Eine Welt voller Genuss

Vegetarische Entdeckungsreise in der Heimat

Sie wollen fleischlos genießen – vielleicht nicht immer, aber immer öfter? Dann sind Sie hier richtig. Denn hier steht der Genuss im Mittelpunkt. Kochen ohne Fleisch bedeutet nämlich nicht, auf etwas zu verzichten, wie manche glauben, sondern etwas zu entdecken: die unglaubliche Fülle der Aromen von Gemüse, Kräutern und Gewürzen und ihre unendlichen Kombinationsmöglichkeiten.

So ging es jedenfalls Marianne Zunner, als sie die Rezepte für den neuen Küchenratgeber "Vegetarisch" entwickelt hat. Dabei hat sie sich von Regionen inspirieren lassen, in denen die Gemüseküche eine lange Tradition hat – vom Mittelmeerraum mit den arabischen Ländern, von Asien und Mittelamerika. Und natürlich finden auch heimatliebende Gaumen genau das Richtige für ihren Geschmack.

Spitzkohlquiche mit Spargel

Für den Teig Mehl und Nüsse auf die Arbeitsfläche häufen und das Salz darüberstreuen. Butter in kleinen Stücken darauf verteilen, mit den Fingern zu Bröseln verreiben. Eigelb verquirlen und dazugeben. Alles rasch zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30„ Minuten kühl stellen.

Eine eckige Form (24 x 24 cm) mit Backpapier auslegen. Den Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeuteln quadratisch (ca. 28 x 28 cm) ausrollen. Die obere Folie abziehen, den Teig in die Form stürzen, die zweite Folie abziehen. Den Teig in die Form drücken, dabei einen 2 – 3 cm hohen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und in der Form ca. 30„ Minuten in das Tie‘ühlfach stellen.

Inzwischen für den Belag den Spitzkohl putzen, waschen und in Streifen schneiden. Das Öl erhitzen und den Spitzkohl darin ca. 15 „Minuten schmoren. Salzen und pfe•ern, den Wein hinzufügen und verkochen lassen. Den Kohl abkühlen lassen. Spargel schälen (grünen Spargel waschen) und die Enden abschneiden. Die Stangen nach Belieben quer halbieren und in Salzwasser in 8 – 10„ Minuten bissfest garen. Herausheben und kalt abschrecken.

Den Backofen auf 200° vorheizen. Den gefrorenen Boden im Ofen (Mitte) 15 – 18 „Minuten vorbacken, dann herausnehmen. Eier und Crème fraîche glatt rühren, Spitzkohl, Käse und Dill unterrühren. Mit Salz, Pfe•er und Muskatnuss krä¡ig würzen. Die Mischung auf den Teig geben und den Spargel darauf verteilen. Die Nüsse mit dem Nudelholz grob zerdrücken und aufstreuen. Die Quiche bei 180° in 35 – 40 „Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und vor dem Anschneiden kurz abkühlen lassen.

Zutaten für 4 Personen

Für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • ½ TL Salz
  • 100g kalte Butter
  • 1 Eigelb

Für den Belag:

  • 500 g Spitzkohl
  • 3 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 ml Weißwein (ersatzweise Gemüsebrühe)
  • …8 – 10 dünne Stangen weißer oder grüner Spargel
  • 3 Eier
  • 150 g leichte Crème fraîche
  • …80 g geraspelter Bergkäse
  • 3 EL gehackter Dill
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • ‘40 g Haselnusskerne

Bei Kohl denken viele an Winter. Doch den zartesten Spitzkohl gibt es im Frühjahr.
Probieren Sie ihn doch mal mit frischem Spargel – ein echtes Dream-Team!

Weitere vegetarische Leckerbissen finden Sie in den Büchern "Vegetarisch kochen", "Vegetarisch vom Feinsten" oder wenn es besonders schnell gehen soll in "Vegetarisch für Faule".

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Buchempfehlung
Gemüse satt: einfache vegetarische Hauptgerichte aus aller Welt.
Besuchen Sie GU auf: