Rohkost Ernährung

Die Entdeckung neuer Geschmackswelten

Was ist Rohkost?
Jung und hipp, frisch und knackig, lecker und gesund – all das ist Rohkost. Immer mehr Menschen wenden sich wieder dieser uralten Ernährungsform zu. Dieser Ernährungstrend aus den USA ist nun auch in Europa angekommen. Sind Sie bereit Innovation in der Küche und in Ihrem Leben auszuprobieren? Dann entdecken Sie die spannende Welt der Rohkosternährung.

Das Buch "Rohvolution - das karottenknackige Einsteigerprogramm in die Rohkost" inspiriert dazu, die genussorientierte, moderne Rohkostphilosophie einfach mal auszuprobieren. Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer Rohkost Ernährung in unserem Beitrag und probieren Sie doch mal ein Rezept für einen Rohkostkäsekuchen aus. Sie werden überrascht sein, wie lecker ein Rohkost Kuchen ist. 

Ist Rohkost eine Diät?
Nein, Rohkost kann zwar für Detox-Programme genutzt werden, es handelt sich jedoch um einen Lebens- und Ernährungsstil. Mit Rohkost können Sie dennoch abnehmen – auf natürliche Weise. Leere Kalorien wie weißer Zucker oder Mehl, die uns keinerlei sonstige Nährstoffe liefern, lassen sich automatisch vermeiden. Rohkosternährung führt zu einem natürlichen Idealgewicht.

Die Vorteile einer Rohkosternährung

Rohkost hat eine solche Menge an Vorteilen, dass ihnen im Buch Rohvolution ein ganzes Kapitel gewidmet wird. Drei Vorteile möchten wir Ihnen kurz erläutern:

  • Vitalkost für einen vitalen und fitten Körper: Wie der Name schon sagt sollen Lebens- und Nahrungsmittel Lebenskraft spenden und Körper und Geist nähren. Durch den Kochprozess verliert unser Essen wertvolle Vitalstoffe weit über Vitamine hinaus. Das wieder auszugleichen bedeutet mehr Arbeit für den Körper und damit mehr Stress.
  • Neue Geschmackswelten entdecken: Viele Menschen stellen fest, dass sie nach etwas Eingewöhnungszeit die Aromen von frischem Obst und Gemüse viel intensiver wahrnehmen. Und statt Restriktion steht Vielfalt auf dem Speiseplan. Lassen Sie sich von der gesamten Obst- und Gemüsebandbreite inspirieren und probieren Sie neue Rezepte und Kombinationsmöglichkeiten aus.
  • Zurück zum Gleichgewicht: Mit Rohkost Ernährung reduzieren Sie automatisch säurebildende Lebensmittel, die die gekochte Ernährung prägen wie Fleisch, Zucker, Eier, Milchprodukte oder stark verarbeitete Lebensmittel. Durch die alkalische Wirkung von Rohkost kehrt der Körper ins Säure-Basen-Gleichgewicht zurück – eine wesentliche Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden.

Das Beste – Rohkost geht auch süß
Rohkost funktioniert besonders gut in süßer Form, zum Beispiel als Rohkostdesserts. Wir möchten Ihnen aus dem Buch ein leckeres Rohkost Rezept für Käsekuchen vorstellen.

Rohkost Käsekuchen
Für 1 Springform von 24cm Ø oder 20cm Ø (dann reicht die Masse für den Boden auch für einen Rand)

Einweichzeit (optional): 8 Std.
Zubereitungszeit: ca. 20 Min.

Boden:

  • 150 g Haselnüsse
  • 150 g entsteinte Datteln
  • 2 EL gelbe Leinsamen
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Meersalz

Füllung:

  • 300 g Cashews
  • Saft von 1 ½ Zitronen
  • 100 ml Agavensirup
  • Mark von 1 Vanilleschote

Zubereitung:

1. Haselnüsse und Cashews möglichst über Nacht einweichen. Morgens das Wasser abgießen und die Nüsse kurz abspülen.

2.
Für den Boden die Haselnüsse mit allen anderen Zutaten in der Küchenmaschine zu einem groben Teig verarbeiten. Falls nötig, ein oder zwei EL Wasser hinzufügen. Der Teig sollte jedoch möglichst fest sein, da er nicht gebacken oder getrocknet wird. Den Boden in eine Kuchen- oder Pie-Form drücken.

3. Für die Füllung die Cashews mit den anderen Zutaten in einer Küchenmaschine zu einer dickflüssigen Masse verarbeiten, dabei bis zu 100 ml Wasser nur langsam und nach Bedarf hinzufügen, bis eine cremige, aber feste Konsistenz erreicht ist.

4. Die Füllung auf den Boden in der Kuchenform löffeln. Wenn sie zu flüssig ist, kann der Kuchen vor dem Verzehr in den Kühl- oder Gefrierschrank gestellt werden, damit sie etwas fester wird. Dieser Kuchen hält sich gekühlt bis zu 4 Tage und kann so nach und nach vernascht werden.

Dieses Käsekuchen Rezept ist ein Klassiker in der Gourmet-Rohkost und kann mit jedem traditionellen Käsekuchen konkurrieren. Auf den ersten Blick kann vielleicht die Menge an Nüssen und damit der hohe Fettgehalt abschrecken. Es handelt sich dabei jedoch primär um ungesättigte Fettsäuren, sodass dieser Kuchen anders als die meisten gebackenen Varianten nicht nur ein wahrer Genuss ist, sondern sich auch positiv auf Ihre Gesundheit auswirkt. Zudem ist er glutenfrei und erfreut somit auch Menschen, die an Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) leiden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Zubereiten und Genießen des Rohkostkäsekuchens!

Kommentare
von Miramax am 18.03.2013
Rohkostkäsekuchen
Das Rezept aus dem Buch hat mich sofort inspiriert den Rohkostkäsekuchen auszuprobieren. Verwendet habe ich eine Kuchenform mit 20cm Ø, so gab es noch einen schönen Rand. Der Kuchen war sehr lecker! Kann ich nur weiterempfehlen...
Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Video ansehen
Besuchen Sie GU auf: