steckt einen Strohhalm von unten durch die Erdbeere und schiebe ihn zum Stielansatz durch, sie wird schnell und einfach entstielt!
von sabine ohnesorge am 27.10.2017
vesalzene suppe ?!
einfach mal paar rohe kartoffelscheiben mit reingeben in die suppe und nochmal die suppe aufkochen lassen.. dann wieder herausfischen ;) da ist man zwar immer noch verliebt aber die suppe dann auch genießbarer :)
von Sandra R am 27.10.2017
Wassermelonen leichter schneiden
Wassermelonen lassen sich super gut und viel einfacher, als man denkt, schneiden: Halbieren Sie die Frucht mit einem großen Messer und schneiden Sie die Hälfen in ca. 2 cm dicke Scheiben. Anschließend schneiden Sie die Scheiben noch einmal quer in mundgerechte Stücke. Fertig!
von Adela Skrilecz am 27.10.2017
Anstechen von Kuchen
Das Anstechen von Kuchen ist eine einfache Methode, um festzustellen, ob das Backwerk (Kuchen, Torten) gar ist. Dabei sticht man immer mit einem Holzstäbchen frühestens nach zwei Drittel der Backzeit in den Kuchen hinein. Das Stäbchen wird dabei senkrecht in die Mitte des Kuchens oder der Torte hineingesteckt. Das Backwerk ist gar, wenn am Stäbchen kein Teig bzw. keine Masse haften bleibt oder eine Kerntemperatur von mehr als 70 °C erreicht ist. Man kann dies evtl. auch mit Kerntemperaturmesser überprüfen.
von Björn Brunner am 27.10.2017
Honig
Wenn Honig fest wird, sollte man ihn niemals über 40 °C erwärmen, weil dabei wichtige Vitamine verloren gehen. Trotzdem kann man Honig zum Kochen und Backen verwenden, da die Aromastoffe erhalten bleiben.
von Claudia am 27.10.2017
Zitronensäure gg. Kalkflecken
Zitronensäure gegen Kalk ist das Beste, was es gibt. Zum Entkalken der Kaffeemaschine, des Wasserkochers oder auch für kurze Zeit in beschlagene Töpfe - und alles glänzt wie neu!
von Barbara Weidinger am 27.10.2017
Kochtipss
niemals zu viel Backpulver dazu geben, schmeckt man sonst heraus. Vanillezucker,Orangenzucker oder Zitronenzucker selber machen, schmeckt viel intensiver und ist einfach der Hit
von Karl am 27.10.2017
Gegen klebrige Hände und Flächen
Wenn ich Mandelhörnchen forme, trage ich grundsätzlich Gummihandschuhe und tauche die Hände immer wieder in kaltes Wasser. Das verhindert klebrige Hände und die Hörnchen lassen sich wesentlich leichter formen.
von Heike am 27.10.2017
Plätzchenbacken ohne viel Verschnitt!!
Ich setze bein ausstechen von Plätzchen immer die Ausstechformen dicht aneinander - dabei lasse ich sie gerne im Teig stecken - so habe ich kaum Reste - und muß nicht so oft den Teig ausrollen.
von Darina am 27.10.2017
feste Butter
wer beim Kuchen backen vergessen hat die Butter raus zu stellen, kann diese einfach für ein paar Sekunden in der Mikrowelle erhitzen. Die Butter ist ganz schnell weich zum verarbeiten.
von Renate Busch am 27.10.2017
Keine Tränen
Zwiebeln vor dem schneiden in den Kühlschrank legen. Dann tränen die Augen beim schneiden nicht.
von Helga N. am 27.10.2017
Würfelzucker
ich verwende gerne für meine Gerichte 1-3 Würfelzucker in der Soße. Es entsteht für mich ein leichter feiner Geschmack auch wenn die Soße selbst scharf sein sollte.
von Andrea Braun am 28.10.2017
Knusprige Waffeln
Waffeln werden knuspriger, wenn man die Milch im Teig gegen Mineralwasser austauscht!
von Drnise V. am 28.10.2017
Zwiebeln
Zwiebeln vor dem schneiden in den Kühlschrank legen. Dann tränen die Augen beim schneiden nicht.
von Ursula am 28.10.2017
Alles aus der Zitrone herausholen!
Ich rolle eine Zitrone mit Druck über die Arbeitsfläche, so dass sie insgesamt weicher wird. Danach halbieren und auspressen. So kommt wirklich der komplette Saft bis zum letzten Tropfen aus der Zitrone.
von Michaela am 28.10.2017
Kuchen im Glas
Kuchen backe ich gerne im Glas, danach gleich verschliessen - so hält er Wochen und ich habe immer Kuchen auf Vorrat wenn mal jemand unverhofft vorbeikommt!
von Brigitte am 28.10.2017
Luchsweg 8, 21244 Buchholz
Wenn man mal kein Creme Fraiche im Haus hat, kann man sich mit Sahne und einem Schuss Zitronensaft selbst etwas herstellen.
von Robmän am 28.10.2017
Kartoffelbrei
Mischen Sie geschnittene Karotten in den Kartoffelbrei, das schmeckt suuuper!
von Stefan Doblinger am 28.10.2017
Kartoffelbrei
Kartoffelbrei wird erst so richtig lecker wenn man genauso viel Butter her nimmt wie Kartoffeln
von MartinWeidemann am 28.10.2017
Gewürze
Gewürze einfach frisch Mörsern, dann schmecken sie einfach intensiver und besser
von gerlinde kaneberg am 28.10.2017
braune sosen
gebe zum braten zwiebelschalen, macht eine schöne braune sose
von Lisa am 28.10.2017
Gewürze
Ganze Gewürze wie Koriander oder Kreuzkümmel röste ich vor dem Mörsern immer in der Pfanne an, das macht den Geschmack intensiver.
von Axel am 28.10.2017
Nicht zu verachten
Die Küchentür zu machen (von außen)
von Sabine am 28.10.2017
Edelstahl-Kaffeekanne säubern
Die Kanne meiner Kaffeemaschine reinige ich blitzschnell und gründlich, indem ich ein bißchen Backpulver hineingebe und mit etwas Wasser auffülle. Ablagerungen und Ränder lösen sich in kurzer Zeit auf
von JO am 29.10.2017
Ohren zu
Mein Mann hat immer die "besten Koch Tipps"- ich höre da lieber nicht hin und koche,wie ich es schon 40 Jahre lang machte...er rührt kein Kochtopp an....
von Candy am 29.10.2017
Schnelle Zubereitung
Ich lasse meinen Mann die Kartoffeln, Gemüse usw. putzen und schälen das spart ungemein zeit.
von Regina Schabow am 29.10.2017
knuspriges Hähnchen
Brathähnchen mit richtig krosser Haut mache ich so: Ich salze das Hähnchen rundherum und lasse es über Nacht unabgedeckt im Kühlschrank stehen. Das entzieht der Haut Wasser, wodurch sie besonders knusprig wird.
von Andrea am 29.10.2017
Pilzgerichte aufpeppen
Ich gebe kurz vor dem Servieren einen TL Trüffelbutter zu meinen Pilzgerichten. Dann schmecken selbst weiße Zuchtchampignons aromatisch.
von Julia Dionis am 29.10.2017
Gegen rutschenden Leckereien
Damit ein Kuchen / Torte oder auch serviergläser beim Tragen nicht verrutschen oder gar vom Teller rutschen , Klebe ich diese mit einem Klecks Honig fest . Habe ich noch was übrig geht das auch mit etwas Marzipan oder Fondant .
von Melanie am 29.10.2017
Raffinierter Küchentrick
Mein raffiniertester Küchentrick ist ganz einfach, ich lasse meinen Mann kochen ;)
von Rose am 29.10.2017
Reis für herzhsfate Gerichte
Reis brate ich immer mit etwas Öl in der Pfanne glasig an und fülle dies dann mit der entsprechenden Menge kochenden Wasser bzw. mit Gemüsebrühe auf. Auf eine Tasse Reis kommen 2 Tassen Wasser (gleiche Größe).
von Rosi Pastuovic am 29.10.2017
mache nur Essen
Mein Sohn kocht genauso gerne wie mein Mann es getan hat, ich mache nur Essen (schmecken tut's trotzdem), aber die Leidenschaft fehlt.
von Lisa am 29.10.2017
Fett sparen
Beim Backen kann man jede Menge Kalorieren sparen, in dem man die angegebene Butter- oder Margarine-Menge zur Hälfte durch Wasser ersetzt. Oder, man kann sie sogar ganz durch Joghurt ersetzen. Man schmeckt keinen Unterschied und spart eine Menge Kalorien.
von Lore Filewski am 29.10.2017
Eierstich in der Mikrowelle
Geht Ruck zuck und gelingt immer ! Großen Kaffeebecher ausfetten mit Margarine . Zwei ganze Eier 20 ml Shne oder Milch eine Prise Salz eine Prise Muskat kräftig mit einer Gabel verrühren ab damit in die Mikrowelle bei 800 Watt für 3 Min. auf ein Brett stürzen,abkühlen lassen,schneiden In die Hühnersuppe geben ! Guten Appetit !!
von Michele am 29.10.2017
Marmeladengläser beschriften
Für selbstgemachte Marmelade benutze ich keine Etiketten sondern einen weißen Lackstift. Der Schriftzug lässt sich später prima mit Backofenspray - kurz einwirken lassen - vom Glas wischen.
von Elke Krüger am 29.10.2017
Rezepte erhalten
Kurz bevor ich bei meinen Eltern ausgezogen bin habe ich mir eine Rezeptemappe angelegt. Einteilungen für Suppen, Vorspeisen, Kartoffel-Gerichte Beilagen, Fleisch, Gemüe, Salate, Nachspeisen, Kuchen ,... So habe ich die Zutaten (den Geschmack) wie bei "Mutter" und weiss wie es schmeckt. Auch als Geschenkedee für Kinder, Enkel, mit Bildern, Fotos, kleinen Geschichten zu den Rezepten sind möglich. In der heutigen Zeit auch als Fotobuch machbar.
von Carmen am 29.10.2017
Zitronen auspressen
Zitrusfrüchte geben deutlich mehr Saft, wenn man sie vor dem Auspressen 15 Sekunden in der Mikrowelle erwärmt.
von Petra M. am 29.10.2017
Zeitersparnis bei Kindergeburstagen
Ich besitze 2 Muffinbleche, enorme Zeitersparnis.
von silentchase am 29.10.2017
Alte Brötchen ..
.. sind Gold wert. Zu Semmelbröseln geraspelt, in Butter golden angeröstet .. ein vorzügliches Topping für 1000 Gerichte
von Mathias am 29.10.2017
Pfannkuchen
Wenn die Pfannkuchen richtig fluffig und lecker werden sollen, ersetze ich die Milch durch Mineralwasser! Viele Grüße
von Ursula Kies am 29.10.2017
Trick 17
ich gebe in den Pfannkuchenteig zum Schluss einen Schuss Mineralwasser, dann werden die Pfannkuchen richtig schön fluffig und locker.
von Sonja am 29.10.2017
Zwiebeln schneiden
Beim Zwiebeln schneiden einfach die ganze Zeit durch den Mund atmen. So tränen die Augen nicht.
von Elke B. am 29.10.2017
Entspannung
Der beste Trick ist für mich ein Glas Rotwein beim Kochen genießen.
von Lutze am 29.10.2017
Kreativ
Ich lass mich gern von Rezepten inspirieren,schau dann was da ist und koche dann frei Schnauze. Da kommen die interessantesten, nicht wiederholbaren Gerichte bei raus. Das macht glücklich, weil selbst gemacht und nach individuellem Gusto.
von Jule am 29.10.2017
Bratkartoffeln
Ich liebe Bratkartoffeln, aber oft fehlt mir der Platz für eine große oder zwei kleine Pfannen auf dem Herd neben den Töpfen für die „Hauptspeise“. Dann schneide ich vorgekochte Kartoffeln in Scheiben, mische sie mit Öl, Salz und Kräutern und verteile sie auf dem Backblech. Bei 200 Grad für ca. 30 Minuten werden sie perfekt.
von Monika am 29.10.2017
Schwäbische Spätzle
Meine schwäbische Spätzle mache ich mit Milch anstatt Wasser, so werden sie wunderbar cremig, Rahmspätzle der besonderen Art.
von Klaus H. am 29.10.2017
Gerüche im Kühlschrank
Man stelle ein Schälchen mit frischem Kaffeesatz in den Kühlschrank - der unangenehme Geruch verschwindet.
von Bea Reiter am 29.10.2017
Puderzucker
.... für den Mürbeteig verwenden, gibt ganz mürbe und zarte Plätzchen. Puderzucker eignet sich auch bestens zum Karamellisieren, geht besonders fix.
von Margret Klein am 29.10.2017
laugenweckle
Um dienLaugenweckle etwas kerniger zu machen nehme ich einen Teil Roggenmehl,zum Teig!
von Svenj am 29.10.2017
Chaos vermeiden
Damit kein chaos in der küche entsteht sollte man die frau alles einräumen und einrichten lassen.die weis genau wo alles steht und kann in ruhe alles vorbereiten etc..zumindest bei uns ist es so besser 😊😋😉
von Cornelia A. am 29.10.2017
Rösti
Für Rösti koche ich die Kartoffel bereits am Vortag, dann kann man sie besser reiben und verarbeiten.
von Kathi am 29.10.2017
Sojasauce statt Salz
Für meine feinen Fleischgerichte nehme ich als Würze nach dem anbraten kein Salz sondern Sojasauce. Vorsichtig dosiert, schmeckt super.
von Dagmar am 29.10.2017
Knusprige Panade
Ich paniere neuerdings sehr gerne Gemüse, Fleisch und Fisch mit Pankobröseln. Blumenkohl z. B. erst blanchieren, dann in Ei vermischt mit Sojasoße tunken und in Pankobröseln wälzen. In heißem Fett ausbraten, dazu leckeren Tomatensalat und eine selbst gemachte Remoulade. einfach lecker!!
von Michaela Widmann am 29.10.2017
Zum Andicken
Zum Andicken ist sehr gut gemahlener Reis geeignet, da er für viele bekömmlicher als Mehl ist
von Brigida Kraft am 29.10.2017
Teig auswellen
Mürbteig lässt sich zwischen Klarsichtfolie problemlos auswellen. Nichts klebt!
von Heidi am 29.10.2017
Pudding, Flammeri ohne Haut
Damit Pudding nach dem Kochen keine Haut bekommt, decke ich ihn in der Schüssel mit Klarsichtfolie ab. Ich streue keinen Zucker drauf, um Kalorien zu sparen.
von Thomas am 29.10.2017
Zwiebeln schälen ohne Tränen
Nachdem ich viele Dinge ausprobiert habe, bin ich bei größeren Mengen Zwiebeln auf die Idee gekommen, einen Ventilator neben mich zu stellen. So werden die Dämpfe zur Seite weg geweht und mir bleiben viele Tränen erspart.
von Dorothee am 29.10.2017
Schnittlauch schnell geschnitten
Frischen Schnittlauch schneide ich nicht mit Messer und Schneidebrett, sondern mit einer Schere. Das geht schnell und das Ergebnis sieht gleichmäßiger aus.
von Rabea am 29.10.2017
Selbstgemachter Vanillezucker
Vanillezucker mache ich selbst - einfach eine aufgeschlitzte und dem Mark beraubte Vanilleschote in ein Einmachglas mit Zucker stecken.
von Iris Tunka am 29.10.2017
Schöne Fluffige Panier beim Schnitzerl
Beim Panieren von Schnitzerl niemals irgendwelche fremde Flüssigkeiten (Öl,Milch) unter das Ei geben. sondern das Ei mit einem Stabmixer kurz aufschlagen. Fleisch mehlieren (Mehl abschütteln) dann Ei, und Bröseln (fein gerieben nicht zu grob) auch abschütteln. und das Schnitzerl in der Pfanne immer leicht schwenken.
von Eva am 29.10.2017
Patatas Bravas - Knusprige Kartoffeln
Kartoffeln werden im Ofen besonders knusprig, wenn mann die in Stücke geschnittenen Kartoffeln ca.5 Min ankocht, dann abseit und im Topf mit Deckel kurz schüttelt, so dass das Äußere weich geschlagen wird. Dann in den Ofen für ca. 10-15 Minuten und Olivenöl darüber träufeln. Die Patatas Bravas werden wunderbar, innen schön zart und außen kross
von marion reuter am 29.10.2017
Abmessen
Um auch kleinere Flüssigkeitsmengen abmessen zu können, nutze ich ein Babyfläschchen
von Sandra am 29.10.2017
Kräutersalz
Mit Kräutersalz lassen sich viel Gerichte einfac verfeinern und z.B. Fleisch, Reis und Soße erhalten Geschmack.
von litwis am 29.10.2017
Spritzbeutel befüllen
Um einen Spritzbeutel mit Marmelade, Sahne, Kuvertüre oder auch Püree (z.B. für Macaire-Kartoffeln) zu füllen, stülpe ich diesen über einen hohen Rührbecher, so lässt sich alles ganz leicht einfüllen.
von Klaus Reinhardt am 29.10.2017
So einfach
Pfanne Kuchen werden wunderbar zart und fluffig, indem ich die Flüssigkeit durch Buttermilch ersetze
von heige am 29.10.2017
Spüle ist das A und O
Egal, wie's in der Küche aussieht-die Spüle hat Priorität. Sie ist der Blickfang und sollte jeden Abend sauber und aufgeräumt sein. Für mich ein absolutes Muss (Wohlfühlcharakter !)
von Sylke am 29.10.2017
Salatdressing
Mit einem Löffel Marmelade lässt sich prima das Salatdressing verfeinern. Das ist eine gute Verwendung für die selbst gemachte Marmelade, die nicht so ganz fest geworden ist.
von HEIKO am 29.10.2017
ESSEN HÄLT LEIB UND SEELE ZUSAMMEN
GUTES ESSEN KANN SELBST DIE SCHLECHTESTE STIMMUNG STARK VERBESSERN DESHALB IST KOCHEN UND DANN ESSEN IMMER AUCH RUNTERKOMMEN UND STIMMUNG AUFBESSERN
von heike am 29.10.2017
klebriger Teig
klebriger Teig läßt sich prima zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen
von Susanne am 29.10.2017
Milch aufkochen
Wenn man den Kochtopf vorher mit Wasser ausspült kann die Milch nicht so leicht anbrennen
von Ina am 29.10.2017
Parmesan optimal lagern
Parmesankäse am besten eng in Butterbrotpapier einwickeln, Gummiband drum herum. So bleibt er gut haltbar, wird nicht zu hart und schimmelt nicht.
von Jutta Ebner am 29.10.2017
Rohe Champignons werden nicht braun
Rohe Champignons sind toll in einem Salat: damit sie nicht braun werden, sofort nach dem Schneiden mit Zitronensaft beträufeln.
von Kirsten am 29.10.2017
Pfannen vom Fischgeruch reinigen
Salz auf de Pfanne streuen, erhitzen. Wenn das Salz braun ist, ist die Pfanne geruchsfrei. Dann mit Papier die Pfanne ausreiben.
von Silvia am 29.10.2017
Wenn Zwiebeln in
den Augen brennen , einfach Wasser im Mund lassen und drauf losschneiden :)
von Helga am 29.10.2017
Ei vom Eiweiß trennen und Chicoree verliert Bitterkeit
Wenn das aufgeschlagene Ei in ein Trichter gegeben wird, gleitet das Eiweiß hindurch und das Eigelb verbleibt im Trichter. Chicoree oder auch Endiviensalat verliert den bitteren Geschmack, wenn man den geschnittenen Salat eine halbe Stunde lang in warmes Wasser legt.
von Ursula Sauer am 29.10.2017
"Backofen"
HALLO, es geht um das Vorheizen des Backofen, dass mache ich überhaupt nicht mehr! Denn es kostet viel Strom, ich verlängere die Backzeit einfach um 10 Minuten mehr und es klappt prima. Danke. Ursula Sauer
von Edith Tragesser am 29.10.2017
Wie kommt Kuchen unbeschadet aus der Form?
Ich mag den Geschmack von Semmelbröseln nicht an meinen Kuchen. Deshalb streue ich jede Form, egal welche, nur mit gemahlenen Mandeln oder Haselnüssen aus. Jeder Kuchen löst sich prima aus der Form - und es schmeckt gut!
von Elisabeth am 29.10.2017
Kräuter
Bei pikanten Speisen mit frischen Kräutern (Rosmarin, Thymian, Basilikum, Petersilie, Schnittlauch etc.) und essbaren Blüten (Kapuzinerkresse, Borretschblüten etc.), die gut auch im Hochbeet oder der Fensterbank gezogen werden können, für Gaumen und Augen final abschmecken.
von Alter Däne am 29.10.2017
Knödelbrot Alternative
Wenn ich altbackenes Brot habe, schneide ich es in kleine Würfel und friere es ein. So habe ich immer etwas für Semmelknödel oder Sauce andicken im Gefrierschrank.
von Anita Glatz am 29.10.2017
Penne della casa Anita
- bunte Penne bissfest kochen - eine kleine geschnittene Zwiebel in Olivenöl anrösten - div. Gemüse, das ich gerade in Kühlschrank vorrätig habe und schon aufgebraucht gehört (z.B. Paradeiser, Paprika, Zucchini, Karotten, ...) putzen, waschen und auch klein schneider und im Zwiebel/Ölgemisch mitrösten. Mit Knoblauch, Chilli, Salu, Pfeffer und frischen Kräutern nach Geschmack würzen. Danach noch etwas Kochwasser von den Penne dazugeben. - dazu noch frisch geriebener Parmesan Gutes Gelingen!
von Melitta am 29.10.2017
Palatschinken
ich gebe in den Palatschinkenteig etwas Mineralwasser, wird dadurch fluffiger
von Elisabeth Roth am 29.10.2017
Gesundheit
Ich gebe in fast alle Gerichte eine kleine Prise Ingwer, das hält gesund. Kein Schnupfen in der Familie seit dieser Zeit!
von Ingrid am 29.10.2017
Parmesan
den ich nicht fein gerieben haben möchte, schneide ich mit dem Sparschäler, dann sieht man ihn noch.
von Ines am 29.10.2017
Buttermilch
ich gebe Buttermilch zum palatschinkenteig,da wird er schön flaumig
von silvia am 29.10.2017
weniger Spülen
Da ich immer noch per Hand spüle liebe ich Gerichte Alles aus einer Pfanne / Wok und es schmeckt
von Kirsten am 29.10.2017
Schulz
Mürbeteig Wenn Mürbeteig zu bröckelig wird, einfach einen Löffel Quark untermischen und kalt stellen.
von Carmen R am 30.10.2017
Brtkartoffeln
Damit die Bratkartoffeln knusprig werden: Die Scheiben kurz in Wasser legen, damit die Stärke entzogen wird.
von Martin am 30.10.2017
Zwiebelschneiden
Ich lasse immer meine Kontaktlinsen drinnen und schon fange ich nicht zum "Weinen" an!
von Lisa am 30.10.2017
Küchentipps
Es gibt so viele Tipps und Trick....und viele werden Familiär weitergegeben. Man muss nur zuhören....frische Eier verwenden die auf Zimmertemperatur sind, eine gute Küchenmaschine, frisches, wohl temperiertes Fleisch, am besten über Nacht marinieren, frisches Obst und Gemüse, die Schalen weiterverwenden, Fleisch immer übergießen oder abdecken und nicht zu heiß drehen....Ich komme einfach nicht zu einem ende, da ich mich nicht entscheiden kann, welcher mein Tipp nr. 1 ist. Ich könnte noch stunden weiterschreiben....
von Eva Huber am 30.10.2017
Krosse Ciabatta Brötchen
Bei ciabatta oder anderen Brötchen: Backofen nicht vorheizen, sondern die Teiglinge in das kalte Rohr schon beim aufheizen einstellen.
von Hansel am 30.10.2017
keinen bitteren Kaffee
Ich gebe zum Kaffeepulver immer etwas Salz dazu, dann wird der Kaffee nicht bitter.
von Daniela S. am 30.10.2017
Tipps und Hilfen
Da weiss man gar nicht, wo man ansetzen soll.... denke es is abhängig von der Art, was man kocht und was evtl schief gelaufen ist... wichtig: nicht verzweifeln und immer mit Herzblut und viel Liebe Gerichte zubereiten, dann geht alles von selber....💖💖💖
von Marie am 30.10.2017
leckere PopCorn mit Karamellkruste
Popcorn sind schnell selbstgemacht... ich karamellisiere erst den Zucker und dann gebe ich schnell eine Hand Maiskörner in die Pfanne... Wichtig ist, die Pfanne immer zu "rütteln", damit nichts kleben /anbrennen kann... innerhalb 5 Minuten --Popcorn wie im Kino und besser... :-)
von Nicole S. am 30.10.2017
eine Prise...
Zu süßen Speisen immer eine Prise Salz, zu Salzigem eine Prise Zucker (oder Marmelade, Honig oder Cola)!
von Heike O. am 30.10.2017
SELBSTANBAU
ICH BAUE GERNE MAL GEMÜSE SELBST AN - TOTAL FRISCH UND LECKER UND DANN LECKER ZUBEREITET IST AUCH NOCH GESUND
von Karin am 30.10.2017
geriebene Zitronen-/Orangenschalen auf Vorrat
Vielen Backrezepte enthalten in der Zutatenliste oft "geriebene Zitronen- oder Orangenschalen". Ich kaufe meist gleich mehrere Früchte, vermische die geriebenen Schalen mit (Fein-)Kristallzucker und lagere sie in einem Drehverschlussglas im Kühlschrank und hab dann immer griffbereit Zitronen- oder Orangenschalen.
von Melanie F. am 30.10.2017
Heiße Spritzer
Bevor ich das Fleisch in die Pfanne mit dem heißen Öl gebe, streue ich ein bisschen Salz hinein. Das verringert das Spritzen des Öles beim Braten.
von Michaela am 30.10.2017
Granatapfel mühelos entkernen
Den Granatapfel in einer Schüssel mit Wasser aufschneiden. Dann den Granatapfel ohne lästige Spritzer unter Wasser entkernen. Die Kerne sinken dabei nach unten, die Trennhäute schwimmen an der Wasseroberfläche. Durch ein Sieb abgießen - fertig!
von Esther Handfest am 30.10.2017
Nicht Telefonieren!
Beim ochen nicht ans Telefon gehen, dann brennt auch nichts an oder verkocht!
von Klaus Becker am 30.10.2017
Altes Brot
Wenn ich mal wieder trockenes Brot habe, friere iches es ein oder schneide es gleich in kleine Stücke und übergieße es mit heißer Milch. Leckere und schnelle Zwischenmahlzeit.
von Ute Heimberger am 30.10.2017
Neujahrsröllchen
Neujahrsröllchen direkt aus dem Waffeleisen nehmen und in einem mittelgroßen Trichter abkühlen lassen. So kann man sie alle ineinander schieben und platzsparend im Kekseimer lagern.
von Karin am 30.10.2017
Salatdressing
Mein Tipp für Salatdressing ist Gurkenbrühe. Geht schnell und einfach, ist meist sehr würzig und teilweise sind auch bereits Paprika- und Zwiebelstückchen etc. enthalten!
von Beate am 30.10.2017
Tomatensoße
Tomatensoße bekommt einen intensiveren Geschmack durch etwas (Rohr-) Zucker.
von Heidi Finkenrath am 30.10.2017
Mamas Tip
Meine Mama hat immer bei Rührteig einen Schuss Mineralwasser dazu gegeben und der Teig war immer leicht und lecker.
von Christine F. am 31.10.2017
Gute Investition...
Da ich nicht wirklich gut kochen kann, gibt es bei mir oft "Dosenfutter"....Deshalb habe ich immer einen GUTEN Dosenöffner im Haus....
von PetraB am 31.10.2017
"Super lecker"
Ich verfeinere mein "Chili con carne" geschmacklich mit Zartbitter Schokolade.
von Kaeptn am 31.10.2017
Tipps für Pizza aus dem Gasgrill
Ich mache meine Pizza nur noch auf dem Gasgrill bei geschlossenem Deckel. Hier kann ich richtig hochheizen. Mein Tipp: Es gibt zwar Pizzasteine fertig zu kaufen, aber eine Schamottplatte vom Kaminbauer tut es genauso gut.
von Sigrid Karsten- Bergold am 31.10.2017
Bohnenkraut an Erbsen?
Wer jetzt im Herbst eine leckerer Erbsensuppe kochen möchte sollte sie auch mit Bohnekraut würzen- es harmoniert wunderbar auch mit Erbsen ! Diesen Geheimtip habe ich von meiner Mutter.
von Vanessa am 31.10.2017
Vorsicht!
Sich beim kochen nicht ablenken lassen :-)
von Claudia am 31.10.2017
Strom sparen
Ich heize den Backofen nur vor, wenn es erforderlich ist, stelle ihn aber generell auch 10 Minuten vor Ende der Garzeit wieder ab, das spart Strom und die Hitze reicht aus, damit Kuchen, Brötchen oder Braten gut durchgebacken sind.
von Simone W. am 31.10.2017
3 unterschiedliche "Tricks"
1. angebrannte Töpfe werden wieder wie neu, wenn man den Topf mit Wasser füllt, etwas Waschpulver dazu gibt und das ganze 10 Minuten vorsichtig köchelt. Noch 1 Stunde Stehen lassen. Säubern. Wieder einsatzbereit. ;o) 2. die Zugabe von fruischen, gehackten, eingefrorenen Kräutern peppt jedes (salzige) Gericht auf. Spendet zusätzlich Mineralien und Vitamine. 3. Hähnchen, auch Hähnchenteile und Braten werden in kurzer Zeit im Ofen knusprig, wenn man sie mehrfach beim (Über-) Backen mit leicht gesalzenem Wasser bestreicht.
von Mareen am 31.10.2017
Bratkartoffeln brauchen recht viel Öl
Leider schmecken Bratkartoffeln in viel Öl gebraten am besten, weil sie sonst nur schlecht knusprig werden. Deshalb würfele ich die Pellkartoffeln, mische sie in einer Schüssel mit einigen EL Öl, gebe Knoblauch, Kräuter u.ä. dazu und verteile sie dann auf einem Blech und schiebe es bei 200°C in den Backofen. Dort lasse ich es 45-60 Min. backen (zwischendurch die Kartoffelwürfel mal wenden). So bekommen die Kartoffeln auch eine tolle Kruste und sie werden mit wenig Öl sehr lecker.
von Toni am 31.10.2017
Er vs. Mich
Koch den Henssler ! ...sonst Kocht er dich.
von Gabi am 31.10.2017
Zucker bunt färben
Man kann Zucker ganz einfach bunt färben, indem man Lebensmittelfarbe in etwas Wasser auflöst. Den Zucker in ein Glas mit Deckel füllen, die bunte Flüssigkeit zu dem Zucker schütten, das Glas verschließen und gut schütteln, dann das Ganze auf einem Backpapier im Ofen trocknen lassen. Anschließend die Zuckerklumpen durch ein feines Sieb geben und schon hat man tollen bunten Zucker.
von Didi am 01.11.2017
Kartoffeln
Kartoffeln dunkel lagern,schälen,Triebe wegschneiden und nur mit lichtundurchlässiger Verpackung kaufen wegen giftigem Solanin ...
von Tanja am 01.11.2017
Aufbewahrung
Ich sammele alle Schraubgläser und verwende sie wieder zum Aufbewahren, Einmachen, Transport und auch als gefülltes selbstgerechtes Geschenk.
von Ina am 01.11.2017
Mikrowelle säubern
einfach eine Tasse mit Zitronensaft in der Mikrowelle erhitzen und schon lassen sich alte Verkrustungen ohne Mühe einfach wegwischen
von Aentschel am 01.11.2017
Schneller Schokokuchen
Ich fülle den Teig für Schokoküchlein in die Muffinform und friere ihn ein. Wenn die Gäste kommen, muss ich es nur kurz aufbacken und habe einen kleinen warmen Schokokuchen mit flüssigem Kern, ohne viel Zeit in der Küche zu stehen.
von Lars am 01.11.2017
Jajajaja
Wasser kochen, damit die Nudeln gut durch werden.
von Anita am 01.11.2017
Backpulver ersetzen
Wenn ich kein Backpulver im Hause habe, ersetze ich es durch zwei EL hochprozentigen Rum. Falls kein Rum genommen werden soll, geht auch ein Schuss stark kohlensäurehaltiges Mineralwasser.
von Jennifer am 01.11.2017
Zitronen- und Orangenabrieb
Oftmals braucht man nur den Abrieb einer halben Frucht. Einfach auch die andere Hälfte abreiben und einfrieren - bei bedarf hat man so etwas auf Vorrat und muss auch nichts wegwerfen.
von Lars am 01.11.2017
Sauce zu saurer
Sollte eine Sauce oder eine Vinaigrette zu sauer sein, einfach ein Lorbeerblatt hinein und die Säure ist weg.
von Dagmar am 01.11.2017
Frische Hefe
Ich teile frische Hefe in Viertel und friere sie ein. Zum Verarbeiten wird sie in lauwarme Wasser oder Milch gerührt, bis sie sich aufgelöst hat. So habe ich immer die passende Menge frische Hefe zur Hand.
von Petra am 01.11.2017
Cremiger Magerquark
Magerquark wird sehr cremig wenn man ihn mit Mineralwasser aufschlägt!
von Roman am 01.11.2017
Bolognese
Gebe zu Bolognesesauce statt Zucker immer ein wenig Ketchup.
von Konstanze am 01.11.2017
Soßen
Anstatt Soßen mit Soßenbinder anzudicken, nehme ich frisch gemahlene getrockente Pilze. Das schmeckt auch noch sehr lecker.
von Denise am 01.11.2017
Knoblauch
Eine Zehe Knoblauch mit der Schale in die Knoblauchpresse geben und durchdrücken - es bleibt nur die Schale übrig und lässt sich kinderleicht aus der Presse herausholen :)
von INGRID am 01.11.2017
SAHNE
SAHNE NICHT MIT ZUCKER SÜßEN SONDERN MIT EINEN ESSLÖFFEL HONIG SÜßEN SCHMECKT BESSER UND BLEIBT LÄNGER FEST
von Eva am 02.11.2017
Spare Spare Spare
Ich friehre gemüseabschnitte immer in einer tüte ein. wenn die tüte voll genug ist, köche ich daraus gemüsebrühe die ich dann einwecke
von Verena am 02.11.2017
Knödel
Immer die Hände anfeuchten beim Knödel formen
von Irmi am 02.11.2017
Vorheizen unnötig
Ich heize den Backofen schon lange nicht mehr vor, wenn ich Brot backe, das Brot gelingt wunderbar
von Ingrid am 02.11.2017
Pudding ohne Haut
Nach dem Puddingkochen sofort einen Deckel auf das Kochgefäß geben, dann bildet sich beim Abkühlen keine Haut!
von Maier Robert am 02.11.2017
Fürs Auge
Sehr oft verwende ich, um es für das Auge schöner zu machen sußes Paprikapulver!
von Jasmin am 02.11.2017
Sauber & billig Fleisch klopfen
Ich klopfe Schnitzel oder Fleisch immer zwischen 2 Frischhaltefolien mit einem Topf. So spar ich mir den Fleischklopfer und das Schneidebrett bleibt sauber und keimfrei.
von Michael O. am 02.11.2017
Intensiv
Tomatensoße bekommt einen intensiveren Geschmack durch Zucker ;)
von Jasmin am 02.11.2017
Kalorienarm und schonend Fisch garen
Ich gare Fisch im Backrohr in einem Backpapierpaeckchen. Dazu hacke ich Kraeuter, Knoblauch und Zwiebeln ganz fein, streiche es auf die Mitte eines Backpapiers, darauf lege ich den gewuerzten Fisch, man kann auch noch Gemuese hinzufuegen. Dann einwickeln und die Seiten mit Heftklammern zusammentackern und ab ins Rohr. Der Fisch duenstet im eigenen Saft und nimmt die Aromen perfekt auf. Ich liebe es!
von Franziska am 02.11.2017
OLIVENÖL
ich brate alles mit Olivenöl, nehme schon lange keine Butter mehr her :)
von Yvonne Komoli am 02.11.2017
Fleisch
Fleisch haltet mit ein wenig Öl länger. Einfach mit paar tropfen Öl das Fleisch einschmieren und in den Kühlschrank stellen. Vorteil: das Fleisch trocknet nicht aus und hält länger.
von Michael V. am 02.11.2017
Beeren länger haltbar machen
Beeren mit Wasser abwaschen; in einen Behälter mit Wasser und Essig (50/50) einlegen; einige Minuten einwirken lassen; mit Wasser wieder abspülen und trocknen; nun in einer Schale mit Papiertücher umfüllen, damit die Feuchtigkeit entweicht - FERTIG! Bakterien sind auf der Oberfläche abgetötet und daher sind die Beeren länger haltbar!!
von Sylvia Bernscherer am 02.11.2017
Pudding ohne Haut
Auf den noch heißen Pudding-- auf die Oberfläche Frischhaltefolie legen und es entsteht keine lästige Haut.
von Judith am 02.11.2017
Pudding
Pudding ohne Haut geht super wenn man Zucker drüber streut
von Petra Wimmer am 02.11.2017
Gulasch zu scharf.... das hilft
einfach rohen Kartoffel reinreiben oder ganze geschälte Kartoffeln reinlegen, diese nehmen die Schärfe :-)
von Philipp am 02.11.2017
Rezepte
Einfach bei jedem Rezept aus einem Kochbuch die Zeitangabe verdoppeln, dann hat man den tatsächlichen Zeitaufwand für einen Hobbykoch.
von Sabine am 02.11.2017
Koch in der Familie
Wer den Koch kennt, braucht vor dem Essen nicht zu beten!
von Birgit Anderle am 02.11.2017
Eier kochen
Egal wie frisch Eier sind, sie lassen sich immer schälen wenn man sie über Dampf kocht.
von Barbara am 02.11.2017
Braten
beim Anbraten immer ein wenig Mehl in die Pfanne, dann spritzt es nicht so dolle
von Heide am 03.11.2017
Trick nr.1
Hallo, ich suche die Rezepte aus, lasse aber meinen Mann kochen, dann gelingt es immer
von Skadi am 03.11.2017
Zwiebeln
ich karamellisiere Zwiebeln total gern, um meinen Gerichten mehr Geschmack zu geben
von Andrea am 03.11.2017
Kartoffeln
Pellkartoffeln lassen nicht leichter schälen, wenn man zum Kochwasser etwas Öl dazu gibt.
von Daniel am 03.11.2017
Zwiebel schneiden
Löffel in den Mund nehmen beim Zwiebel schneiden hilft prächtig
von Julia am 03.11.2017
Kokosmilch portinieren
Ich habe immer das "Problem" das eine Dose Kokosmilch eigentlich immer zu viel für ein Rezept ist. Ich friere mir daher die Reste immer in einem Eiswürfelbereiter ein. So kann ich immer je nach Bedarf und Geschmack an meine Gerichte geben. Spart so auch die ein oder andere Kalorie :)
von ina am 04.11.2017
scharfe marinade
wenn man nicht den chili schmerz ertragen kann, hilft es sehr, einfach ingwer zu reiben für die marinade, das kann man einfach durch einen schluck wasser wegkriegen
von Alexander Bründlinger am 04.11.2017
Extreme Kälte entfernt Schale
Extreme Kälte entfernt Schale Ritzen Sie die noch rohen Kartoffeln einmal rundherum ein. Nach dem Kochen werden sie für einige Sekunden in einen Topf mit Eiswasser gelegt. Wenn sie wieder herausgenommen werden, lässt sich die Schale problemlos von dem eingeritzten Schnitt weg mit zwei Fingern abziehen.
von Andrea J. am 04.11.2017
Kuvertüre im Frischhaltebeutel auflösen
Kuvertüre erhitze ich im Wasserbad in einem Frischhaltebeutel, wenn die Kuvertüre geschmolzen ist, schneide ich einfach eine Ecke ab und kann wunderbar damit dekorieren.
von Christl Reisner am 04.11.2017
Tipps und Tricks
Tipps und Tricks gibt es viele, von heißen Pudding mit frischhaltefolie abdecken damit sich keine Haut bildet, beim Kuchen backen den Kuchen mit Schaschlikspieß piecken um zu sehen ob er durch ist, bis zum Einreiben des Topfrandes mit Öl damit kein Wasser überkocht. Aber sicherlich kann man noch sehr viel von den Profis lernen! Es wäre super das Buch zu gewinnen,damit zu Hause auch “gegrillt“ werden kann ;-)
von Marianne am 04.11.2017
Soßen binden
Zum Binden von Saucen oder wenn z. B. das Gulasch zu flüssig ist, einfach etwas Kartoffelpüreepulver dazu. Kein Klumpen und schmeckt nicht mehlig.
von Jutta am 04.11.2017
Fett spritzt nicht aus der Pfanne
Damit es beim Braten nicht so spritzt, legen ich eine Brotrinde mit in die Pfanne.
von Birgit am 04.11.2017
Flaumige Rollade
Um eine Biskuitrollade besonders flaumig zu bekommen, Eier trennen, mit dem Eiweis Schnee schlagen und zum Schluss erst zu den restlichen Zutaten geben und unterheben. :)
von Christa Peters am 05.11.2017
Ganz einfach......
...... Seit 8 Jahren steht ausschließlich mein Mann in der Küche und verwöhnt mich mit den tollsten Gerichten.
von manu am 05.11.2017
Zeit sparen
Wenn ich es eilig habe und für sehr viele Leute, zb bei einem Grillfest, Kartoffelsalat machen muss, dann schnipple ich nicht jede Kartoffel einzeln, sondern schneide mit einem langen Messer kreuz und quer durch eine große mit gekochten Kartoffeln gefüllten Schüssel. Das geht rucki zucki und spart Zeit und Nerven :).
von anna am 05.11.2017
Geht auch ohne Waage
Manchmal hat man keine Küchenwaage zur Hand oder möchte sich das Wiegen einfach ersparen, da macht zb bei Butter Sinn das Butterstück einfach durch kleine Kerben so zu markieren, dass man dann leicht jeweils 50 oder 100g abschneiden kann, ohne extra nachwiegen zu müssen.
von Gudrun Jeschke am 05.11.2017
Gepresster Knoblauch auf Vorrat
Wenn man nur eine Messerspitze gepressten Knoblauch braucht, oder man möchte nicht jedes Mal die Presse abwaschen, presst man den Knoblauch auf Vorrat. Man mischt ihn mit viel Salz und gibt ihn in ein verschließbares Glas. So lässt er sich wochenlang im Kühlschrank aufbewahren.
von Detlef Eckl am 05.11.2017
Einfach und Schnell
wenn es Schnell gehen muss nehme ich mir trotzdem Zeit und suche mir ein Rezept raus
von Hubert Bender am 05.11.2017
Konservengläser Kinderleicht öffnen
Wenn sich ein Konservenglas nicht öffnen lässt, sticht man einfach mit dem Pickser für Kondensmilchdosen ein kleines Loch in den Deckel. Schon lässt sich das Glas Kinderleicht öffnen.
