Brotzeit ist die schönste Zeit

Jetzt Rezept entdecken aus 1 Brot – 50 Aufstriche

Käse, Wurst und Schinken – das sind die Klassiker fürs Brot. Doch nun wird es Zeit für neue Varianten! Werden Sie kreativ und stellen Sie Ihren eigenen Brotaufstrich her. Mit dem neuen Küchenratgeber „1 Brot – 50 Aufstriche erfahren Sie alles über die wichtigsten Grundzutaten und die köstlichsten Ideen. Ob Gemüse und Obst, Hülsenfrüchte oder Frischkäse, ob süß, herzhaft oder außergewöhnlich – hier ist für jeden das richtige Rezept dabei! Die leckeren Cremes und Pasten schmecken nicht nur Groß und Klein, sie sind auch bestens als Mitbringsel oder Dips geeignet. So wird Ihre nächste Brotzeit mit Sicherheit zum Hit!

Probieren Sie unser leckeres Rezept für Paprika-Aprikosen-Tomaten-Aufstrich und entdecken Sie viele weitere Rezepte im Buch.

Zutaten

100 g Soft-Aprikosen
2 Scheiben altbackenes Weißbrot (ca. 40 g)
150 g gegrillte Paprikafilets (aus dem Glas)
100 g getrocknete Tomaten in Öl (aus dem Glas)
1 Knoblauchzehe
ca. ½ TL Chiliflocken
40 g geriebener italienischer Hartkäse
1–2 Stiele Basilikum
Salz | Pfeffer

Für 4 Personen | 45 Min. Zubereitung | ca. 4 Tage haltbar
Pro Portion ca. 255 kcal, 6 g EW, 16 g F, 20 g KH

"Ich liebe Gemüse-Antipasti. Kein Wunder, dass dieser Aufstrich einer meiner Favoriten ist. Extra raffiniert wird er durch die feine Süße der Früchte." Marianne Zunner

Zubereitung

1 Die Aprikosen mit 100 ml kochendem Wasser übergießen und zugedeckt ca. 30 Min. quellen lassen. Inzwischen das Weißbrot grob zerpflücken und in lauwarmem Wasser einweichen.

2 Die Paprika und die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und jeweils grob zerkleinern. Beides im Mixer oder mit dem Pürierstab grob pürieren. Die Aprikosen mit der Einweichflüssigkeit zur Paprika-Tomaten-Mischung geben, das Weißbrot gut ausdrücken und ebenfalls hinzufügen. Den Knoblauch schälen, grob hacken und ebenfalls in den Mixer oder Rührbecher geben.

3 Alle Zutaten im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren. Chiliflocken und Hartkäse unterrühren. Das Basilikum waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen, fein schneiden und ebenfalls unterrühren. Den Aufstrich mit Salz und Pfeffer abschmecken. Passt besonders gut zu Ciabatta.

Tipp
Natürlich können Sie die Paprika auch selbst grillen: Paprikaschoten längs vierteln, putzen, waschen und gut trocken tupfen. Ein Backblech mit Alufolie belegen, die Paprikaviertel mit der Haut nach oben darauflegen und unter dem vorgeheizten Backofengrill (Mitte) braten, bis die Haut dunkle Stellen bekommt und Blasen wirft . Herausnehmen, mit einem feuchten Küchentuch abdecken und etwas abkühlen lassen. Mit einem spitzen Messer lässt sich die Haut jetzt ganz leicht abziehen. Übrige Grillpaprika lege ich in Olivenöl mit etwas Knoblauch, frischen Kräutern, Salz, Pfeffer und Zitronensaft als Antipasti ein – schmeckt köstlich und hält sich mehrere Tage im Kühlschrank.

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Unsere Buchempfehlung
Dick auftragen kann man mit den 50 Rezepten für süße und pikante, cremige und herzhafte Aufstriche des GU-Küchenratgebers 1 Brot - 50 Aufstriche.
Besuchen Sie GU auf: