Unrecht im Namen des Volkes

Buchpreis: 19,99 €
Preisangabe inkl. MwSt., versandkostenfreie Lieferung innerhalb D.
Nicht lieferbar, kann aber vorbestellt werden.
Erscheint am 28.05.2019

Ingo Lenßen gibt den Opfern eine Stimme: Deutschlands bekanntester Strafjurist legt die Missstände der deutschen Justiz frei und zeigt, wie wir wieder zu mehr Gerechtigkeit gelangen können.

„Wir leben in einer ungerechten Gesellschaft. So lange in deutschen Gerichtssälen Nachsicht und lasche Urteile vorherrschen, wird die Kriminalität weiter ansteigen!“ Eine gewagte These, die der Strafverteidiger Ingo Lenßen leider nur zu gut mit seinem juristischen Alltag belegen kann. Viel zu oft erlebt er Urteile, die dem Strafmaß nicht genüge tun und anstatt abzuschrecken dem Verbrechen Tür und Tor öffnen. In seinem provokanten Buch wirft er einen kritischen Blick auf unsere Rechtsprechung. Wer steht im Fokus? Täter oder Opfer? Wird Recht noch im Namen des Volkes gesprochen? Anhand aktueller Beispiele aus dem eigenen Berufsalltag, aber auch aus großen Debatten erklärt der Rechtsexperte, warum so oft weder Täter noch Opfer gerecht behandelt werden, wo die Schwächen, aber auch die Stärken unsers Rechtssystems liegen und wie es gelingen kann, mit dem richtigen Fokus und Urteilsmaß mehr Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft zu verankern.