Alles zum Thema

Vegane Ernährung

Pflanzenküche in Bestform

Vegan – nur ein Trend? Wohl kaum; in veganer Ernährung, zumindest in vegetarischer Ernährung dürfte die Zukunft der Welt-Bevölkerung liegen. Nicht nur die Kids der „fridays for future“-Bewegung sehen das so; viele Wissenschaftler warnen schon seit geraumer Zeit, dass der Mensch in dieser Welt nur eine Überlebenschance mit einer pflanzlichen Ernährung hat.

Aber jetzt mal nicht gar so düster – vegane Küche und eine vegane Lebensweise kann eine richtige Bereicherung darstellen; die vielen köstlichen Rezepte, die in den letzten Jahren wieder entdeckt und neu entwickelt wurden, beweisen das. Es muss ja auch nicht jeder seine Ernährung gleich komplett auf eine ausschließliche vegane Kost umstellen.

Was heißt vegane Ernährung?

In vielen Religionen und spirituell ausgerichteten Lebensmodellen, hat vegane Ernährung einen festen Platz, ohne als solche konkret definiert worden zu sein. Als Bestandteil religiös motivierter Riten war Vegan als Ernährung die logische Konsequenz, da sie schon immer als unspektakulär, bescheiden und friedvoll galt.

Der Begriff Vegan und Veganismus ist noch gar nicht so alt: Angeblich kreierte Donald Watson, erst ein Verfechter der vegetarischen, später dann der veganen Ernährung, 1944 dieses Wort. Er leitete Vegan aus dem englischen vegetarian, veg-etari-an ab und wandelte es um zu veg-an, also vegan.
18 Jahre später fand es bereits Einzug ins Oxford Illustrated Dictionary und wurde darin so definiert: Ein Veganer ist ein „Vegetarier, der keine Butter, Eier, Käse oder Milch isst“.

Stock-4774233721 - Grün_Frau mit Spinat

Ergänzungen und weitere Konkretisierungen blieben in den folgenden Jahren natürlich nicht aus – aber Veganer und Veganismus allgemein hatten nun eine allgemeingültige Definition. Der Kernsatz, den die Vegan Society um Donald Watson jedenfalls aufstellte, proklamierte Veganismus mehr als eine Lebensphilosophie, als einfach nur einer Ernährungsweise und Küchenpraxis. Man wollte eine „tierfreie Alternativen zum Vorteil von Tieren, Menschen und der Umwelt.“ finden. So wurden nicht nur sämtliche Lebensmittel tierischen Ursprungs aus der Küche verbannt; auch Produkte, die man vom lebendigen Tier erhielt, wie Honig oder Wolle, hatten in einem veganen Leben keinen Platz.

Vegane Küche – gut versorgt

Vegane Foodpyramide

Fehlen mir dann wichtige Nährstoffe, wenn ich mich vegan ernähre? Diese Frage hören Veganer sehr häufig. Gerade das für uns so wichtige Eiweiß (also Proteine), spezielle Vitamine und Mineralstoffe, die der menschliche Körper benötigt und die vorrangig in Fleisch und anderen tierischen Produkten, wie Milch und Ei, zu finden sind, müssen bei einer rein pflanzlichen Ernährungsform kompensiert werden.

Besonders die eigentlich nur in tierischen Produkten vorkommenden Nährstoffe wie Vitamin D, Vitamin-B12, Selen und Omega-3-Fettsäuren bedürfen eines adäquaten pflanzlichen Ersatzes. So benötigt man gerade um einem Vitamin-B12-Mangel vorzubeugen, einen ausgetüftelten Ernährungsplan. Dazu bitte unbedingt einen check-up mit einem Arzt oder Ärztin durchführen!

Keine Sorge: Hat man aber mal verstanden, wie vegane Küche funktioniert, dann steht einem veganen Leben nichts mehr im Weg. Anleitungen und Tipps für dein neues pflanzliches Leben findest du in unseren Büchern.

Vegan kochen – kompliziert, aufwändig, teuer?

Eine weitere Frage, mit denen Veganer oftmals konfrontiert werden. Stehe ich dann also stundenlang in der Küche? Muss ich teure vegane Produkte einkaufen? Und sind diese dann am Ende auch noch sehr teuer? Weit gefehlt! Eigentlich kann man mit einer veganen Küche seine Haushaltskosten um einiges senken; wenn an auf saisonale und regionale Produkte achtet.

Vegane Rezepte müssen auch nicht besonders aufwendig sein. Klar, Gemüse schnippeln, Salate putzen, Getreide und Hülsenfrüchte verarbeiten, Früchte vorbereiten – das alles kann ein bisschen dauern. Aber, es zahlt sich aus.

Bärlauchrisotto_Vegan

Exkurs: Vegane Fertigprodukte aus dem Supermarkt

Mittlerweile gibt es eine Menge an veganen Lebensmitteln, die – verarbeitet und abgepackt – die Regale im Supermarkt füllen. Schaut man aber mal auf die ganzen Zusatz- und Konservierungsstoffe, die viele (nicht alle!) dieser Produkte haben, kann einem schon etwas mulmig werden. Selbst bei einem Tofu, aus Soja hergestellt, sollte immer bewusst bleiben, dass es sich hierbei um ein bereits verarbeitetes Lebensmittel handelt. Das muss in keiner Weise schlecht sein, sollte man für seine vegane Ernährung und sein veganes Lebens aber bedenken.

Vegan kochen, vegan essen – gesund und schlank werden und bleiben

Vegane Ernährung basiert auf dem reichen Schatz der Pflanzenwelt. Pflanzliche Lebensmittel, also Gemüse, Obst, Nüsse, Samen, Hülsenfrüchte und Getreide aller Art, gibt es mittlerweile in einer reichen Vielfalt – und der Fundus an leckeren Rezepten für eine ausschließlich vegane Ernährungsweise ist mittlerweile riesig.

Close up Frau haelt Schuessel mit gesundem Essen

Ein weiteres Plus, das vegane Ernährung mit sich bringt: Sie kann – richtig angewendet – unglaublich gesund sein. Einige Stoffwechsel-Erkrankungen sowie entzündliche Erkrankungen können in Kombination mit veganem Essen deutlich verbessert, wenn nicht sogar geheilt werden.

Die meisten Menschen, die auf vegane Küche umstellen, nehmen auch automatisch ab, ohne einem konkreten Diätplan zu folgen. Einige Menschen benötigen dennoch eine Supplementierung, also einen Zusatz an speziellen Vitaminen (B12 und Vitamin D) – das sollte aber unbedingt mit einem Arzt geklärt werden. Auch sollte man auf qualitativ hochwertige Nährstoff-Präparate achten.

Tipps zum Essen und Genießen

In unseren Büchern ist für jeden veganen Geschmack etwas dabei: leckere Rezepte für Hausmannskost, Rezepte für eine richtig grüne und gesunde Küche, Ganztages-Ernährungsvorschläge, Essen fürs Büro oder Rezepte zum Backen und für Süßschnäbel….. In unseren Beiträgen und Büchern findest du alles, was dein Herz (und dein Gaumen) begehrt. Versuche vegan essen einfach mal aus – kein Dogma, kein Zwang. Wir hoffe, dich mit unserer veganen Küche überzeugen zu können.

Unsere Top Bücher zum Thema:

Unsere Beiträge und Rezepte zum Thema:

Teller mit Blumenkohlsalat

Vegan – gesund genießen

Alle Nährstoffe

Vegane Küche heißt: keinen Mangel haben. Wie das geht, zeigt dir der folgende Beitrag. Mit unseren Top10-Tipps bist rundum bestens versorgt. Außerdem wirst du staunen, welche leckere Abwechslung und Vielfalt du auf deinem Teller finden kannst.

Zum Beitrag
Seitan-Gulasch_vegan

Veganes Gulasch

Hausmannskost

Viele mögen ihre lieb gewordenen Klassiker der Hausmannsküche nicht missen – muss auch niemand. Hausmannskost geht auch in veganer Form, wie das wirklich köstliche vegane Gulasch unserer Autorin, der Veganista Nicole Just, beweist.

Zum Rezept
Vegane Bolognese

Peace Food Klassiker-Rezept

Vegane Küche – einfach lecker

Der bekennende Veganer, Rüdiger Dahlke, hat ein Lieblingsrezept der Deutschen – Spaghetti Bolognese – von renomierten Köche umwandeln lassen in das vegane Pendant Spaghetti sojanese. Probiere es selbst, ein Highlight der veganen Kochkunst.

Zum Rezept
Cover_vegane_Brotaufstriche

Vegane Brot- aufstriche

Für Brote-Fans

Belegte Brote in vegan? Nichts leichter und leckerer als das mit unseren veganen Brotaufstrichen. Alles, was ansonsten so an Belag drauf kommt – wie Käse und Wurst – wirst du nicht vermissen. Besonders praktisch und gesund: die Stulle mit veganem Aufstrich für die Lunch-Box.

Zum Rezept
Spaghetti mit veganer Sauce

Italien vegan erleben

Dolve Vita in vegan? Geht!

Und zwar super einfach. Kaum eine Küche besticht so sehr mit ihren Gemüsen und entsprechenden fantasievollen Zubereitungen. Oder wusstest du, dass der Klassiker Spaghetti con pomodori ein zutiefst veganes Rezept – schon immer war und ist? Hartweizennudeln (komplett ohne Ei) und ein feiner Sugo aus cipolle, aglio, olio e pomodorie (also, Zwiebeln, Knoblauch, ÖL und Tomaten). Basta!

Zum Rezept
Sprossen und Keime

Vegane Rezepte von Nicole Just

Yummy-Food für jeden Tag

Lust auf echte vegane Power-Rezepte, die sich jeden Tag ganz einfach zubereiten lassen – ob für ein schnelles Mittagessen im Büro oder die entspannte Weekend-Küche? Dann haben wir jetzt die perfekte Überraschung für alle Veganerinnen und Veganer: „La Veganista“-Star-Bloggerin Nicole Just ist mit einem neuen Kochbuch zurück – und hat in ihre veganen Rezepte mal wieder die volle Portion Geschmack gesteckt!

Zum Rezept

Das könnte dich auch interessieren: