Meta Hiltebrands kreative Küche als Kochbuch

Die bekannte TV-Köchin verrät ihre persönlichen Lieblingsrezepte

Sie liebt Kaffee, das Kochen und ist eine kreative Kulinarik-Queen. Selbstverständlich kann hier nur die Rede von Meta Hiltebrand sein. Die Spitzenköchin mit den orangefarbenen Haaren, die selbst schon Tim Mälzer beim TV-Koch-Duell „Kitchen Impossible“ auf VOX besiegte, ist eine wahre Rebellin in der Küche: jung, frech, wild, Lieblingswort „geil“. Meta beweist, dass guter Geschmack keine strengen Regeln braucht, sondern eine Extraportion Leidenschaft.

„Erlaubt ist, was schmeckt“ – Meta Hiltebrand

Meta Hiltebrand, geboren 1983 in einem kleinen Dorf in der Schweiz, wurde mit nur 24 Jahren die jüngste weibliche Küchenchefin in Zürich. Heute leitet sie ihr eigenes Restaurant. Auf dem Weg dorthin haben sie viele Menschen kulinarisch geprägt – und mit genau diesen kocht Meta in ihrem ersten Buch ihre coolen, originellen Lieblingsgerichte. Papa Peter inspirierte zu gefüllten Peperoni und Kartoffeln mit Bärlauchpesto, ihre Freundin Clara zu supersüßen „Blaues Biest Cupcakes“ und der deutsche Sternekoch Arne zu einem ganz besonderen Saibling. Alles genial lecker und trotzdem easy gemacht!

Wilde und verführerische Rezepte von Meta Hiltebrand

„Essen ist eine Art von Glück, das kein Wenn und Aber braucht. Es braucht nur Dich.“ (Meta Hiltebrand)

Zusammen mit ihren Freunden präsentiert Meta in ihrem Kochbuch eine Küche, die voller Spontaneität und Kreativität steckt – gewürzt mit einer Prise Verrücktheit. Sie selbst sagt: „Ich habe in meinem Leben schon Dinge gegessen, die mich völlig aus der Bahn geworfen haben, dieses Kitzeln am Gaumen, das Schlucken so sanft – einzigartig!

Dieser Moment, in dem das Essen schmeckbar wird, und es im Kopf eine Geschichte erzählt, der Moment, in dem dein Rachen nach mehr schreit und deine Zunge so in Wallung kommt, dass du ein leichtes Brennen oder Vibrieren verspürst, sodass plötzlich einfach eine Träne kullert. Dieser Moment gehört einfach nur dir, denn jeder empfindet anders, jeder Gaumen ist ein individueller Kritiker. Das ist das Spannende und ja, du merkst allmählich, glaube ich, dass dieses Buch anders ist.

Lust auszuprobieren, wovon Meta schwärmt? Dann geht es hier entlang zum Kochbuch „Meta kocht! und den ersten Vorgeschmack gibt es sogar schon jetzt sofort ...

ENTENBRUST AUF WASSERMELONE MIT BAUMNUSSKARTOFFELN UND GOJI-BEEREN

Zutaten für 4 Personen

Für die Melone:
4 Scheiben Wassermelone (jeweils ca. 1 cm dick)
Olivenöl
Salz
frisch gehackte Kräuter nach Belieben

Für die Ente:
4 Entenbrustfilets (à ca. 200 g)
2 EL Butter
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Außerdem:
400 g kleine Kartoffeln
5 EL Butter
2 Handvoll halbierte Baumnusskerne
1 EL Honig
Salz
Pfeffer
2 EL getrocknete Goji-Beeren

ENTENBRUST AUF WASSERMELONE MIT BAUMNUSSKARTOFFELN UND GOJI-BEEREN
(c) alle Fotos: Tobias Stahel

Für die Melone den Backofen auf 210 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Wassermelonenscheiben nebeneinander daraufsetzen. Mit etwas Öl beträufeln, mit wenig Salz und Kräutern bestreuen und im Ofen etwa 10 Minuten backen. Herausnehmen und die Kräuter wieder entfernen.

Für die Ente die Entenbrustfilets waschen, trocken tupfen und auf der Hautseite mit einem scharfen Messer gitterartig einschneiden. Eine Pfanne erhitzen und Butter und Öl dazugeben. Die Entenbrustfilets darin auf der Haut anbraten, wenden und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Hitze reduzieren und die Entenbrustfilets bei schwacher Hitze langsam weiterbraten, sodass sie nicht zu dunkel werden und langsam ziehen können. Dabei ab und zu mit Bratensaft begießen. (Alternativ nach dem Anbraten im Ofen bei 180 °C 10 bis 15 Minuten gar ziehen lassen.)

Währenddessen die Kartoffeln waschen und in Salzwasser weich garen. Abgießen, kalt abschrecken und in Scheiben schneiden. Butter, Nüsse, Honig, Salz und Pfeffer in einer Pfanne erwärmen, die Kartoffelscheiben hinzufügen und goldbraun braten. Zuletzt die Goji-Beeren dazugeben.

Zum Servieren die Wassermelonen auf Teller legen und die Kartoffeln darauf verteilen. Jeweils 1 Entenbrustfilet daraufsetzen und, falls möglich, zusätzlich mit frischen Goji-Beeren garnieren.

Meta Hiltebrand
Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Metas Kochbuch
Einfach kochen, was gefällt - innovative, kreative und originelle Rezepte