Grillen – den Sommer richtig genießen

Gemeinsam grillen ist angesagter denn je, nur was gehört auf den Teller?

Die Sonnenstrahlen tänzeln auf der Haut, die Endorphine schäumen über und die Vöglein zwitschern in den Bäumen – es ist Sommer! Und was gibt es schöneres als an einem herrlichen Sommertag leckeres Gemüse, Tofu oder Fleisch auf den Grill zu legen und dabei ein kühles Getränk zu genießen? Aber ist das nicht ein bisschen langweilig? Jedes Mal das gleiche Fleisch, das gleiche Gemüse und die gleichen Dips? Nicht mit uns!

Ein raffiniertes Rezept mit Teller inklusive – nachhaltiger geht’s kaum mehr! Backe dir deinen eigenen Teller und darauf kommt dann das super Grillgericht. Außerdem: frische sommerliche Zitronen-Bowle.

 

Rindersteak im Pizzateller

Rindersteak

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 1 Std.
Ruhen: 1 Std.
Backen: 30 Min.
Grillen: 10 Min.
Pro Portion: ca. 830 kcal,
57 g EW, 25 g F, 95 g KH

Für den Teig:
1 Pck. Trockenhefe
500 g Mehl
1 TL Salz
2 EL Olivenöl

Für den Belag:
1 große Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
250 g vollreife Tomaten
4 eingelegte Artischockenböden
75 g grüne Oliven (ohne Stein)
¼ l Rinderbrühe
Salz | Pfeffer
1 TL getrockneter Thymian
4 Rindersteaks (je ca. 180 g, z.B. Roastbeef)

Außerdem:
4 feuerfeste Suppenteller
(20 cm ∅, z. B. für Zwiebelsuppe)
Öl zum Bestreichen

Zubereitung:

1. Für den Teig die Hefe mit knapp 300 ml lauwarmem Wasser anrühren und mit Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten, dabei das Olivenöl dazugeben. Anschließend den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen.

2. Inzwischen für den Belag Zwiebel und Knoblauch schälen, klein würfeln und in 1 EL Olivenöl in einer feuerfesten Pfanne bei schwacher bis mittlerer Hitze langsam nussbraun braten. Die Tomaten mit kochend heißem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und klein würfeln. Artischocken und Oliven ebenfalls klein würfeln. Alles in die Pfanne geben, Brühe aufgießen und ca. 10 Min. sanft kochen lassen, bis die Sauce dickflüssig ist. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, beiseite stellen.

3. Den Backofen auf höchster Stufe (Umluft nicht geeignet) vorheizen. Vier feuerfeste Suppenteller (20 cm ∅) leicht ölen. Den Teig vierteln, zu tellergroßen Kreisen ausrollen, in die Teller legen, andrücken. Nacheinander im Ofen (Mitte) in ca. 15 Min. knusprig backen. Aus dem Ofen nehmen, Pizzaböden vom Teller abheben und abkühlen lassen.

4. Grill anheizen. Die Steaks mit übrigem Olivenöl bestreichen. Grillrost heiß werden lassen, ölen. Steaks auf den Rost legen und bei starker Hitze pro Seite in 3–5 Min. rosa bis medium grillen, beim Wenden salzen, pfeffern. Steaks vom Grill nehmen, kurz nachziehen lassen. Sauce am Rostrand erwärmen, Pizzateller in der Rostmitte erhitzen. Steaks in Streifen schneiden, in die Pizzateller geben und mit Sauce übergießen.

Zitronenbowle

Zitronenbowle

Zubereitung:

1. Die Zitronen heiß waschen und die Schalen mit einem Sparschäler als langen, hauchdünnen Streifen abschälen. Die Schalenspiralen in ein Bowlengefäß geben, den Zucker darüberstreuen und die Hälfte des Weißweins aufgießen. Den Ansatz ca. 30 Min. ziehen lassen.

2. Die Zitronen auspressen und den Saft durch ein feines Sieb zum Zitronenwein gießen. Restlichen Wein und den Prosecco aufgießen, die Eiswürfel dazugeben und die Bowle servieren.

Für 2 l Bowle
Zubereitung: ca. 15 Min.
Ruhen: 30 Min.
Pro Portion (bei 10): ca. 160 kcal

  • 2 Bio-Zitronen
  • 4 – 5 EL Zucker
  • 1 l trockener Weißwein
  • ¾ l eiskalter Prosecco
  • 200 g Eiswürfel

SO SCHMECKT’S AUCH

Statt mit Prosecco kann die Bowle auch mit kohlensäurehaltigem Mineralwasser aufgegossen werden.

 

Guten Appetit!

Mehr Rezepte findest du in unseren Büchern:

Das könnte dich auch interessieren: