Vegan kochen

Rezept für ein veganes Gulasch

Hätten Sie gedacht, dass das Gulasch auf unserem Bild vegan ist? Das Rezept stammt aus dem Kochbuch "La Veganista" von Nicole Just. Die bekannte Food-Bloggerin ist überzeugte Veganerin. Zu diesem veganen Rezept schreibt sie: "Ob als Kind oder heute, ich bin Gulaschfan! Mein Opa, der Metzger, hat das Gulasch natürlich mit Fleisch zubereitet. Auf die vegane Art schmeckt es mir aber genauso gut wie damals."

Vegane Ernährung bedeutet sich rein pflanzlich, d.h. ohne tierische Produkte, zu ernähren. Schön längst hat sich diese Ernährungsweise vom Image einer "muffigen Körnerküche" befreit und ist ein großes Trendthema. Wer sich vegan ernährt muss auf nichts verzichten. Selbst vegane Hausmannskost ist möglich – wie unser Rezept für ein veganes Gulasch beweist.

Rezept für veganes Gulasch


Zutaten für 4 Personen:

  • 1 l Gemüsebrühe
  • 200 g Sojawürfel
  • 400 g rote Paprikaschoten
  • 200 g Tomaten
  • 1 große Zwiebel
  • 1/2–1 frische rote Chilischote (nach Belieben)
  • 3 EL neutrales Pflanzenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 3 EL Sojasauce
  • 200 ml trockener Rotwein
  • 50 ml Gurkensud (von den Gewürzgurken)
  • 6 große Gewürzgurken
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungszeit: ca. 30 Min.
Garzeit: ca. 25 Min.
Pro Portion ca. 320 kcal, 26 g EW, 9 g F, 21 g KH

1. Die Brühe in einem Topf aufkochen und die Sojawürfel darin ca. 10 Min. garen.

2. Inzwischen die Paprika putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Tomaten waschen, halbieren, die Stielansätze und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch grob würfeln. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Chili waschen, putzen, halbieren und je nach gewünschter Schärfe mit oder ohne Samen fein würfeln.

3. Die Sojawürfel in ein Sieb abgießen, dabei die Brühe auffangen. Die Sojawürfel etwas abkühlen lassen und gut zwischen den Händen ausdrücken. Sie sollten so trocken wie möglich sein.

4. In einer großen beschichteten Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Die Sojawürfel darin ca. 5 Min. bei großer Hitze scharf anbraten. Die Zwiebelwürfel hinzufügen und bei mittlerer Hitze in ca. 1 Min. glasig anschwitzen.

5. In einem weiten Topf den übrigen EL Öl erhitzen, die Sojawürfel-Mischung und das Tomatenmark hinzugeben und alles ca. 3 Min. anrösten, dann mit der aufgefangenen Brühe ablöschen. Sojasauce, Rotwein, Gurkensud und Chili (falls verwendet) zufügen und alles aufkochen. Tomaten und Paprika zugeben und alles ca. 25 Min. auf kleinster Hitze bei geschlossenem Deckel leise köcheln lassen.

6. Die Gurken würfeln und 5 Min. vor Ende der Garzeit zum Gulasch geben. Das fertige Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passen Nudeln oder Salzkartoffeln.

Genusstipp der Autorin:
Die Röstaromen sind der Trick für den vollen Geschmack: Beim Anbraten des Tomatenmarks wird Geduld belohnt. Löschen Sie wirklich erst ab, wenn das Tomatenmark bräunlich geworden ist.

Vegan kochen

Vegane Ernährung muss nicht eintönig sein - im Gegenteil. Das beweist Nicole Just in Ihrem Kochbuch "La Veganista". Im Buch finden Sie über 100 genussvolle vegane Rezepte von Frühstück bis Abendessen. Verwöhnen Sie sich und Ihre Liebsten zum Beispiel mit veganen Rouladen oder einer veganen Vanillecreme mit Rhabarberkompott. Sie suchen weitere vegane oder vegetarische Rezepte? Stöbern Sie in unserer Kategorie "Vegane und vegetarische Küche".

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Video ansehen
Buchempfehlung
Über 100 vegane Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie für den Alltag und für Feste. La Veganista ist ein veganes Kochbuch für alle Lebenslagen - garantiert tierfrei, garantiert lecker!!
Mehr zum Thema
Besuchen Sie GU auf: