Yoga für Schwangere

Schnelle Entspannungsübung für den Alltag

Eine Schwangerschaft bringt körperliche und seelische Veränderungen mit sich. Schenke dir und deinem Baby in dieser entscheidenden Lebensphase die nötige Zuwendung, die ihr beide jetzt braucht. Yoga kann dir helfen, immer wieder Abstand vom Alltag zu gewinnen und sich gezielt auf das zu konzentrieren, was in dir passiert. In unserem Beitrag erfährst du, warum Yoga in der Schwangerschaft sinnvoll ist und für wen Schwangerschaftsyoga geeignet ist. Außerdem stellen wir dir eine einfache Yogaübung vor, die du leicht in deinen Alltag als Schwangere integrieren kannst.

Warum ist Yoga in der Schwangerschaft sinnvoll?
In einem speziell für Schwangere konzipierten Yogaprogramm wird gezielt auf die Bedürfnisse werdender Mütter eingegangen. Geeignete körperliche Übungen werden mit Atem- und Meditations- übungen kombiniert, stets mit dem Ziel, ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele zu schaffen.

Kann Yoga Schwangerschaftsbeschwerden lindern?

Fast jede werdende Mutter wird von typischen Schwangerschaftsbeschwerden heimgesucht. Viele davon lassen sich leider nicht ganz auflösen, doch mit gezielten Yogaübungen erheblich lindern. Im GU Ratgeber „Yoga in der Schwangerschaft“ findest du gezielte Yogaübungen für bestimmte Beschwerden wie Übelkeit, Sodbrennen, Rückenschmerzen etc.

Was kannst du mit Schwangerschaftsyoga erreichen?
Yoga in der Schwangerschaft kann eine Fülle von positiven Gefühlen und Ereignissen auslösen. Das kannst du damit erreichen: Gelassenheit und innere Ruhe entwickeln, typische Beschwerden lindern, Stress und Ängste abbauen, sich trotz Babybauch leicht fühlen, Vertrauen im Hinblick auf die Geburt entwickeln sowie die Beziehung zum Baby vertiefen.

Für wen eignet sich Schwangerschaftsyoga?
Schwangerschaftsyoga eignet sich für Neueinsteiger genauso wie für erfahrene Yogaübende. Da eine schwangere Frau auch besondere Übungen braucht, wird empfohlen, möglichst früh in der Schwangerschaft damit zu beginnen – natürlich nur, wenn dir der Sinn danach steht. Idealerweise übst du regelmäßig, vorausgesetzt du fühlst dich fit. Höre jetzt mehr denn je auf deine Bedürfnisse. Wichtig beim Yoga ist, sich 100-prozentig auf die Übungen zu konzentrieren und sich mit Leib und Seele einzubringen. Bitte beachten: Ein normales Yoga-Programm das nicht speziell für Schwangere konzipiert wurde, ist weniger empfehlenswert. Es gibt nämlich viele Yogahaltungen, die für werdende Mütter nicht oder sogar ungünstig sind.

Übung: Still werden
Eine Übung aus dem Buch möchten wir Ihnen vorstellen. Diese Übung lässt dich ruhig und entspannt werden und ist ein perfekter „Entschleuniger“.

Entspannungsübung - Yoga für Schwangere

© Petra Ender

1. Mach es dir auf einer Yogamatte, leicht erhöht auf einem Kissen oder auf der Kante einer gefalteten Decke, im Schneidersitz bequem. Führe eine Hand zum Herzen, die andere Hand zum Bauch. Schließe für eine Weile die Augen.

2.
Lasse die Sitzbeinknochen schwer in den Boden sinken, so als wolltest du Wurzeln in den Boden unter dir wachsen lassen. Halte deinen Kopf gerade, der Scheitel ragt Richtung Himmel. Lasse deine Schultern entspannt.

3. Mit deiner äußerlichen Aufrichtung richtest du dich auch innerlich auf. Sammle deine Gedanken und lasse alles, was vorher war, und das, was noch ansteht am Tag, vorüberziehen und unwichtig sein. Nehme den Augenblick wahr, und fühle bewusst, wie es dir geht. Versuche, dich aufs Wesentliche zu besinnen, wenn dein Gedankenkarussell wieder zu kreisen beginnt. Du sitzt hier, entspannt und bequem in dem Augenblick fest auf dem Boden – verbunden mit kräftigen Wurzeln und gerader Haltung gen Himmel.

Worauf du achten solltest: Zu Beginn steht nicht die Entspannung, sondern das Bereitmachen im Vordergrund – das Ausrichten des Geistes auf das, was du im Moment tust. Nimm dich ganz bewusst  wahr und wie es dir im Moment geht.

Das Buch

Yoga in der Schwangerschaft (+ DVD)

Die Yogapraxis schenkt der werdenden Mutter neue Energie - sie lernt, Körper und Geist in Einklang zu bringen und sich bewusst mit dem wachsenden Kind zu verbinden. Yoga in der Schwangerschaft zeigt in Buch und DVD, welche Yogahaltungen sich für die werdende Mutter eignen und sich positiv auf die Schwangerschaft und das Kind auswirken. Das Buch bietet je ein spezielles Übungsprogramm pro Schwangerschaftstrimester an - als Extra für das 3. Trimester gibt es zusätzlich Partnerübungen. Es geht auch darauf ein, welche Übungen bei bestimmten Schwangerschaftsbeschwerden helfen können. Für die Zeit danach helfen ausgewählte Rückbildungsübungen dabei, zurück zur alten Form zu finden. Die DVD hingegen nimmt spezifische Bedürfnisse der Schwangeren in den Fokus - sei es das Bedürfnis nach einem kraftvollen Sonnengruß, einem entspannenden 10-Minuten-Rückenprogramm oder auch nach einer berührenden Meditation zur Vorbereitung auf die Geburt.

Yoga in der Schwangerschaft (+ DVD)
19,99 

Das könnte dich auch interessieren: