Endlich Erdbeerzeit

Diese Erdbeer-Rezepte müssen Sie in dieser Saison unbedingt probieren!

Juhu, der Frühling ist da und jetzt läuft die Erdbeersaison wieder auf Hochtouren. Mit welchen Rezepten Sie die Zeit der süßen Früchtchen am besten auskosten? Hier kommen die diesjährigen Favoriten der GU-Redaktion: eine trendy Frühstücks-Bowl, ein frühlingshaft-frischer Salat und ein unverzichtbarer Kuchen-Klassiker.

Sweet Good-Morning-Bowl

Wer den Tag mit dieser süßen Smoothie-Bowl beginnt, bekommt garantiert gute Laune. Dafür sorgen nicht nur die aromastarken Erdbeeren, sondern auch jede Menge Superfoods. Goji-Beeren und Chia-Samen liefern Ihnen wertvolle Nährstoffe, die Sie fit für den Frühling machen. Also auf geht’s: Schmeißen Sie den Mixer an und löffeln Sie sich glücklich. Sie möchten noch mehr kunterbunte Bowls probieren? In „The Big Bowling“ finden Sie über 100 kreative Rezepte für die gesunden Fitfood-Bowls.

Erdbeeren-Rezept: Sweet Good-Morning-Bowl
(c) Vivi D'Angelo

Zutaten für 2 Portionen:
2 EL Goji-Beeren
125 g Himbeeren (ersatzweise TK-Beeren)
125 g Erdbeeren (ersatzweise TK-Beeren)
300 ml Sojadrink (Vanillegeschmack)
150 g Joghurt
2 EL Chia-Samen
3 EL Schmelzflocken
2 EL Mandelmus
2 EL Agavendicksaft
1 EL Zitronensaft
25 g dunkle Schokolade
2 EL kleine Marshmallows
Minzeblättchen (nach Belieben)
essbare Blüten (nach Belieben)

Zubereitungszeit 15. Min.
Pro Portion ca. 620 kcal,
20 g E, 30 g F, 63 g KH

Zubereitung:
1. Die Goji-Beeren in wenig Wasser aufkochen, dann vom Herd nehmen. Die Himbeeren und Erdbeeren in einem Sieb vorsichtig abbrausen und abtropfen lassen, die Erdbeeren auch entkelchen.

2. Himbeeren und Erdbeeren in einen Mixer oder hohen Rührbecher geben und mit Sojadrink, Joghurt, Chia-Samen, Schmelzflocken und Mandelmus im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.

3. Den Beeren-Smoothie mit dem Agavendicksaft und Zitronensaft abschmecken und auf zwei Schalen verteilen.

4. Die dunkle Schokolade hacken. Die Goji-Beeren abtropfen lassen und mit der gehackten Schokolade und den Marshmallows darauf anrichten. Die Good-Morning-Bowls nach Belieben noch mit Minzeblättchen und essbaren Blüten garnieren und sofort servieren.

Caprese mit Spargel und Erdbeeren

„Esst mehr Gemüse“ lautet das Gebot der Stunde. Mit dem GU-Buch „Vor allem Gemüse“ fällt uns das ganz leicht. Hier gibt’s allerhand kreative und überraschend andere Gemüse-Rezepte. Der Frühlingsfavorit der GU-Redaktion ist dieser herrlich-frische Salat mit grünem Spargel, Erdbeeren, Avocado und Mozzarella.

Erdbeer-Rezept: Caprese
(c) JUNI - Julia Schmidt & Nikolas Hagele

Zutaten für 2 Personen:
500 g grüner Spargel
1 TL Dijon-Senf
1 TL Honig
3 EL Weißweinessig
2 EL Walnussöl
3 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
2 EL Pinienkerne
125 g Erdbeeren
1 reife Avocado
3 Spritzer Zitronensaft
1 Bund Basilikum
3 Stängel Estragon
1 Handvoll Postelein
125 g Mini-Mozzarella

Zubereitungszeit: 40 Min.
Pro Portion: ca. 750 kcal,
17 g E, 69 g F, 15 g KH

Zubereitung:
1. Den Spargel waschen und holzige Enden großzügig abschneiden oder schälen. Die Stangen mit einem Sparschäler von unten zur Spitze hin vorsichtig in schmale Streifen schneiden. Große Spargelköpfe mit einem Messer längs halbieren, kleinere Spargelköpfe ganz belassen.

2. Senf, Honig und Essig gründlich verrühren, danach Walnuss- und Olivenöl kräftig unterschlagen. Die Vinaigrette mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Spargel gründlich mit der Vinaigrette vermischen, dabei mehrmals wenden, damit der Spargel etwas weicher wird. Dann beiseitestellen und 15–20 Min. durchziehen lassen.

