Erkältung beim Kind – was tun?

Hausmittel und Rezepte, damit der Nachwuchs wieder fit wird

Wussten Sie, dass bis zu 15 Infekte pro Jahr bei Kleinkindern normal sind und sich dadurch sogar die Immunabwehr für den Rest ihres Lebens aufbaut? Bei jeder Erkrankung erwerben Kinder Abwehrstoffe, die ihr Immunsystem stärken. Doch Eltern macht der gefühlt dauerhafte Krankheitszustand natürlich zu schaffen. Schließlich möchten Mama und Papa den Nachwuchs beim Gesundwerden unterstützen.
Wir verraten Ihnen, was jetzt am besten hilft.

Eine gesunde Ernährung ist für die kindliche Entwicklung das A und O. Auch bei einer Erkältung spielt sie eine wichtige Rolle: die Abwehrkräfte werden aktiviert und der Heilungsprozess vorangetrieben. Im hektischen Familienalltag kann das Kochen allerdings zur Herausforderung werden. Erst recht, wenn ein krankes Kind noch zusätzliche Aufmerksamkeit erfordert. Deshalb hat sich Deutschlands bekannteste Ernährungs-Expertin Dagmar von Cramm ein besonderes Kochbuch-Konzept überlegt.

Mit „Das große GU Kochbuch für Babys & Kleinkinder“ gut essen von Anfang an

Im neuen Standardwerk zur Baby- und Kleinkindernährung erklärt die Expertin nicht nur topaktuelles Know-how zur Ernährung, sondern verrät auch 160 Rezepte und Tipps zur Organisation des Familienlebens. Von der Stillzeit bis ins Kleinkindalter gibt es ausgewogene, bunte Gerichte für jede Lebensphase und jedes Wehwehchen. Alle Rezepte eignen sich für Groß und Klein oder können mit ein paar cleveren Kniffen altersgerecht abgewandelt werden.

Erkältungssuppe für Kleinkinder

Für erkältete Kinder hat Dagmar von Cramm ein kräftigendes Suppenrezept parat. Die leckere Hühner-Minestrone schmeckt den Kleinen einfach wunderbar. Wer mag, kann Fleisch und Brühe in den nächsten Tag kreativ abwandeln und daraus einen „Thai-Reistopf“, ein „Hühnerfrikasse mit Spätzle“ machen oder direkt die doppelte Menge Suppe für den Vorrat kochen. Die Rezept-Varianten finden Sie in „Das große GU Kochbuch für Babys & Kleinkinder“.

Hühner-Minestrone

Erkältungssuppe für Kleinkinder: Hühner-Minestrone
(c) Barbara Bonisolli, Titelfoto: Anke Schütz

Zutaten für 1 Kind und 1 Erwachsenen:
1 Hähnchen (ca. 1 kg)
1 Bund Suppengemüse
1 Lorbeerblatt
1 TL schwarze Pfefferkörner
Salz
50 g TK-Erbsen
Hälfte des klein geschnittenen Hühnerfleischs (ohne Brustfleisch)
2 Scheiben Brot vom Vortag
2 TL Pesto
2 EL Reibekäse
Zubereitung: 1 Std. 50 Min.
Insgesamt ca. 860 kcal,
75 g E, 40 g F, 55 g KH

Zubereitung:
1. Die Innereien aus dem Hähnchen herausnehmen, waschen, trocken tupfen und beiseitelegen.

2. Vom Suppengrün den Lauch putzen und gründlich waschen. Möhre und Sellerie waschen, putzen oder schälen. Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen, hacken und beiseitelegen.

3. Das Suppengemüse, die Petersilienstiele, Lorbeerblatt, Pfefferkörner und Salz mit dem Hähnchen und gegebenenfalls Hals, Herz und Magen (Leber extra verwenden) im Topf mit 1,5 l Wasser ca. 1 Std. garen.

4. Die Brühe durch ein Sieb gießen, salzen. 600 ml Brühe für die Minestrone beiseitestellen. Den Rest kalt stellen oder einfrieren.

5. Das Suppengemüse klein würfeln. Das zarte Hühnerfleisch von den Knochen lösen, klein schneiden und in 2 Portionen teilen (Brustfleisch und eine Portion Fleisch kalt stellen bzw. einfrieren).

6. Die Hühnerbrühe mit den Erbsen erhitzen, dann das Suppengemüse und das Fleisch dazugeben.

7. Die Brotscheiben toasten (trockenes Brot ungetoastet verwenden), mit Pesto bestreichen, in eine Terrine legen und mit Käse bestreuen, die Suppe darüberschöpfen, mit Petersilie bestreuen.

Bewährte Hausmittel helfen bei Erkältung

Bei Halsschmerzen, Husten und Schnupfen haben sich außerdem natürliche Hausmittel als unterstützende Heilungsmaßnahme bewährt. Tee gilt jetzt als Mittel der ersten Wahl. Diese drei selbst gemachten Mischungen stärken die kleinen Patienten und lindern ihre Symptome.

Erkältung bei Kindern: Halstee

1. Halstee

20 g Salbei- und 10 g Malvenblätter, 20 g Kamillen- und 10 g Malvenblüten mit 20 g Blutwurz (aus der Apotheke) mischen. 1 TL der Mischung mit 100 ml kochendem Wasser 15 Min. überbrühen. In Schlückchen trinken – pro Tag nicht mehr als 100 ml. Eventuell mit Salbeihonig süßen.

Erkältung bei Kindern: Hustentee

2. Hustentee

40 g Eibischwurzel, 20 g Süßholz, 10 g Königskerze und 10 g Anissamen (aus der Apotheke) mischen. ½ EL der Mischung mit kochendem Wasser überbrühen und 15 Min. ziehen lassen. Nach weiteren 15 Min. trinken. Nach Wunsch mit etwas warmem Apfeldirektsaft süßen. Wirkt auch kalt.

Erkältung bei Kindern: Schnupfentee
(c) Barbara Bonisolli

3. Schnupfentee

30 g Holunder-, 10 g Schlüsselblumen- und 10 g Königskerzenblüten mit 10 g Enzianwurz mischen. 1 TL mit 100 ml kochendem Wasser 15 Min. überbrühen, mit frisch gepresstem Orangensaft süßen, bis zu 200 ml pro Tag trinken.

Weitere Hausmittel, die bei Fieber, Ohrenschmerzen, Bauchweh oder Durchfall helfen, gibt’s ebenfalls in „Das große GU Kochbuch für Babys & Kleinkinder“.

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Buch-Tipp
Das neue Standardwerk zur Baby- und Kleinkinderernährung von Deutschlands bekanntester Kinderernährungs-Expertin!
Besuchen Sie GU auf: