Vegane Ernährung leicht gemacht

Rezept für vegane Spaghetti Sojanese

Peace Food – Das vegane Kochbuch ist die heiß ersehnte Fortsetzung des Bestsellers Peace Food von Ruediger Dahlke zur veganen Ernährung. In einer ausführlichen Einleitung gibt der bekennende Veganer fundierte Informationen zu einer vollwertigen Ernährung auf rein pflanzlicher Basis. Wer sich vegan ernährt, muss auf nichts verzichten. Für alle tierischen Produkte gibt es pflanzliche Alternativen. Der Hauptteil des Buches besteht aus 90 genussvollen veganen Rezepten.

Vegane Rezepte – natürlich lecker genießen

Für das vegane Kochbuch hat Ruediger Dahlke seine Lieblingsköche gebeten ihre besten und leckersten Rezepte preiszugeben. Neueinsteiger in die vegane Ernährung finden Rezepte mit Fleisch- oder Milchersatzprodukten. Für erfahrene Veganer gibt es viele Rezepte, die ohne Tofu, Seitan und Co. auskommen. Die Rezeptpalette reicht vom ayurvedischen Frühstücksbrei, über ein veganes Boeuf Stroganoff, bis hin zur veganen Geburtstagstorte.

Auf die beliebten Spaghetti Bolognese muss kein Veganer verzichten. Mit veganem Sojagranulat in der Sauce schmecken sie mindestens genauso gut. Das Rezept ist ruckzuck in 35 Minuten zubereitet.

Vegane Spaghetti Sojanese

Zubereitungszeit: 35 Minuten
Zutaten für 2 Personen

  • 75 g Sojagranulat
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 400 g reife Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chilischote
  • 1 kleine Karotte
  • 1 kleine Stange Lauch
  • Meersalz
  • 250 g Dinkel-Spaghetti
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 EL Tomatenmark
  • 10 schwarze Oliven
  • 2 EL Kapern
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 1/2 Bund frisches Basilikum

1. Das Sojagranulat in eine Schüssel geben, die Gemüsebrühe aufkochen und das Granulat damit übergießen. 5 Minuten ziehen lassen, abseihen, dabei die Gemüsebrühe auffangen. Die Sojawürfel abtropfen lassen.

2. Tomaten kreuzweise einschneiden, mit kochendem Wasser übergießen und 1 Minute ziehen lassen. Kalt abschrecken und häuten. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden, den Stielansatz dabei entfernen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote waschen und in feine Ringe schneiden. Karotte waschen, putzen und in sehr kleine Würfel schneiden. Lauch längs halbieren, waschen und schräg in feine Ringe schneiden.

3. In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Spaghetti darin bissfest garen.

4. In der Zwischenzeit für die Sauce Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Chili darin etwa 2 Minuten unter Wenden anbraten. Das etwas ausgedrückte Sojagranulat, Karotten und Lauch hinzufügen und 5 Minuten unter ständigem Wenden mitbraten. Tomaten, Lorbeerblatt, Tomatenmark, Oliven und Kapern, Salz und Pfeffer hinzufügen und etwa 5 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Falls die Sauce zu dick ist, etwas Gemüsebrühe hinzufügen.

5. Basilikum waschen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und grob mit den Händen zerzupfen. Spaghetti mit der Sauce in tiefe Teller geben und mit Basilikum bestreut
servieren.

Noch mehr vegane Rezepte?

Du suchst noch mehr Rezepte ohne Fleisch- und Milchprodukte? In unseren Büchern  findest du kreative und leckere Koch- und Backideen für eine rundum gut versorgende vegane Ernährung. Und wer nicht komplett auf Veganismus umsteigen will, findet hier aber Abwechslung für seine Küche:

Die Bücher

Peace Food - Das vegane Kochbuch

Peace Food - Das vegane Kochbuch ist die heiß ersehnte Fortsetzung des Bestsellers zur veganen Ernährung von Ruediger Dahlke. Genuss garantiert! Dahlke hat seine Lieblingsköche gebeten, in diesem Kochbuch ihre besten und leckersten Rezepte preiszugeben: 90 köstliche vegane Gerichte, die den Umstieg leicht machen. Von veganem Boef Stroganoff bis zum Veggie-Burger, vom ayurvedischen Frühstücksbrei bis zur Geburtstagstorte. Dazu gibt es viele Tipps für vegane Alternativen zu Eiern, Fleisch- und Milchprodukten. In seiner Einleitung beschreibt der Autor, wie eine rein pflanzliche Ernährung nicht nur dem Planeten und seinen tierischen wie menschlichen Bewohnern Frieden bringt. Wer sich vegan ernährt, baut auch ein regelrechtes Schutzschild gegen die gravierendsten Krankheitsbilder der Moderne auf, etwa gegen Krebs und Herzprobleme, Allergien und Diabetes, Übergewicht oder Alzheimer. Fazit: Eine ausgewogene, vollwertige pflanzliche Kost ist der beste Garant für ein langes gesundes Leben.

Peace Food - Das vegane Kochbuch
19,90 

Peace Food

Unsere Ernährung kann uns krank machen – oder heilen. Dies ist das flammende Plädoyer des Ganzheitsmediziners Rüdiger Dahlke für eine Ernährung des Friedens. Aus seiner Sicht enthält unsere Nahrung zu viel Totes und macht deshalb unglücklich. Die Auswirkung der Angsthormone des Schlachtviehs auf unsere Seele sind zwar noch nicht erschöpfend erforscht, aber es gilt als wahrscheinlich, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Fleischkonsum und Krebsinzidenz gibt.
Diesem Szenario stellt er die heilende Ernährung entgegen: Das Buch zeigt, welche Hormone unsere seelische Balance bestimmen und wie sie mit hochwertigen Kohlenhydraten und Fetten befeuert werden. Dreißig schmackhafte vegane Genussrezepte runden die Theorie ab.

Peace Food
19,90 

WEITERE BEITRÄGE UND BÜCHER ZU DEN THEMEN