von Matthias Glensk am 06.11.2017
Tipp
Bei Nudeln einwenig Öl ins kochende Wasser dazu geben. Dann verkleben die Nudeln auch nicht.
von Diana Albrecht am 06.11.2017
Pudding Trick
Pudding mit puderzucker bestreuen, damit kein Haut bildet :)
von Patrik Popovsky am 06.11.2017
Das mühsame Schälen von Knoblauch
Einfach die Zehen vom Strang trennen und mit Schale in ein Gefäß mit Deckel geben. Dann einmal kräftig Schütteln und siehe da, die Knoblauchzehe ist perfekt geschält ;)
von Evi am 06.11.2017
gemeine Fettspritzer beim Braten vermeiden
Ich streue immer etwas Salz ins Öl, bevor ich das Fleisch oder das Gemüse hineingeben. Denn das Salz bindet das überschüssige Wasser in der Pfanne und verhindert so die gemeinen Fettspritzer.
von Stefan am 06.11.2017
Eierschale entfernen
Falls es beim Eier aufschlagen passieren sollte, dass ein Stückchen Eierschale mit hinein fällt, dann geht es am leichtesten diese mit der augeschlagenen Eierschale (also einem größeren Stück) wieder herauszufischen.
von doris dannerbauer am 06.11.2017
Zwiebel schneiden ohne Tränen
wenn man beim Zwiebel schneiden, Wasser im Mund hat, tränen die Augen nicht
von Ingrid A. am 06.11.2017
Trick 27
Pudding decke ich immer4 mit Frischhaltefolie ab, dann bildet sich keine Haut.
von Wolfgang A. am 06.11.2017
Eiweiß steif schlagen
Eiweiß wird besonders schön steif, wenn man einen Schuß Essig oder Zitronensaft von Anfang an dazugibt. Es geht auch eine Prise Salz.
von Axel am 06.11.2017
Fleisch auf Raumtemperatur bringen
Ich nehme Fleisch immer ein, zwei Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank, so dass das Gargut schon mal Raumtemperatur annehmen kann. Das Spart nicht nur Energie und verringert die Garzeit. Es ist vor allem schonender in der Zubereitung und macht sich deutlich im Geschmack bemerkbar; gerade bei Kurzgebratenem.
von Christine Moritz am 06.11.2017
aus dem Kochbuch kochen
mein Küchentrick: Ich koche das was ich kann. Alles aus dem Kochbuch kommt DARF mein Mann zubereiten :)
von Dr. Möhrchen am 06.11.2017
Gläser einfach öffen
Schraubverschlüsse lassen sich einfach öffnen, indem man die Gläser mit dem Deckel nach unten einmal kräftig auf die Arbeitsplatte schlägt. Das Vakuum ist nun gelöst und der Deckel lässt sich ohne Kraftaufwand abschrauben.
von Angelina E. am 06.11.2017
Saftiger Schweinebraten
Wenn man einen leckeren und vor allem saftigen Schweinebraten haben möchte muss man zuerst auf das Gewicht des Bratens schauen! :) das Gewicht ist die Zeit die er im Ofen braucht! Und wenn man dann den braten lecker mariniert hat mit knoblauch Öl Kümmel und Salz, dann sollte der in den Ofen plus einer alu Schüssel mit Wasser! Somit bleibt er saftig und lecker! 10 min vor dem ablaufen der Zeit das Wasser raus damit die Kruste knusprig wird! So gelingt er garantiert der lecker Schweinebraten!
von Dirschl am 06.11.2017
Geheimtipp
Mein absoluter Kochgeheimtipp ist, vorher unbedingt immer die Pizza aus der Plastifolie auspacken, bevor man sie in den Ofen schiebt. Sie könnte sonst ein rauchiges Aroma annehmen, dass nicht mundet.
von Christine Büttner am 07.11.2017
Soßen binden
Wenn ich eine Soße zubereite, dann gebe ich zum Binden immer eine klein geriebene Kartoffel dazu, da braucht man kein Mehl und die Soße schmeckt sämig.
von Seliger am 07.11.2017
Besserer Haselnussgeschmack
den bekomme ich wenn die Haselnüsse vorher auf dem Backblech röste!
von Diana Droß am 07.11.2017
Ruhe bewahren
Mein bester Tipp ist es alles mir Ruhe anzugehen und täglich die Familie mit leckerem und frischem Essen zu verwöhnen, so geht´s uns einfach gut =) Das ist der beste Tipp für die Küche, denn häufig wird wegen Zeitmangel zu Fertiggerichten o.ä. gegriffen, das muss ja nicht sein
von Moritz S. am 07.11.2017
Kochen mit Wein
Beim Kochen mit Wein nicht vergessen vom Wein auch etwas ans Essen zu tun.
von Dagmar Jungermann am 07.11.2017
Mühelos glänzende Töpfe
Vorgereinigte Töpfe mit Essigessenz ausreiben und dann ab in die Spülmaschine - sie strahlen wie neu!
von Andrea M. am 07.11.2017
Geruch an den Händen mit Edelstahl weg
Extra gekaufte Edelstahlseifen, mit denen man unter fließendem Wasser die Hände "seift" lassen Gerüche von Knoblauch oder Fische verschwinden. Genauso gut geht aber auch jedes andere Teil aus Edelstahl: Eine Schöpfkelle vielleicht, oder aber der Wasserhahn selbst ;)
von Andrea am 08.11.2017
Mineralwasser als Allzweckmittel
Ich gebe in alle Teige immer einen Schuss Mineralwasser rein. Bei Palatschinken, Kaiserschmarren, aber auch teils bei Biskuitteigen. Das macht den Teig einfach fluffiger.
von meikim am 08.11.2017
Geruchsvermeidung
Ich schneide Zwiebeln, Knoblauch etc nur mit Einweglatexhandschuhen, da ich es nicht mag, wenn meine Finger noch tagelang z.B. nach Zwiebeln riechen. Hilft natürlich auch bei Verfärbungen, wenn man Karotten. rote Beete etc schälen muss...
von Andrea am 08.11.2017
Wildgewürzbeutelchen
Bei Wildgulasch oder Rehkeule gebe ich ein Gewürzbeutelchen mit in den Schmortopf: einen Teefilter füllen mit Lorbeerblatt, 2 Nelken, 5 zerdrückte Pfefferkörner, 1 zerdrückte Knoblauchzehe. Der Beutel kann nach Gärende einfach entfernt werden.
von Hilda am 08.11.2017
Zeit sparen beim Knoblauch schälen
Wenn ich für ein Gericht sehr viel Knoblauch schälen muss lege ich die Zehen in einen kleinen Topf. Deckel drauf und den Topf gut durchschütteln, danach sind die Knoblauchzehen gepellt!
von Patty am 09.11.2017
Fichtengrün
Das Sauerland ist ja für seine Fichtenmonokulturen bekannt. Allerdings eigen sich diese nicht nur für Weihnachtsgestecke und Beet- Abdeckung. Im Frühjahr sammle ich junge grüne Fichtenspitzen. Diese friere ich mir ein, damit ich diese ganzjährig nutzen kann, um meine Wildgerichte zu würzen. Denn neben den klassischen Wildgewürzen wie Lorbeer und Wachholder, geben junge Fichtentriebe den Wildgerichten ein vorzügliches Aroma.
