Picknick – endlich raus ins Grüne

mit selbstgemachten Sandwiches und leckeren Brotaufstrichen

Ein appetitlich belegtes Brot vertreibt jeden kleinen Hunger und schmeckt Groß und Klein. Bei einer Brotzeit, wie die Zwischenmahlzeit oder das Abendbrot in Bayern genannt wird, spielt natürlich rustikales Brot die Hauptrolle – aber auch aromatische Aufstriche, ein Salat sowie frisches und eingelegtes Gemüse, Käse und Wurst. Und am liebsten wird bei schönem Wetter im Freien gegessen. Traditionell dürfen in Bayerns Biergärten die Gäste das Essen selbst mitbringen – und viele tun das nebst Tischdecke, gefülltem Picknickkorb sowie Freunden und Familie.

Draußen schmeckt es einfach am besten und dazu muss kein bayerischer Biergarten in der Nähe sein: Einfach leckere Sachen in den Picknickkorb packen und raus ins Grüne. Ein schönes Plätzchen findet sich bestimmt und an Regentagen kann es auch mal der überdachte Balkon sein.

Für Ihr nächstes Picknick haben wir aus dem GU Küchenratgeber Brotzeit zwei Rezepte für dich ausgesucht:

Möhren-Joghurt-Creme

Rezept Möhren-Joghurt-Creme aus Brotzeit GU Küchenratgeber

300 g Möhren schälen und mittelfein raspeln.

In einer großen Pfanne 3 EL Öl erhitzen, die Möhren darin bei mittlerer Hitze 6–7 Min. unter ständigem Wenden dünsten.

Dabei zwischendurch 2–3 EL Wasser darüberträufeln.

Die Möhren in einer Schüssel erkalten lassen.

1 TL Salz, 1 gute Prise Pfeffer, ½ TL gemahlenen Koriander und 1 gute Msp. fein abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone unterrühren.

250 g festen Schafsmilchjoghurt untermischen.

Die Creme abschmecken und in ein Deckelglas füllen, kalt stellen.

Zur Brotzeit mit 1 EL gehackter Petersilie bestreuen.

Dazu passt knuspriges Baguette oder Nussbrot.

Tramezzini-Schnecken

400 g Frischkäse mit den Blättern von 1 Bund Basilikum, 1 Knoblauchzehe und 1 TL abgeriebener Bio-Zitronenschale im Mixer zu einer feinen Paste verarbeiten.

Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft herzhaft würzen.

1 rote Paprikaschote halbieren, putzen, waschen und längs in dünne Streifen schneiden.

4 große Stücke Frischhaltefolie auslegen, darauf je 1 Scheibe Tramezzini-Brot legen.

Üppig mit Käsecreme bestreichen, an ein Ende je 3 Paprikastreifen legen.

Die Tramezzini mithilfe der Folie längs sehr fest aufwickeln, die Folienenden zusammendrehen.

Die Rollen im Tiefkühlgerät etwa 1 Stunde anfrieren lassen.

Die Folie entfernen und die Tramezzini in 4 cm breite Scheiben schneiden.

Rezept Tramezzini-Schnecken aus Brotzeit GU Küchenratgeber

Das Buch

Brotzeit

Ein schattiges Plätzchen unter Kastanienbäumen, eine gesellige Runde mit guten Freunden und dazu ein paar herzhafte Schmankerln - Brotzeit heißt Gemütlichkeit. Ob auf der Picknickdecke oder dem heimischen Balkon, im Biergarten oder in der guten Stube, rustikale Klassiker und neue Brotzeitideen schmecken überall, wo es gesellig und behaglich werden soll. In Brotzeitkorb oder Rucksack verpackt ist Brotzeit nicht nur ideal zum Mitnehmen, sondern kalt serviert auch perfekt für stundenlanges Zusammensitzen und Schnabulieren. Zum Lieblingsbrot gibt es feine Aufstriche, aromatische Dips und alles, was sonst noch auf oder zum Brot schmeckt - kalten Kräuter-Schweinebraten, würzigen Obazda oder eine große Schüssel Rettich-Radieschen-Salat. Ist dann das Brot noch selbst gebacken und fehlt nicht einmal das Stück Kuchen zum Schluss, sind sich alle einig: Brotzeit ist die schönste Zeit!
Brotzeit
6,99 

Weitere Beiträge und Bücher zu den Themen