Sirtfood: Sanfter Stress für eine straffe Figur

Alles, was du über die neue Trend-Diät wissen musst

In unseren Ratgebern Abnehmen mit Sirtfood und Schlank mit Sirtfood erklären Professor Dr. med. Bernd Kleine-Gunk und Lena Merz, ob die Ernährungsform, mit der Adele zu ihrem neuen Ich gefunden hat, vielleicht auch für dich das Richtige ist.

Das Geheimnis hinter dem Ernährungskonzept

Mit dem Genuss spezieller Lebensmittel soll im Körper gezielt das Enzym Sirtuin angekurbelt werden. Dieser körpereigene Stoff spielt bei der natürlichen Fettverbrennung eine wichtige Rolle. Sirtuin kann noch weit mehr als nur den Fettabbau fördern: Es schützt die Zellen, wehrt Krankheitserreger ab und soll sogar den Alterungsprozess hinauszögern. Außerdem steigen durch den Sirtuin-Boost Energie und Vitalität, die Darmgesundheit verbessert sich und das Immunsystem wird gestärkt.

Dafür musst du (fast) nichts weiter tun, als deinen Körper mit extragroßen Portionen von Sirtuin-Aktivatoren zu versorgen!

Probier´ doch gleich eines der Rezepte aus unseren Ratgeber aus!

Vitaminbombe Beeriger Matcha-Joghurt

Du brauchst für 2 Personen
(10 Min. Zubereitungszeit; pro Portion ca. 235 kcal):

½ Bio-Limette, 2 TL Vollrohrzucker, 1 TL Matcha-Pulver, 300 g Joghurt (1,5 % Fett), 250 g gemischte Beeren (frisch oder TK, z. B. Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren), 50 g gepuffter Buchweizen

So geht’s:
Die Limette heiß waschen, abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. 1 EL Limettensaft mit dem Vollrohrzucker verrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.

Stockfood / Bernd Gölling

Anschließend den Limetten-Zucker-Saft mit der geriebenen Limettenschale und dem Matcha-Pulver unter den Joghurt rühren.
Frische Beeren waschen und vorsichtig trocken tupfen. Die TK-Beeren sollten am Vortag aufgetaut worden sein. Den gepufften Buchweizen unter den Joghurt mischen und in zwei Gläser geben. Die Beeren darauf verteilen und sofort servieren.

Tipp: Wer abnehmen will, sollte seinen Insulinspiegel niedrig halten und deshalb eher auf Zucker verzichten. Eine süße Alternative ist in diesem Fall Kokosblütenzucker, der das Insulin deutlich weniger ansteigen lässt.

Entscheide selbst, ob du dabei zusätzlich Kohlenhydrate sparen oder einfach auf die Wirkung der Sirtfoods setzen möchtest.

Wichtig zu wissen: Zu einem effektiven Fettabbau gehört immer auch Bewegung. Ein Extrakapitel verrät dir dazu die besten Strategien. Finde jetzt deinen Weg zu einem gesunden, langfristigen Wohlfühlgewicht!

Bist du neugierig darauf, mehr über Sirtfood – die Geheimwaffe gegen Fett – zu erfahren? 

Die Bücher zum Thema

Schlank mit Sirtfood

Abnehmen mit Sirtfoods – die besten alltagstauglichen Rezepte für die Erfolgsdiät.
Schlank mit Sirtfood
9,99 

Abnehmen mit Sirtfood

Sirtfood – mit den neuen Stars der Anti-Aging-Ernährung gesund, fit und ganz nebenbei schlank
Abnehmen mit Sirtfood
12,99 

Über unsere Autoren

Bernd Kleine-Gunke

Prof. Dr. med. Bernd Kleine-Gunk ist seit 1994 leitender Arzt der Gynäkologie der Schön Klinik Nürnberg Fürth, seit 2001 außerdem Arzt für Ernährungsmedizin und seit 2005 Arzt für Osteologie (Knochenstoffwechselerkrankungen).

Zum Autorenprofil
Lena Merz

Lena Merz, 1987 in Kirchheimbolanden geboren, ist seit Jahren ein leidenschaftlicher Foodie. Als Saisongärtnerin, Bücherwurm, Naturliebhaberin und Bloggerin widmet sie sich dem Thema Essen und Rezeptentwicklung aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln heraus. Seit 2018 schreibt sie bei GU erfolgreiche Kochbücher.

Zum Autorenprofil

Weitere Beträge und Bücher zu den Themen