Faszien? Faszinierend! Der Bindegewebs-Bodysuit ist mitverantwortlich für unsere Lebensqualität, hält Körper und Geist gesund und macht beweglich! Zum Beispiel mit dieser Übung.

Aus dem Buch Faszien Tuning

Aus dem Buch Faszien Tuning

STRATEGIE: Stabilität | SUPPORT: Propriozeptive Kraft

Klassische Crunches verkürzen die Körpervorder­seite und belasten den Rücken. Deshalb startest du beim faszialen Bauchmuskeltraining aus der Über­streckung deiner vorderen faszialen Muskelketten. Um den Körper in die neutrale Position zu heben, müssen die Bauchmuskeln Schwerstarbeit leisten.

Powerpack

  1. Lege dich mit dem Rücken so über eine leichte Erhöhung, dass sowohl Hüfte als auch Schultergürtel gut auf dem Boden aufliegen und der Bauch überstreckt. Würdest du ein enges T-Shirt tragen, würde die Seitennaht in dieser Position einen Bogen machen. Kreuze deine Arme vor dem Brustkorb.
  2. Hole die Kraft aus dem Beckenboden-Unterbauch-Bereich und ziehe deinen Oberkörper dadurch wie über eine Winde bis in die neutrale Position hoch. Du hast sie erreicht, wenn die Seitennaht deines T-Shirts gerade verlaufen würde. Wiederhole die Übung etwa 5- bis 10-mal.
  3. Konzentriere dich genauso auf das Absenken des Oberkörpers. Die Extension kräftigt besonders effektiv.
  4. Strecke zur Steigerung die Arme über den Kopf nach hinten aus. Das verlängert den Hebel und intensiviert die Kraftanstrengung. Achte darauf, dass die Arme lang gestreckt in Verlängerung deines Rückens bleiben, während du den Oberkörper 5- bis 10-mal in die neutrale Position hebst.