Gute Vorsätze für die Gesundheit

VITAL LEBEN – GUT ESSEN

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine bewusste Form der Ernährung. Vielleicht hast auch du schon mal eine Diät ausprobiert und festgestellt, dass es wenig Spaß macht, auf Dinge zu verzichten, die einfach zu gut schmecken.

Die gute Nachricht: Das ist meist gar nicht nötig! Denn zu einem ganzheitlich achtsamen Lebensstil gehört neben regelmäßiger Bewegung und vollwertiger Ernährung eben auch die Lebensfreude! Dann purzeln die Pfunde wie von selbst, wir fühlen wir uns vitaler, geistig fitter und sind auch psychisch ausgeglichener und belastbarer.

Natürlich hat jeder einzelne von uns individuelle Bedürfnisse: Möchtest du deinen Stoffwechsel einfach unterstützen oder würdest du am liebsten zu einer neuen Ernährungsweise finden, die für dich optimal ist und sich gut im Alltag umsetzen lässt?

Dann findest du in unseren Ratgebern tolle Inspirationen, die dir helfen, deinen persönlichen Weg zu einem gesunden, aktiven Leben zu finden.

Unsere Buchempfehlungen

ONE-POT-KÜRBIS-CURRY

Für 2 Portionen

Zubereitungszeit: 45 Min.
Pro Portion: 645kcal – 20g – E46g – F37g – KH

1 kleine rote Zwiebel
1 rote Chilischote
1 EL Kokosöl
1 EL gemahlener Kreuzkümmel
50 g gelbe Linsen
400 g Kokosmilch
100 g Kichererbsen (aus dem Glas, ohne Zucker)
150 g Hokkaido-Kürbis
100 g Baby-Blattspinat
½ Bund glatte Petersilie (ersatzweise Koriandergrün)
Salz ∙ Pfeffer
1 TL Currypulver
1 TL edelsüßes Paprikapulver

One Pot Kürbis Curry

Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Chili waschen, halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen. Die Hälften fein hacken. Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Chili und Kreuzkümmel darin andünsten.

Die Linsen dazugeben und 2–3 Min. unter Rühren anbraten. Mit der Kokosmilch ablöschen und 20 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen, zwischendurch umrühren. Inzwischen die Kichererbsen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen.

Den Kürbis waschen, putzen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Den Blattspinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Kichererbsen, Kürbis, Blattspinat und die Petersilie in den Topf geben und das Curry weitere 15–20 Min. köcheln lassen.

Mit Salz, Pfeffer, Curry- und Paprikapulver würzen. Am besten mit Jasmin-Reis servieren.


Natürlich Gesund

Bei Halsweh mit warmem Salzwasser gurgeln oder Zwiebelsäckchen gegen Ohrenschmerzen: Oft sind es ganz einfache Mittel, die bei leichten Wehwehchen spürbar Linderung bringen. Wer rechtzeitig die passende Maßnahme findet, kann im besten Fall schwerere Komplikationen vermeiden und etwa auf Antibiotika verzichten.

Selbst bei ernsteren oder gar chronischen Beschwerden können wir unseren Organismus begleitend zur schulmedizinischen Behandlung sanft aber effektiv unterstützen. Wer genau auf die Signale hört, die sein Körper sendet, spürt schnell selbst, was ihm fehlt. Oft hat die Apotheke der Natur dazu das richtige Mittel parat.

Von alternativen Heilmitteln über Tipps und Tricks für mehr Wohlbefinden bis zu gezielten Übungen, die Verspannungen lösen und Schmerzen lindern: Erfahre in unseren Ratgebern, was dir guttut und wie du deinen Körper in seiner natürlichen Heilung unterstützt.

Unsere Buchempfehlungen

Regenerierende Maske

Zutaten

  • 1 Avocado
  • 1 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • Saft von 1⁄2 Bio-Zitrone

Zubereitung

  1. Die Avocado halbieren, entsteinen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. Mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft in den Mixtopf geben und 30 Sek./Stufe 4 miteinander vermischen.
  2. Die Masse mit dem Spatel herunterschieben und nochmals 20 Sek./Stufe 4 mixen, bis eine homogene Creme entstanden ist.

Anwendung & Haltbarkeit

1- bis 2-mal pro Woche auf dem gereinigten Gesicht verteilen und 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend überschüssige Reste mit einem Kosmetiktuch abnehmen. Danach braucht es keine zusätzliche Pflege mehr. Die Maske wird jedes Mal frisch angerührt. Dieses Rezept findest du in unserem Ratgeber “Meine schnelle Naturapotheke”.

Das könnte dich auch interessieren

Zur Übersicht "Gute Vorsätze"

Weitere Beiträge und Bücher zu den Themen