3. Inzwischen die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie leicht bräunen und duften. Dann herausnehmen und abkühlen lassen. Die Erdbeeren waschen, die grünen Kelchblätter entfernen und die Erdbeeren in 3–4 mm dicke Scheiben schneiden. Die Avocado halbieren, vom Kern befreien, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Diese gleich mit Zitronensaft vermischen, damit sie nicht braun werden.

4. Basilikum und Estragon waschen und trocken schütteln. Basilikumblättchen abzupfen und grob zerzupfen, Estragonblättchen abzupfen und klein hacken. Postelein waschen, verlesen und trocken schleudern. Mozzarella trocken tupfen und nach Belieben ganz belassen oder grob zerzupfen.

5. Zum Anrichten die Avocado, den Estragon und jeweils gut die Hälfte von den Erdbeeren, von Basilikum und Postelein vorsichtig unter den Spargel heben. Anschließend den Mozzarella, die übrigen Erdbeeren, Postelein und Basilikum darauf verteilen. Die Caprese mit den Pinienkernen bestreuen und nochmals mit Pfeffer würzen.

Erdbeerkuchen

Süße Früchte auf einem locker-leichten Biskuitteig – Nachforschungen der GU-Redaktion ergaben, dass sich wirklich niemand diese Kombination entgehen lassen möchte. Im Buch „Die 100 Lieblingsgerichte der Deutschen“ belegt der Erdbeer-Evergreen Platz 36. Welche Rezepte es noch in die Top 100 geschafft haben? Hier geht es zum Buch "Die 100 Lieblingsgerichte der Deutschen".

Erdbeer-Rezept: Erdbeerkuchen
(c) Kramp + Gölling, Titelfoto: Mader & Schmid

Zutaten für 1 Obstkuchenform (26 cm Ø):
Für den Biskuitteig:
2 Eier (Größe M)
100 g Zucker
Salz
60 g Mehl
40 g Speisestärke

Für den Belag:
500 g Erdbeeren
150 g Sahne
500 ml roter Fruchtsaft (z. B. Kirsche, ersatzweise Apfelsaft)
3–4 gestrichene EL Zucker
2 Pck. klarer Tortenguss

Außerdem:
Butter für die Form

Zubereitungszeit ca. 45 Min.
Backzeit 20 Min.
Pro Stück ca. 175 kcal (bei 12 Stücken)

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Den Boden der Obstkuchenform (ersatzweise eine Springform von 26 cm Ø verwenden) gründlich mit Butter einfetten.

2. Für die Biskuitmasse die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker sowie 2 EL heißem Wasser mit den Quirlen des Handrührgeräts sehr gut schaumig schlagen. Die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen und auf die Eigelbcreme geben. Das Mehl und die Speisestärke vermischen und daraufsieben, dann mit einem Schneebesen locker unterheben.

3. Die Biskuitmasse in die Backform füllen und im Ofen (Mitte) in ca. 20 Min. goldgelb backen. Den Biskuitboden aus dem Backofen nehmen und in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

4. Für den Belag die Erdbeeren abspülen, trocken tupfen und putzen. Die Sahne steif schlagen. Den Tortenboden aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte legen, mit der Sahne bestreichen und mit den Erdbeeren belegen.

5. Für den Guss Saft, Zucker und Tortengusspulver verrühren. Unter Rühren aufkochen und kurz abkühlen lassen. Mit einem Esslöffel zügig von der Mitte aus auf den Erdbeeren verteilen, dann in ca. 30 Min. fest werden lassen.

Mini-Erdbeerkuchen: Wenn’s schnell gehen und auch noch hübsch aussehen soll: Im Supermarkt gibt es fertige Mini-Tortenböden, sogenannte Tartelettes. Jeweils die Sahne und die Erdbeeren darauf verteilen, einen Löffel vom Tortenguss darübergießen und diesen fest werden lassen. Zum Schluss mit dem Spritzbeutel ein Sahnehäubchen obendrauf – fertig ist die kleine Gäste-Überraschung.

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Yummy Bowls
Mach dein Ding: Mit über 200 Kombinationsmöglichkeiten Bowls individuell gestalten!
Kreatives Gemüse
Gemüse ist das neue Fleisch: alle Trends der neuen Gemüseküche in einem Buch!
Alle Lieblingsgerichte
Die ultimative Hitliste: Diese Rezepte lieben alle – und mit GU gelingen sie am besten!
Besuchen Sie GU auf: