Helau und Alaaf! Rezepte zum Närrisch werden

Cake-Pops und Cronuts - Leckereien für die fünfte Jahreszeit

Mit Fasching oder auch Karneval verbinden wir immer auch Krapfen. Haben Sie sich schonmal gefragt, wieso? Während der 40-tägigen Fastenzeit war der Genuss von Fleisch, Milchprodukten, Alkohol und Eiern verboten. Die Menschen wollten die vorhandenen Eier und das Fett aber nicht schlecht werden lassen, daher standen die Frauen am sogenannten "schmalzigen Samstag" den ganzen Tag in der Küche, um Krapfen zu backen, die idealerweise bis zum Faschingsdienstag ausreichen sollten.

Einen Krapfen unfallfrei zu genießen ist in mancherlei Hinsicht eine Herausforderung, gibt es doch die unterschiedlichsten und auch sehr voluminöse Varianten. Nicht immer hat man aber eine Hand frei, um Krapfen genießen zu können. Die appetitliche und kleckerfreie Lösung sind Party-Pops. Und wenn Sie eine moderne Alternative zu den typischen Krapfen suchen, können Sie es doch auch einmal mit selbst gemachten Cronuts probieren.

Ice Cream and Strawberry Cronuts

Zutaten für 6 Stück

Grundrezept

  • 3 Päckchen Croissantteig
  • 3/4 l Öl (zum Frittiern)
  • Mehl zum Arbeiten
  • Ausstecher mit rundem Rand (Ø 8 und 2 cm)

Füllung

  • 110 g Zucker
  • 500 ml Strawberry Cheese Cake Ice Cream (z. B. von Häagen Dazs, ersatzweise Erdbeereis oder Eis mit Käsekuchengeschmack)
  • 250 g Erdbeeren
  • 6 Minzeblättchen

Zubereitung:

1. Die Arbeitsfläche leicht bemehlen. Den Croissantteig auf der Arbeitsfläche entrollen und die
Teigstreifen aufeinanderlegen. Dabei eventuell am Teig anhaftendes Mehl mit einem Backpinsel entfernen. Den Teig mit dem Nudelholz zu einem Rechteck (60 x 25 cm) ausrollen.

2. Jetzt erst das rechte, dann das linke Teigdrittel in die Mitte klappen, sodass ein Teigstapel (20 x 25 cm) entsteht. Die Drittel dabei mit etwas Wasser bepinseln und die Teigschichten fest
zusammendrücken. Den Teigstapel 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Aus dem Teigstapel mit dem großen Ausstecher 6 Kreise ausstechen. Danach mit dem kleinen Ausstecher bei jedem Kreis ein Loch aus der Mitte stechen.

4. Das Öl in Fritteuse, Topf oder Wok auf 180° erhitzen. Auf mittlere Hitze zurückschalten und 3 Teigkreise ins heiße Öl legen. Diese 2 – 3 Minuten frittieren, bis sie goldbraun sind und an die Oberfläche steigen. Wenden und von der zweiten Seite in 2 – 3 Minuten goldbraun ausbacken.

5. Die fertigen Cronuts mit einem Schaumlöffel aus dem Öl heben, kurz abtropfen lassen und auf Küchenpapier entfetten.

6. Die frisch gebackenen Cronuts nach dem Entfetten noch heiß in 100 g Zucker wälzen. Dann vollständig abkühlen lassen.

7. Das Eis in Stücke schneiden. Die Stücke in die Mittellöcher der Cronuts füllen und das Eis
oben glatt streichen.

8. Für die Deko die Erdbeeren behutsam waschen, trocken tupfen und entkelchen. 6 schöne Früchte für die Deko beiseitelegen. Die restlichen Beeren mit 1 EL Zucker fein pürieren. Das Püree über die Cronuts träufeln und diese mit je 1 Erdbeere und 1 Minzeblättchen dekorieren. Restliches Eis dazuservieren.

Zubereitung: 10 Minuten
Pro Stück ca. 600 kcal

Sie mögen es lieber klassich? Dann probieren Sie doch einfach unser klassisches Krapfenrezept aus dem GU Backbuch "Backschätze für die Seele". Oder soll es ein deftiger Snack für die Karnevalsparty oder den morgen danach sein? Dann schnell den Küchenratgeber "Fingerfood" bestellen und die Partygäste überraschen.

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Buchempfehlung
Unbedingt eine Sünde wert: das erste Buch zu DEM angesagten Trendgebäck aus NY.
Das Traditionsrezept
Besuchen Sie GU auf: