Lebenskraft durch Pflanzensaft

Krankheiten vorbeugen, behandeln, heilen

Sicher kennst du japanisches Heilpflanzen-Öl. Oder wolltest du schon mal Heilpflanzen kaufen und daraus Medizin selber machen? Vielleicht suchst du auch eine Kur mit Heilpflanzen? Dann entdeckst du in unserem neuen Ratgeber Naturmedizin die fantastische Kraft der Heilpflanzensäfte. Das Heilpflanzenbuch von Peter Emmrich bündelt das gesamte Wissen unseres Experten zum Thema Selbstheilung mit Kräutern.

Hier findest du Antworten auf deine Fragen: Welche Heilkräuter helfen bei Schmerzen? Welche Heilkräuter sind gut für die Haut? Natürlich gibt es auch die wichtigsten Tipps zum Medizin Selbermachen: So kannst du Leiden mit Mitteln aus der Apotheke der Natur selbst behandeln und Krankheiten mit Pflanzenpower heilen.

Acerolakirschen

Gesunde Geschenke aus dem Garten und vom Wegesrand

Das Heilpflanzen-Buch von unserem Experten, dem Arzt und Naturheilkundler Peter Emmrich, präsentiert dir bekannte Heilpflanzen im Überblick. Mit ihren natürlichen Wirkstoffen helfen diese Pflanzen Menschen seit Jahrtausenden, gesund zu bleiben oder es wieder zu werden. Die Kraft der Sonne, die in der Pflanze gespeichert wird, trägt dazu bei. So werden nach seit jeher Heilungsprozesse in unserem Körper in Gang gesetzt.

Wertvolles Wissen

Doch das Wissen darüber ist in Gefahr, in Vergessenheit zu geraten. Unser Autor zeigt dir daher am Beispiel verschiedener Kräuter – Blätter, Blüten, Beeren, Früchte, Knospen, Knollen und Wurzeln – anschaulich, welche Möglichkeiten du hast, um deine Gesundheit auf natürliche Weise zu erhalten. So wappnest du dich und deine Familie effektiv vor drohenden Erkrankungen.

Viele Menschen entdecken die Naturheilkunde erst, wenn sie bereits krankt sind. Für all jene hat Emmrich 12 Kuren mit Heilpflanzensäften zusammengestellt. Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen die Wirkkraft dieser Pflanzenheilkunde.

Zinnkraut

Warum Säfte?

„Säfte sind die natürlichste Darreichungsform, die wir kennen. Sie helfen uns, blockierte Systeme im kranken Organismus wieder zu harmonisieren.“

Peter Emmrich

Heilpflanzen-Power von A bis Z

Heilpflanzensäfte auf Vorrat herstellen von Peter Emmrich

• Entdecke die Wirkkraft von heimischen Heilpflanzen – von Abwehrschwäche bis Zahnfleischentzündung

• Stärke dein Immunsystem zum Beispiel mit einem Saft von Acerola, Echinacea, Topinambur und Zinnkraut

• Behandele schmerzende Stellen im Mund mit einem Saft von Salbei und Spitzwegerich

• Entdecke die geballte Pflanzenpower in den Rezepturen des Arztes gegen Müdigkeit, Infekte und überflüssige Kilos

Vorbeugen – lindern – heilen

Gespeichert in Form von wichtigen Vitalstoffen und gebündelt in den Blüten, Blättern, Wurzeln und Früchten der Heilpflanzen verhelfen die Heilkräfte der Natur dir zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. Diese Pflanzenstoffe wirken:

Bluehender Kraeutergarten

• POLYSACCHARIDE bekämpfen Entzündungen

• SPURENELEMENTE stärken das Immunsystem

• MINERALSTOFFE schützen vor Osteoporose

• VITAMINE helfen im Kampf gegen Infekte

• FLAVONOIDE wirken vorbeugend gegen Krebs

• GERBSTOFFE wehren Bakterien und Pilzen ab

• ÄTHERISCHE ÖLE lindern Blähungen

• BITTERSTOFFE fördern die Verdauung

Das findest du in unserem Heilpflanzensaft-Ratgeber

• Alles Wissenswerte zur Anwendung und Wirkung

• Anleitungen zur Herstellung von frisch gepressten Heilpflanzensäften

• Tipps zum Anbau und Sammeln der Pflanzen

• Porträts der wichtigsten Heilpflanzen von A-Z: Acerola bis Zwiebel

• Übersichten zu wertvollen Inhaltsstoffen

• 12 erprobte Saftkuren für mehr Vitalität und Gesundheit

Aloe vera

Leben in Gesundheit und Harmonie

Gepresste Pflanzensäfte lindern vielerlei Beschwerden: Sie helfen unserem Körper, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, und bringen das seelische Gleichgewicht in Balance, zum Beispiel Johanniskraut.

Johanniskraut (Hypericum perforatum L.)

Die mehrjährige Pflanze aus der Familie der Johanniskrautgewächse wächst an trockenen und warmen Wald- sowie Wegrändern und ist seit Jahrhunderten für ihre stimmungsaufhellende Wirkung bekannt. Auch der berühmte Arzt Paracelsus schätzte das Kraut, „welches Sonne in das Gemüt bringt“.

Die etwa 60 Zentimeter hohe Pflanze trägt elliptische, durchscheinend gepunktete Blätter. Diese Punkte sind die Ölbehälter. Von Juni bis September erscheinen die sternförmigen, goldgelben Blüten. Zerdrückt man die Blüten zwischen den Fingern, kommt das rot gefärbte Öl zum Vorschein. Für medizinische Zwecke werden die oberirdischen, blühenden Teile verwendet.

Mehrere Inhaltsstoffe des Krauts ergänzen sich dabei in idealer Weise: Biflavone dämpfen Übererregungen im zentralen Nervensystem. Hypericin hat einen indirekt stabilisierenden Effekt auf die Überträgerstoffe im Gehirn, sodass diese nachhaltiger wirken können. Johanniskraut wirkt zunächst beruhigend und bei regelmäßiger Einnahme stimmungsaufhellend. Es hilft bei nervöser Erschöpfung, Folgen von Überforderung und Stress, Burn-out-Syndrom, Überreizung, Ängsten und verminderter Leistungsfähigkeit sowie Konzentrationsstörungen.

FRISCHE HEILPFLANZENSÄFTE…

… sorgen für ein stabiles Immunsystem
… lassen Entzündungen abklingen
… gleichen Defizite in der Vitalstoffversorgung aus
… wirken vorbeugend gegen viele Infekte
… helfen beim Abbau von Übergewicht
… stärken das Herz-Kreislauf-System
… unterstützen den Stressabbau
… harmonisieren die Abläufe im Magen-Darm-Trakt
… versorgen uns mit Energie für mehr Vitalität und Spaß am Leben

Die richtige Dosis

In der Regel nimmt ein Erwachsener pro Tag dreimal 10 Milliliter oder zweimal 15 Milliliter Heilpflanzensaft mit Wasser oder Tee verdünnt zu sich. Für Kinder bis 6 Jahre ist ein Drittel, für Kinder ab 6 Jahre die Hälfte der Erwachsenendosis empfehlenswert.

Im Ratgeber findest du auch Tipps zu anderen Heilpflanzenbüchern, interessante Links sowie Bezugsadressen, etwa für Saatgut. Bist du neugierig geworden? Dann probiere einfach mal aus, wie du mit selbst gemachter Heilpflanzenmedizin für dich und deine Familie sorgen kannst!

Das neue Buch

Heilpflanzensäfte

Seit Jahrhunderten werden Heilpflanzen und Kräuter zur Behandlung und Vorbeugung unterschiedlichster Erkrankungen eingesetzt. Als besonders wirksam haben sich dabei frisch gepresste Heilpflanzensäfte erwiesen, denn in ihnen sind die hoch konzentrierten Inhaltsstoffe einer ganzen Pflanze enthalten. Zu Beginn werden in dem Buch die Heilpflanzen mit ihren Anwendungsgebieten, Inhaltsstoffen und ihrem Wirkspektrum porträtiert. Anschließend werden Kuren vorgestellt, mit denen man körperliche Beschwerden lindern und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren kann, z. B. bei Verdauungsstörungen, Herz-Kreislauf-Problemen, Gelenkschmerzen und entzündlichen Prozessen. Zudem eignet sich eine Kur auch prima zur Unterstützung einer Diät und zur Anregung des Stoffwechsels. Im abschließenden Kapitel bekommt der Leser alles an die Hand, was er braucht, um Heilpflanzensäfte selbst herzustellen – vom Sammeln der Pflanzen über den geeigneten Entsafter bis hin zum Konservieren der Säfte.
Heilpflanzensäfte
11,99 

Über unseren Experten

Peter Emmrich

Peter Emmrich ist Diplom Biologe, Chemiker und Facharzt für Allgemeinmedizin mit den Zusatzbezeichnungen Homöopathie, Naturheilverfahren, Akupunktur, Manuelle Medizin, Sportmedizin und Palliativmedizin. Der Präsident des Europäischen Naturheilbundes führt in Pforzheim eine Hausarztpraxis und hat einen Lehrauftrag für Allgemeinmedizin an der Universität Tübingen.

Zum Autorenprofil

Weitere Beträge und Bücher zu den Themen