Maria Sanchez

MARIA SANCHEZ

Gründerin und Autorin

Maria Sanchez wurde in Málaga geboren und kam im Alter von fünf Jahren nach Hamburg. Dort arbeitet sie heute in ihrem Ausbildungs- und Seminarzentrum als Therapeutin und Lehrerin. Sie verfügt über langjährige therapeutische Erfahrung und hat sich mit ihrem Ansatz „EssentialCore“ und „Sehnsucht und Hunger“ auf die „Selbstbegleitung leidvoller wiederkehrender Symptome“ spezialisiert. Mit ihrer Herangehensweise unterstützt sie Betroffene durch einen neuen Kontakt zum Leid bringenden Symptom – wie beispielsweise zur Depression, zu Zwängen, zu Ängsten oder zum emotionalen Essverhalten – eine befreiende tiefere Begegnung mit sich selbst zu erfahren.

Nach Gewalterfahrungen in ihrer Kindheit litt Maria Sanchez selbst jahrelang an Depressionen, starken Ängsten und an einer Essstörung. Mithilfe ihres selbst entwickelten Therapieansatzes konnte sie einen Ausweg aus dem Leidenskreislauf finden und nahm ohne reglementierende Maßnahmen – wie Ernährungs- oder Sportpläne – nachhaltig 30 kg ab. Inzwischen zeigt sie ihren Lesern, wie sich die „emotionale Selbstbegleitung“ als Schlüssel zur Heilung von Körper und Geist einsetzen lässt.

Das neue Buch

Die revolutionäre Kraft des Fühlens

Aufbruch in ein neues Ich: Maria Sanchez plädiert in ihrem Buch für eine neue Psychologie. Sie blickt kritisch auf die (Mode)-Themen Selbstoptimierung und Potenzialentfaltung und entlarvt diese als langfristig unwirksam und oftmals sogar schädlich. „Durch diese Art des Umgangs mit uns selbst“, so Sanchez, „befeuern wir unabsichtlich die Ursache für zahlreiche psychische Probleme, unter denen wir leiden.“ Der Grund: Alles, was wir tun, um innerlich anders oder besser zu werden, bekräftigt unbewusst, dass wir noch nicht in Ordnung sind. Genau durch diese innere Haltung bleiben wir jedoch ewig im Kampf mit uns selbst verhaftet. Der Leidenskreislauf kann auf diese Weise nie enden. Kurzfristig und oberflächlich mag sich manches ändern, aber im Kern bewegen wir uns nicht. Anhand zahlreicher Beispiele und Erfahrungen aus ihrer therapeutischen Arbeit gibt Maria Sanchez dem Leser ein inneres Navigationssystem an die Hand, um sich neu kennenlernen und begegnen zu können. „Die revolutionäre Kraft des Fühlens“ ist ein mutiges Buch, das aufrüttelt, nachdenklich macht und hilft. Und das dringend gebraucht wird in einer Zeit, in der psychische Auffälligkeiten weltweit zunehmen.
Die revolutionäre Kraft des Fühlens
19,99 

Veranstaltungen

Buchvorstellung

02. September 2020, 17:30 Uhr

Ort: URANIA Berlin e.V., An der Urania 17, 10787 Berlin

Kartenvorbestellung unter: www.urania.de und/ oder Abendkasse

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN