Yoga Basics vermittelt alles, was Yoga-Einsteiger wissen sollten. Zum Beispiel mit dieser Übung.

Aus dem Buch Yoga-Basics

Aus dem Buch Yoga-Basics

Anjaneya oder Hanuman heißt der mit übermenschlichen Kräften ausgestattete indische Affengott, der von Indien nach Sri Lanka springen konnte.

  1. Gehe in den Vierfüßlerstand, die Zehen sind angestellt. Hebe deine Knie vom Boden ab und verlagere dein Körpergewicht nach hinten oben. Beuge ein wenig deine Beine und strecke deine Sitzbeinhöcker zur Decke. Dein Rücken ist gerade, mit dem Kopf in der Verlängerung.
  2. Schwinge das rechte Bein mit einem großen Schritt nach vorn zwischen die Hände. Das linke Knie steht über dem Fußgelenk, das rechte Bein ist lang nach hinten ausgestreckt. Stütze dich mit den Fingerspitzen auf dem Boden ab und halte deinen Rücken und Kopf in einer Linie. Hinweis: Falls du das linke Bein nicht mit einem Schwung so weit nach vorn bringen kannst, kannst du den restlichen Weg mit den Zehen zu den Händen nach vorn krabbeln. Übrigens: Wenn du die linke Hand beim Schwingen kurz anhebst, kommt das Bein leichter und weiter nach vorn.
  3. Lege das rechte Knie und die Zehen am Boden ab und vertiefe den Ausfallschritt. Rolle den Oberkörper nach oben und strecke Arme und Finger aus, die Handflächen zeigen zueinander. Halte das linke Knie über dem Fuß. Beuge dich nach hinten, sodass Kopf und Rücken einen Bogen bilden, der Brustkorb ist aufgedehnt.Achtung: Beuge dich nur so weit nach hinten, wie es deine Wirbelsäule und dein Rücken zulassen.
  4. Genieße vier bis sechs Atemzüge lang und wechsle die Seite.