SHRED Diät - Interview mit dem Bestsellerautor

Die Erfolgsdiät ohne Hungern von Dr. Ian K. Smith

Sie haben in den letzten Wochen auch geschlemmt und möchten sich jetzt wieder etwas Gutes tun und fit für den Frühling werden? Dann haben wir genau das Richtige für Sie: Mit der SHRED Diät in nur sechs Wochen zwei Kleidergrößen schlanker werden und das ohne zu hungern – so lautet das Versprechen des amerikanischen Starautors und Diät-Gurus Dr. Ian K. Smith. Das revolutionäre Diätprogramm aus den USA eignet sich sowohl für zu Hause als auch für unterwegs. Zusätzlich zum sechswöchigen Diätplan bietet das Buch, das nun endlich auch bei uns erhältlich ist, viele abwechslungsreiche Rezepte und diverse Workout-Tipps.

Den Autor dieses New York Times Bestsellers möchten wir natürlich näher kennen lernen und haben daher dieses Interview mit ihm geführt.


Herr Dr. Smith, Sie haben in Harvard studiert, sind Bestsellerautor, Sie schreiben für Newsweek, Men’s Health, die New York Times, haben eine erfolgreiche Fernsehsendung und sind von Barack Obama in den amerikanischen Gesundheitsrat berufen worden. Klingt nach dem perfekten Lebenslauf. Wie kam Ihr Schwerpunkt auf Diät und Ernährung? Waren Sie eigentlich jemals selbst auf Diät?
Durch Zufall habe ich mich mit diesen Themen beschäftigt. Als Kolumnist für das TIME Magazin stellten mir Tausende meiner Leser Fragen zu Diät, Gewichtsverlust und Nahrungsergänzungsmitteln. Diese Menschen waren irritiert von der Über- und Fehlinformation, die im Umlauf waren. Ich wusste damals nicht viel über Diät und Ernährung, noch war ich besonders interessiert, mehr darüber zu erfahren. Aber ich wollte ihnen unbedingt helfen, die Wahrheit zu verstehen, also fing ich an, über Diät und Sport zu schreiben. Ich bin schon immer ein Sportler gewesen und habe mit dem, was ich tue, eine gesunde Lebensweise verkörpert.

Können Sie uns die „50 Million Pound Challenge“ erklären? Was hat es damit auf sich?
Die „50 Million Pound Challenge“ war eine nationale Kampagne, um Millionen von Menschen zum Abnehmen zu motivieren. Die Idee war einfach. Wir entwickelten eine freizugängliche Website, damit alle die nötige Hilfe zum Abnehmen hatten. Außerdem gab es ein Online Community Forum, damit sich alle Menschen austauschen und gegenseitig helfen konnten. Diese Initiative war sehr erfolgreich und ist für Millionen von verlorenen Pfunden verantwortlich.

Erzählen Sie uns eine ihrer schönsten Erfolgsgeschichten.
Eine 54-jährige Frau hatte alle gängigen Diäten ausprobiert. Sie litt an leichtem Bluthochdruck und gab immer wieder auf. Zufällig hörte sie von SHRED und versuchte es völlig ohne Erwartungen. Ein Jahr später hatte sie 90 Pfund verloren und war ein ganz neuer Mensch. All ihre Beschwerden verbesserten sich. Ihr Blutdruck ebenso wie ihr Blutzucker normalisierte sich. In den letzten 30 Jahren war sie nie so gesund gewesen wie jetzt. Sie hat Hunderte – wenn nicht sogar Tausende – andere motiviert, in ein gesünderes Leben zu starten.

Was ist das Besondere an Ihrem 6-Wochen-Programm?
SHRED arbeitet mit zwei revolutionären Prinzipien, nämlich einer äußerst abwechslungsreichen Ernährung und Pausen zwischen den Mahlzeiten. Eine abwechslungsreiche Ernährungsweise trickst den Körper aus und bringt damit den Stoffwechsel in Schwung. Ebenso wie man sein Workout abwandeln sollte, um bessere Ergebnisse zu erzielen, sollte man die Ernährung möglichst abwechslungsreich gestalten, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Jeden Tag essen Sie vier Mahlzeiten und es ist sehr wichtig, dass Sie dazwischen Pausen von drei bis vier Stunden machen. Dies wird Ihr Hormonlevel stabil halten und dabei die Insulinspitzen vorbeugen, die zu einer Gewichtszunahme führen. Außerdem dürfen Sie jeden Tag drei Zwischenmahlzeiten essen. Lassen Sie keine Mahlzeiten aus, vor allem nicht das Frühstück. Wenn Sie das tun, kommt es zum Stillstand der Fettdepots und Ihre Fettzellen bleiben unangetastet.   

In sechs Wochen zwei Kleidergrößen kleiner. Das ist sehr ambitioniert?
SHRED ist ein Sechs-Wochen-Programm. Basierend auf den Erfahrungen von Tausenden von SHREDDERN, die das Programm ausprobiert und Rückmeldung gegeben haben, liegt der durchschnittliche Gewichtsverlust in jedem sechswöchigen Zyklus zwischen 18 und 25 Pfund. Wie bei jeder Diät können die Ergebnisse von Person zu Person aus verschiedenen Gründen variieren. Sehr zufriedenstellend ist allerdings, wie konstant der Gewichtsverlust bei allen verläuft. 93 Prozent der Teilnehmer haben in jeder Woche des Zyklus‘ Gewicht verloren. Viele, die bereits andere Diätprogramme versucht hatten und sich über stagnierendes Gewicht beklagten, stellten fest, dass sie nach nur einer Woche SHRED wieder Kilos verloren. Die Durchschnittsergebnisse nach sechs Wochen SHRED sind zwei Kleidergrößen und 20 Pfund. Viele Teilnehmer benötigen mehr als einen Zyklus von SHRED, um ihre Ziele und ihr Wunschgewicht zu erreichen. Dies ist absolut erwartungsgemäß und das Programm wurde so entwickelt, dass man die Zyklen problemlos wiederholen kann.

Aber sind Crashdiäten nicht gefährlich? Was ist unterschiedlich zwischen Ihrer SHRED Diät und anderen Programmen?
Die Crashdiät im klassischen Sinn kann gefährlich werden, wenn das Programm extreme Maßnahmen fordert wie die strenge Einschränkung der Kalorienzufuhr oder ganz Nahrungsmittelkategorien verbietet. Im Gegensatz zu vielen anderen Programmen, die ihren Schwerpunkt einfach nur darauf legen, wie man möglichst viele Kilos verlieren kann, hat SHRED außerdem einen Gesundheitsbonus. So reduziert SHRED das Risiko für Bluthochdruck, Diabetes und verbessert das Energielevel. SHRED erlaubt Ihnen, normale Lebensmittel zu essen, die nicht teuer und leicht zu bekommen sind. Das Programm ist leicht zu verstehen und erfordert keinen Perfektionismus, um erfolgreich zu sein. Ein weiterer sehr beliebter Aspekt ist, dass das Programm individuell an die einzelnen Bedürfnisse und Ergebnisse angepasst werden kann. SHRED beschreibt detailliert jede Mahlzeit, die während des Programms auf dem Speiseplan steht. Aber das Programm gibt einem auch viel Freiraum, so dass man die Mahlzeiten leicht austauschen kann.

Wie vermeiden Sie den Jojo-Effekt?
SHRED vermeidet den Jojo-Effekt, indem das Programm den Teilnehmern beibringt, wie sie ihren Lebensstil grundlegend ändern können. Es geht hier nicht um kurzzeitige Regeln, um einen schnellen Gewichtsverlust zu erzielen. Vielmehr lernt man wie man sich besser ernährt und man verschreibt sich einer gesünderen Lebensweise. Dies macht es viel leichter bei einer gesunden Ernährungsweise zu bleiben, die keine Diät mehr ist, sondern ein neuer gesunder Lebensstil.

Haben Sie Tipps für Menschen, die gerade auf Diät sind?
Fangen Sie eine Diät erst an, wenn Sie sich absolut bereit dazu fühlen. Wenn Sie Stressfaktoren in Ihrem Leben haben wie Beziehungsprobleme oder Schwierigkeiten in der Arbeit, funktioniert es nicht. Sie brauchen so viel Konzentration wie möglich, wenn sich Verhaltensmuster durch eine Ernährungsumstellung grundlegend ändern sollen. Suchen Sie sich Unterstützung. Studien haben gezeigt, dass Menschen mit Rückhalt und Unterstützung bei einer Diät am meisten Gewicht verlieren und ihr neues Gewicht auch am längsten halten. Egal, ob es jemand ist, der mit abnimmt, eine Gruppe oder ein Familienmitglied. Finden Sie einen oder mehrere, die mitmachen. Setzten Sie sich realistische Ziele. Sie erreichen Ihr Wunschgewicht nicht innerhalb der nächsten Wochen oder Monate. Also erwarten Sie nicht Ihr Traumgewicht in dieser kurzen Zeit zu erreichen. Wenn Sie sich realistische Ziele setzen, werden Sie nicht enttäuscht sein, wenn Sie diese allzu unrealistischen Ziele nicht schaffen. Vernünftig und realistisch bleiben heißt, dass Sie eine bessere Chance haben, den Plan einzuhalten.

Wie bringt man Sport und Fitness in seinen Alltag? Können Sie uns nützliche Tipps geben?
1. Denken Sie nicht immer, dass Sie ins Fitnessstudio gehen MÜSSEN. Machen Sie Sportarten, die Spaß machen und sich nicht wie Pflicht anfühlen.
2. Suchen Sie sich einen Partner zum Sport. Das kann sehr hilfreich sein, weil man sich gegenseitig motivieren und unterstützen kann. Sport im Team macht Sie außerdem pflichtbewusster.
3. Machen Sie aus Ihrem Sport einen festen Termin wie eine Mittagsverabredung oder einen Arzttermin. Wenn Sie sich dafür Zeit in Ihrem Kalender nehmen, geben Sie dem Sport Priorität. So wird es wahrscheinlicher, dass Sie auch hingehen.

Bei so vielen tollen Tipps bekommt man doch direkt Lust, auch los zu legen! Und damit das noch einfacher geht, gibt es hier noch ein leckeres Smoothie Rezept aus dem Buch SHRED - Die Erfolgsdiät ohne Hungern.

Detox-Kressesmoothie


Zubereitungszeit: 8 Minuten
Portionen: 3
Kalorien: unter 200

•    1 Kästchen Kresse
•    400 griechischer oder türkischer Joghurt (10% Fett)
•    400 ml Wasser
•    20 Blätter Basilikum
•    ½ TL Salz
•    1 Msp. gemahlener oder im Mörser zerstoßener Kreuzkümmel
•    3 TL Zitronensaft
•    ½ TL Honig

TIPP: Sie haben Kapuzinerkresse im Kräutertopf? Auch ihre Blätter und die frischen Samen schmecken köstlich im Smoothie, und die ebenfalls essbaren Blüten sind eine herrliche Dekoration.

Grüner Smoothie

Die Kresse vom Beet schneiden und alle Zutaten mit dem Pürierstab oder im Mixer fein pürieren. Mit Zitronensaft abschmecken und servieren.

Wenn Sie begeistert von den gesunden und leckeren Smoothies sind, dann blättern Sie doch einfach mal durch unsere Smoothie-Küchenratgeber oder im Detox-Gesundheitesratgeber.

Kommentare
von Maren Zietlow am 24.01.2014
Milchallergie
Hallo. Ist die Shred-Diät auch etwas für mich? Ich habe eine Tiermilchallergie (nicht nur Lactose, gegen die ganze Milch und ihre Bestandteile) und darf deswegen auch keinen Käse, Joghurt, Quark...... Bitte um Nachricht. Danke M. Zietlow
von I. Schneider am 15.03.2014
Es funktioniert!
Die Shred-Diät ist wirklich zu empfehlen, man muss allerdings Durchhaltevermögen haben. Ich bin inzwischen am Ende von Woche 5 angelangt- die letzte Woche wird ein "Spaziergang". Da ich nicht übergewichtig war, sondern nur die letzten Kilos beharrlich an mir klebten, bin ich umso begeisterter, daß in den vergangenen Wochen 5,5 Kilos verschwunden sind und mein Körper wesentlich straffer geworden ist. An die Essenszeiten musste ich mich gewöhnen und jeden Tag gut im Voraus planen- samt den Sporteinheiten, da ich voll berufstätig bin. Es ist aber wirklich gut durchführbar. Das Buch ist sehr motivierend geschrieben! Ich werde mit Sicherheit Vieles von dieser Lebensart in meinen Alltag fest integrieren.
von GU Online-Redaktion am 17.03.2014
@I.Schneider
Liebe I.Schneider, herzlichen Glückwunsch. Das freut uns. Viele Grüße, Ihre GU Online-Redaktion
von Heike am 19.03.2014
Trinken bei der Shred Diät
Hallo. Ich habe mit der Diät angefangen, jedoch ist mir nicht klar, ob ich ich zwischenzeitlich noch zusätzlich Flüssigkeit zu mir nehmen darf oder nur die Getränke zu den einzelnen Mahlzeiten. Kann mir einer Helfen?
von Sabine am 21.10.2014
Super Ergebnis
Bei mir hat es auch funktioniert: 11.5 kg in 12 Wochen (bin nicht stark übergewichtig)! Lege jetzt ab und zu eine Shred Woche ein Shred-Woche ein, um das Gewicht zu halten.
von GU Online Redaktion am 22.10.2014
@Sabine
Liebe Sabine, das ist ja ein tolles Ergebnis, herzlichen Glückwunsch! Viele Grüße, Ihre GU Online-Redaktion
von GU Online Redaktion am 22.10.2014
@Heike
Liebe Heike, Wasser können Sie selbstverständlich immer über den ganzen Tag verteilt trinken. Die anderen extra angegebenen Getränke werden nur zu den jeweiligen Mahlzeiten getrunken. Viele Grüße, Ihre GU Online-Redaktion
von edith am 17.08.2015
Mahlzeiten ersetzen?
Mache zur Zeit die Super-Shrek Diät. Darf man da auch mal morgens etwas anderes essen? Ich mag z.B. keine Frühstücksflocken, kann ich die durch ein Eiweissomelett oder Pancakes ersetzen?
von GU Online-Redaktion am 18.08.2015
@edith
Liebe Edith, wenn Sie die Frühstücksflocken generell nicht mögen, suchen Sie sich doch eine der im Buch aufgelisteten Alternativen aus. Ersetzten Sie dann die Frühstücksflocken einfach durch ein Frühstück welches Sie mögen, was aber wiederum aber in dieser Phase auch erlaubt ist, d.h. dass z.B. Omelettes anfangs nur mit Eiweiß, später dann aber mit ganzen Eiern usw. Viele Grüße, Ihre GU Online-Redaktion
Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Zum Buch-Trailer
Unser Autor
Dr. Ian K. Smith
Dr. Ian K. Smith

Dr. Ian K. Smith studierte u.a. an der Harvard Universität Medizin und ist Bestsellerautor verschiedener erfolgreicher Diätbücher. Er schreibt für diverse Magazine wie Men’s Health, N.Y. Times und Newsweek. 2007 gründete er die "50 Million Pound Challenge" eine nationale Initiative zur Gewichtsreduktion mit mehr als 1,9 Mio. registrierten Mitgliedern. Vom Präsidenten Barack Obama wurde er in den amerikanischen Gesundheitsrat für Fitness, Sport und Ernährung berufen.

Besuchen Sie GU auf: