Hühner Basics – Das Hühner-ABC für Anfänger

Das Rundum-Sorglos-Paket für den Einstieg in die Hühnerhaltung

Eigene Hühner – warum nicht?


Wusstest du schon, dass Hühner ein Frühwarnsystem besitzen, das sie vor Gefahren warnt? In ihren Füßen und unter anderen Hautpartien sitzen sogenannte Vibrationsorgane. Damit können Hühner Schwingungen des Bodens und der Luft wahrnehmen und werden bei Annäherung von potenziellen Feinden rechtzeitig gewarnt. Viele weitere interessante Infos zu anatomischen Raffinessen und alles rund um Pflege, Zucht und Haltung des gefiederten Tieres vermittelt Esther Schmidt in "Hühner Basics". Die erfahrene Hobbyzüchterin gewährt in unserem neuen Ratgeber überraschende Einblicke in das Leben mit Hühnern. Sie hat auf einem großen Grundstück Bedingungen geschaffen, die dem ursprünglichen Lebensraum der Tiere möglichst nahe kommen, erklärt aber auch, wie Hühner mit weniger Luxus zufrieden sind.

Wenn du dir schon mal überlegt hast, im eigenen Garten Eier von glücklichen Hühnern zu sammeln, liegst du genau im Trend. Das Halten von Hühnern ist neben dem Anbau von Gemüse und Obst ein weiterer Schritt zur Selbstversorgung. Und das funktioniert selbst im kleinen (Stadt-)Garten!

Hühner sind hip!

GU

Die Haltung ist unkompliziert: Hühner brauchen wenig Platz und werden schnell zutraulich. Unser Buch ist der ideale Einstieg: Du erfährst alles, was du wissen musst. Auf den Punkt gebracht, bekommst du alle wichtigen Infos und Tipps zum richtigen Umgang mit Hühnern – vom Kauf der passenden Rasse über die sanfte Eingewöhnung, die richtige Ernährung und Pflege bis hin zur Stallplanung.
Kurz: "Hühner Basics" liefert dir das Landleben ins Haus!

8 gute Gründe für Hühner


1) Sie sind wunderbare Unterhalter
2) Kinder haben mit ihnen Freude
3) Sie sind unkomplizierte Selbstversorger
4) Sie verwerten Essensreste
5) Sie bearbeiten den Boden
6) Sie vernichten Ungeziefer
7)
Sie liefern Dünger
8) Und sie legen Eier!


Dein Weg zur Hühnerschar

GU
GU

Bevor du loslegst und im Internet nach Adressen für deinen Hühnerkauf suchst, solltest du dir ein paar Gedanken machen:

Gesundheitscheck: Kannst du allergische Reaktionen auf Hühner (Gefiederstaub), Einstreu und Futtermittel bei allen Familienmitgliedern sicher ausschließen?
Zeitfaktor: Hast du genügend Zeit, um dich in den nächsten Jahren gut um die Hühner zu kümmern?
Freiraum: Bist du bereit, zumindest einen Teil deines Gartens zu opfern, damit die Hühner viel Auslauf haben und sich wohlfühlen?
Kostenfaktor: Kannst du alle Kosten tragen, die bei der Haltung anfallen?
Prioritäten: Bist du bereit, auf spontane Reisen zu verzichten, wenn sich kurzfristig
kein Betreuer für deine Hühner findet?
Passion: Wirst du alles tun, um die Bedürfnisse deiner Hühner zu erfüllen und
um ihre Sicherheit zu gewährleisten?

Eyecatcher, Entertainer, Eierlieferant:

Nützlich, pflegeleicht, zutraulich und kinderlieb, faszinierend und dabei noch hübsch anzuschauen – Hühner waren schon immer die perfekten Haustiere. In "Hühner Basics" erfährst du, wie du das Vertrauen deiner Tiere gewinnst und bekommst tolle Beschäftigungstipps für deine gefiederten Freunde. Natürlich gibt es auch alle nötigen Infos zum Thema Gesundheit und Paarung sowie alles rund ums Ei. Du lernst das Verhalten deiner Hühner richtig verstehen und wirst erstaunt sein, welch unterschiedliche Charaktere die Tiere haben können.

Gackern für Anfänger

gu

Wer einmal dem wilden Spektakel einer Hühnerschar gelauscht hat, wird nicht länger daran zweifeln, dass die Vögel viel zu erzählen haben. Dabei bedienen sie sich einer sehr komplexen Sprache.
Ob Rangstreitigkeiten, Futtersuche oder Gefahr im Verzug – Experten unterscheiden 25 und mehr verschiedene Lautäußerungen, die allesamt ihre besondere Bedeutung haben. Sogar Küken kommunizieren mit ihren Müttern schon aus dem Ei heraus. Natürlich hat jedes Huhn seinen ganz eigenen Dialekt, doch wer seine Tiere genau beobachtet und gut hinhört, hat die wichtigsten Vokabeln des Hühnerlateins schnell begriffen.

Gefahr im Verzug:
Die kurzen und gellenden Schreie versetzen auch so manchen Halter in Panik, denn dann bedroht ein Feind die Hühnerschar. Ist die Gefahr vorüber, hört man bald wieder ein rhythmisches Gackern. Bei internen Streitigkeiten ertönt der sogenannte Hackaufschrei, ein einsilbiges Gackern.

gu
gu

Der Eiergesang:
Vor der Eiablage ertönt ein unregelmäßig gedehntes Gackern. Danach lässt die Henne das typische Legegackern mit lang gezogenem, hohem Abschlussakkord ertönen.
Das heißt: „Seht mal, ich habe ein Ei gelegt. Jetzt komme ich wieder zu euch. Wo seid ihr?“
Ist eine Henne in Brutstimmung, äußert sie ganz weiche, kurze Glucklaute.

Die Kommunikation zwischen Glucke und Küken beginnt ungefähr 24 Stunden vor dem Schlupf. Langgezogene, sehr hohe Töne kündigen an, dass sich das Küken langsam auf den Weg nach draußen macht. Die Mutter antwortet beruhigend mit tiefen Glucklauten.


Diese Regeln musst du kennen

gu
gu

Hühner gelten als lebensmittelliefernde Tiere. Daher ist ihre Haltung gesetzlichen Regelungen unterworfen, die auch jeder Hobbyhalter berücksichtigen muss.
Jeder Halter von Hühnern muss seinen Tierbestand (unabhängig von der Bestandsgröße) beim zuständigen Veterinäramt registrieren lassen. Dabei ist der Name, die Adresse, der Standort, die Art und die Anzahl der gehaltenen Tiere und die Betriebsnummer anzugeben.
Dies kann telefonisch oder besser schriftlich (per E-Mail, Post oder per Fax) erfolgen. Meist haben die Veterinärämter spezielle Formulare dafür. Außerdem hat sich der Tierhalter beim zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten anzumelden. Hier teilt man ihm eine Betriebsnummer zu und nimmt ihn in der HI-Tier-Datenbank auf. Auch bei der zuständigen Tierseuchenkasse muss sich der Hühnerhalter registrieren lassen

Mehr Infos zur Geflügelhaltung in Deutschland gibt’s hier.

gu

Tipp: Rent a Huhn


Du bist vielleicht nicht sicher, ob du mit Hühnern langfristig glücklich wirst? Dann probier‘s doch einfach mal aus! Denn Hühner kann man sogar mieten: Hühner auf Probe gibt’s unter www.mieteeinhuhn.de. Zum Beispiel der Bremer Hobbyzüchter Ralf-Wigand Usbeck gibt handzahme Tiere in fremde Hände ab. Außerdem findest du hier Adressen anderer Hühnervermieter. Voraussetzung ist eine Grünfläche von mindestens 25 Metern. Der Transport darf nicht länger als 90 Minuten dauern. Bei der Übergabe erfolgt eine ausführliche Einweisung in Haltung und Handling.

Lust auf mehr Tipps & Infos?


Dann schau doch am besten gleich in unsere Leseprobe! Da findest du sicher noch einige Inspirationen, die dir den letzten Kick für den Start als Hühnerhalter geben. Wir wünschen dazu gutes Gelingen – und bald das erste stallfrische Ei auf deinem Frühstückstisch!

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Buch-Tipp
Der junge moderne Einsteiger-Ratgeber zur Hühnerhaltung – alles, was man wissen muss, leicht verständlich erklärt
Besuchen Sie GU auf: