Weihnachtlicher Plätzchengenuss

Mit Rezepten vom Sternekoch Johann Lafer

Was gibt es Schöneres als die Adventszeit mit einer ausgiebigen Backaktion zu starten. Wenn es draußen kalt ist und vielleicht schon Schneeflocken tanzen, machen wir es uns drinnen mit leckeren Plätzchen gemütlich. Beim Backen der süßen Köstlichkeiten strömen betörende Düfte aus der Küche. Dem Duft nach Gewürzen, Nüssen und Schokolade kann keiner widerstehen.

Zimtsterne sind ein beliebter Plätzchenklassiker und gehören einfach zur Weihnachtszeit dazu. Durch die zuckrig-weiße Haube sind sie besonders schön anzuschauen und wirken wie winterweiß eingeschneit. Wir schenken Ihnen zwei wunderbare Rezeptvarianten des Plätzchenklassikers von Johann Lafer. Der Spitzenkoch und leidenschaftliche Patissier hat das Rezept für Zimtsterne mit neuen Gewürzen und Geschmacksaromen veredelt. Verwöhnen Sie sich und Ihre Lieben mit verführerischen „Schokosternen“ oder köstlichen „Pistazien-Orangen-Sternen“.

Schokosterne mit rosa Pfeffer (für 30 Stück)


Teig:

  • 60 g Marzipanrohmasse
  • 100 g Puderzucker
  • 3 EL Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 100 g fein gemahlene Mandeln
  • 100 g fein gemahlene Haselnüsse
  • 50 g Honig
  • 1 Eiweiß (Größe M)
  • 50 g Zartbitter-Schokolade

Glasur:

  • 200 g Puderzucker
  • 1 EL Mehl
  • 1 Eiweiß (Größe M)
  • ca. 2 EL rosa Pfefferkörner

Außerdem: Backpapier für das Backblech, Frischhaltefolie und Zimtstern-Ausstecher

1. Die Marzipanrohmasse grob raspeln. Puderzucker, 1–2 EL Mehl und Kakaopulver in eine große Schüssel (oder in die Schüssel der Küchenmaschine) sieben. Nüsse, Marzipanrohmasse, Honig und Eiweiß dazugeben. Die Schokolade hacken, in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen und ebenfalls in die Schüssel geben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts (oder der Küchenmaschine) zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und etwa 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

2. Inzwischen für die Glasur Puderzucker und Mehl mischen und durchsieben. Das Eiweiß steif schlagen, dabei nach und nach die Puderzucker-Mehl-Mischung unterrühren.

3. Den Teig zwischen zwei Bögen Frischhaltefolie etwa 1 cm dick ausrollen. Zwei Drittel der Glasur möglichst dünn und gleichmäßig auf den ausgerollten Teig streichen.

4. Den Backofen auf 170° (Umluft 150°) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig Sterne ausstechen, dabei den Ausstecher immer wieder in heißes Wasser tauchen. Die Sterne auf das Backblech legen.

5. Die rosa Pfefferkörner fein zerreiben. Zwei Drittel der Pfefferkörner darauf verteilen. Die Sterne im heißen Backofen auf der unteren Schiene 10–15 Minuten backen.

6. Inzwischen von den Teigresten die Glasur entfernen. Den Teig mit 1–2 EL Mehl verkneten und ausrollen. Mit übriger Glasur bestreichen und restlichem Pfeffer bestreuen, dann ausstechen und backen.

Pistazien-Orangen-Sterne (für 40 Stück)

Teig:

  • 200 g Pistazienkerne
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Puderzucker
  • 50 g Mehl
  • 2 Eiweiß (Größe M)

Glasur:

  • 2 Bio-Orangen
  • 200 g Puderzucker
  • 1 EL Mehl
  • 1 Eiweiß (Größe M)

Außerdem: Frischhaltefolie, Backpapier für das Backblech und Zimtstern-Ausstecher

1. Pistazienkerne mit Mandeln im Mixer fein mahlen. 300 g von der Pistazien-Mandel-Mischung in eine große Schüssel (oder in die Schüssel der Küchenmaschine) geben. Puderzucker und Mehl dazusieben. Eiweiße hinzufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts (oder der Küchenmaschine) zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und etwa 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

2. Inzwischen für die Glasur die Orangen heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und beiseitelegen. Den Saft auspressen. Orangensaft in einem kleinen Topf aufkochen und offen auf etwa 2 EL sirupartig einkochen lassen. Puderzucker und Mehl mischen und durchsieben. Das Eiweiß steif schlagen, dabei nach und nach den Orangensirup und die Puderzucker-Mehl-Mischung unterrühren.

3. Den Teig zwischen zwei Bögen Frischhaltefolie etwa 1 cm dick ausrollen. Zwei Drittel der Glasur möglichst dünn und gleichmäßig auf den ausgerollten Teig streichen.

4. Den Backofen auf 170° (Umluft 150°) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig Sterne ausstechen, dabei den Ausstecher immer wieder in heißes Wasser tauchen. Die Sterne auf das Backblech legen. Zwei Drittel der Orangenschale darauf verteilen. Die Sterne im heißen Backofen auf der unteren Schiene 10–15 Minuten backen.

5. Inzwischen von den Teigresten die Glasur entfernen. Den Teig mit restlicher Pistazien-Mandel-Mischung verkneten und ausrollen. Mit übriger Glasur bestreichen und mit restlicher Orangenschale bestreuen, dann ausstechen und backen.

Die besten Backrezepte von Johann Lafer

Der leidenschaftliche Pâtissier Johann Lafer ist bekannt für seine verführerischen Backkreationen. In seinem Buch „Der große Lafer – Backen“ steckt nicht nur seine Passion für Süßes, sondern auch seine ganze Erfahrung. Im Buch finden sich klassische Backrezepte von A wie Apfelkuchen bis Z wie Zwiebelkuchen, aber auch viele ausgefallene Kreationen wie ein Käsekuchen à la Tiramisu oder eine Gewürz-Mousse im Baumkuchenmantel.

Mitmachen und Gewinnen

Zimt, Kardamom, Nelken, Sternanis, Vanille… Die Liste weihnachtlicher Gewürze ist lang. Was ist Ihr Lieblingsgewürz in der Weihnachtszeit? Schreiben Sie uns Ihre Antwort über die Kommentarfunktion auf dieser Seite.