Unser Detox-Smoothie

Gesunder Greenie als Tagesstart

Entgiften und entschlacken – ganz einfach und nebenbei; das funktioniert mit dem 7-Tage-Entgiftungsprogramm mit Suppen, Smoothies, leichten Rezepten und unserem Detox-Greenie. In deiner Detox-Woche solltest du  jeden Tag 30 Minuten vor dem Frühstück einen Greenie trinken. Er versorgt dich mit Vitamin C, E, Beta-Carotin, Selen und Chlorophyll und entschärft wasserlösliche Gifte mit Hilfe seiner Antioxidanzien.

Rezept Detox-Greenie

Für 2 Portionen
1 EL Chiasamen (oder Leinsamen)
1 Apfel
1 kleine Gurke
1 Chicorée (160 g)
1 Handvoll Chinakohl
1 Handvoll Brennnesseln (80 g, oder Feldsalat)
1 halbes Bund Koriandergrün
1/2 TL Kurkumapluver
1 große Prise Zimtpulver
Saft von 1 Zitrone
Meer- oder Kristallsalz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1. Chiasamen-Gel herstellen: 1 EL Chiasamen in 6 EL Wasser einweichen und mindestens 10 Min. quellen lassen. Oder die Leinsamen mit 50 ml Wasser bedeckt über Nacht einweichen.

2. Apfel waschen und mit dem Kerngehäuse vierteln, Stiel und Blütenansatz entfernen. Gurke waschen und in große Stücke schneiden. Chicorée und Chinakohl putzen, waschen und grob schneiden. Beides in den Mixer geben.

3. Brennnesseln und Koriandergrün verlesen und waschen. Mit Chiasamen-Gel (oder Leinsamen), Kurkumapulver, Zimtpulver, Zitronensaft, 250 ml Wasser, etwas Salz und Pfeffer ebenfalls in den Mixer geben.

4. Alles zuerst auf kleiner Stufe mixen, dann auf höchster Stufe cremig pürieren. Bei Bedarf etwas Wasser zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals kurz durchmixen. In zwei Gläser füllen.

Unendliche Kombinationsmöglichkeiten!

Nicht jedes Obst und Gemüse ist dann auch jedermanns Sache. Daher probiere aus, was dir schmeckt: Die Faustregel lautet: 50 Prozent Obst, 50 Prozent grüne Blätter; und Wasser je nach gewünschter Konsistenz. Der Greenie hält sich zwei bis drei Tage im Kühlschrank.

Grüne Blätter im Winter: alle Kohlsorten, Portulak, Spinat, Mangold, Radieschengrün, Fenchelgrün, Möhrengrün, Brunnenkresse, Rucola.

Grüne Blätter ab Frühling: Giersch, Brennnessel, Klee, Löwenzahn, Sauerampfer, Bärlauch, Vogelmiere, Lindenblätter, Haselnussblätter, Birke, Brombeere, Himbeere, Johannisbeere, Weißdorn.

Kräuter: Petersilie, Thymian, Pfefferminze, Basilikum, Dill, Estragon, Majoran, Oregano, Salbei, Schnittlauch.

Früchte: Nach der Detox-Zeit einfach experimentieren: mit Aprikosen, Pfirsich, Grapefruit, Banane, Ananas, Melone oder Papaya.

Nüsse: Statt Leinsamen 2 EL Walnuss-, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne. 1 EL Leinöl dazugeben.

WEITERE BETRÄGE UND BÜCHER ZU DEN THEMEN