von Judith am 09.11.2017
Backen mit Schuss
Meine Oma hat zu jedem Kasten- bzw. Gugelhupfkuchen immer an den Teig einen ordentlichen Schluck vom "guten Pott" (Rum) dazugeben. Den Rum schmeckt man nicht wirklich raus und trotzdem hat der Kuchen das gewisse Etwas.
von Marijana Stojanovic am 09.11.2017
Fisch braten
Jedes mal wenn man einen Fisch in der Pfanne brät, kriegt man die Gerüche schwer weg. Ich mach das dann immer so das ich dann noch auf die warme Herdplatte ein Stück Brot rauf tue und das Brot saugt dann die ganzen Gerüche auf.
von Bernhard Krenn am 09.11.2017
Plan B
Bevor ich zu kochen beginne immer schön die Nummer vom Pizzaboten ums Eck raussuchen ... man kann ja nie wissen .. Plan C ist dann die Feuerwehr 😂😂
von Barbara L. am 09.11.2017
Notwendige Arbeiten
Ich habe mir angewöhnt, schon während des Kochens die Küche wieder herzurichten und nicht mehr benötigtes zu verräumen/abzuwaschen. So kann ich das Essen genießen und muss nicht währenddessen noch an die lauernde Arbeit denken.
von Barbara L. am 09.11.2017
Notwendige Arbeiten
Ich habe mir angewöhnt, schon während des Kochens die Küche wieder herzurichten und nicht mehr benötigtes zu verräumen/abzuwaschen. So kann ich das Essen genießen und muss nicht währenddessen noch an die lauernde Arbeit denken.
von Anita Kampmüller am 09.11.2017
Fluffige Palatschinken
Um fluffige Palatschinken zu bekommen, gebe ich in den Teig Hälfte Mineralwasser und Hälfte Mlch
von Anna Scheerer am 09.11.2017
Backpulver gelöst
Backpulver löse in etwas Essig auf, bevor ich es zum Mehl gebe und es gibt keine unangenehme ungelöste Klümpchen
von katharina am 10.11.2017
butter
ich gebe einen spritzer zitronensaft in die heisse butter damit sie nicht verbrennt
von Renate Krieg am 10.11.2017
nicht mal der Hund hats gefressen
beim ersten mal Spätzle kochen war der Teig zu dünn.....nicht mal der Hund wollte den Schlabber fressen !!
von Johanna am 11.11.2017
Gekochte Kartoffeln leichter schälen
Ich tauche die heißen gekochten Kartoffeln in kaltes Wasser, damit sich die Schale leichter löst. Ratzfatz sind die Kartoffeln geschält (lässt sich einfach abziehen). Keine Angst, auch trotz des kalten Wassers sind sie nicht ausgekühlt. :-)
von Theres am 11.11.2017
Zitronenzesten immer bereit
Fürs backen kann man ganz leicht immer frische Zitronenzesten auf Vorrat haben. Einfach die frisch abgeriebenen Zesten zu gleichen Teilen mit Zucker vermengen und im Kühlschrank aufbewahren. Können jederzeit in kleinen Mengen verwendet werden.
von Sara am 11.11.2017
Mürbeteig Tortenform
Um Mürbteig einfacher in die gewünschte Torten/Tarteform etc. zu legen, einfach den ausgerollten Teig nochmals auf dem Teigroller Holz aufrollen und einfach in die Form 'abrollen'
von Melli am 11.11.2017
Bananenmilch
Überreife Bananen + Milch =Bananenmilch.Kein süßen mehr nötig
von Monika am 11.11.2017
Marillenmarmelade mit Rum
Zu meiner Marillenmarmeladenfüllung meiner Kärntner Buchten schmecke ich mit etwas Rum ab.
von Melitta am 11.11.2017
Pudding
daß Pudding nicht anbrennt, erst Zucker in den Topf
von Wiebke Ottermann am 11.11.2017
Gesundes Müsli
Magerquark mit Leinöl und Früchten😀
von Marlene Stegfellner am 11.11.2017
Alkohol
immer Wein zum Essen dazu servieren, falls das Essen mal nichts geworden ist hat man wenigstens einen lustigen Abend.
von Alexandra am 11.11.2017
love
Die wichtigste Grundzutat ist eine Portion Leideschaft fürs Kochen, garniert mit viel Liebe zum Essen :)
von Daniel am 11.11.2017
Lecker
Wenn das Essen richtig gut werden soll einfach Mutti kochen lassen :-)
von Kalie am 12.11.2017
Chtuney
Chutney eignet sich sehr gut, um Teig für Frikadellen zu verfeinern.
von Oliver am 12.11.2017
Schnitzel mal anders
Wenn mal kein Semmelmehl mehr da ist, nehme ich Kornflakes zum Panieren - Schnitzel werden dann schön knusprig.
von Florian T. am 12.11.2017
Küchentipp
Legt man einen Holzkochlöffel o.ä. über den Rand des Kochtopes, verhindert dies das Überkochen. Hat mir persönlich schon so manche Sauerei erspart. :-)
von Carolin Handl am 12.11.2017
Brathuhn aus dem Backofen
Ich reibe mein Brathuhn aus dem Ofen immer vorab mit Kokosöl ein (innen und außen), das macht es geschmacklich noch intensiver.
von Caroline am 12.11.2017
Aquafaba
Wenn ich Bohnen Koche fange ich das Bohnenwasser auf...daraus kann ein veganer Baiser hergestellt werden :) Sehr zu empfehlen ist auch eiine vegane Mayo
von Merle am 12.11.2017
Schnell weiche Butter
Die kalte Butter in Stücke schneiden und auf einen Teller legen. Einen großen Becher aus Glas oder Keramik nehmen, mit heißem Wasser erwärmen, abtrocknen und über die Butterstücke stülpen. Die abstrahlende Wärme reicht aus, um die Butter in kurzer Zeit weich zu machen.
von Bettina B am 12.11.2017
Zwiebeln
Beim Zwiebeln schneiden n Schluck Wasser in den Mund nehmen
von Franziska Pavlyshyn am 13.11.2017
Schraubgläser leicht öffnen
Um Schraubgläser leicht zu öffnen und nicht auf den starken Mann des Hauses warten zu müssen verwende ich gerne eine Frischhaltefolie oder ein Latexhandschuh.
von Antje am 13.11.2017
altes Brot
Altes Brot wird bei mir weiterverwendet: Zunächst in Würfeln getrocknet, wird aus weißem Brot leckere grobe Panade geschreddert, die herrlich knusprige Schnitzel macht. Das Grau- oder Schwarzbrot wird ebenso geschreddert in der Küchenmaschine und bei jedem Brotbacken werden ca. 100 g Altbrot-Brösel dazugegeben, das gibt dem neuen Brot einen noch kräftigeren Geschmack. Den Trick habe ich von einem Bäcker.
von Barbara am 20.11.2017
Waschmaschine
Sollte die Waschmaschine einmal unangenehm riechen, einfach zwei Spülmaschinentabs in die Trommel geben und - ohne Wäsche - bei 90´Grad laufen lassen. Anschließend die Tür plus Gummi, den Rahmen und die Schublade mit Essigwasser auswischen.
Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Hier gehts zum Buch:
Henssler legt nach: Neue Rezepte und die heißesten Stories aus der erfolgreichen TV-Serie.
Besuchen Sie GU auf: