Vor allem Gemüse: So noch nie geschmeckt!

Von Zoodles bis Süsskartoffeltoast

Shootingstar Gemüse

Alle Achtung, für dieses Kochbuch wirft sich Gemüse so richtig in Schale! Und Gemüse ist ja gerade der angesagteste Foodtrend überhaupt. Warum? Klar, es ist kalorienarm und gesund. Doch noch besser: Gerichte mit einem hohen Gemüseanteil sind perfekt zum Schwelgen und Genießen – ganz ohne Verzicht und Dogma. Wie köstlich die Gemüseküche sein kann, zeigt unser Autorenduo Tanja Dusy und Inga Pfannenbecker in Vor allem Gemüse. Entdecke mit unserem Buch noch nie gesehene und noch nie geschmeckte Texturen, Aromen und Kombinationen und neue Interpretationen bekannter Gerichte: Portobello-Pilze ersetzen Burger-Brötchen, Salatblätter werden zu Tortillafladen und Blumenkohl tatsächlich zu Sushireis. Neben kunterbunten Lunch-Salaten wie dem Grünkohl-Bete-Salat mit Halloumi und Kichererbsen gibt es absolute Hingucker wie die pinkfarbene Kohlsuppe oder knallgelben Kurkuma-Nudeln. Mit dieser frischen, jungen Küche fällt das Gebot der Stunde „Esst mehr Gemüse!“ alles andere als schwer.

Völlig neue Facetten

Salat mit Avocado und Kokosbacon

Unsere smarten Foodjournalistinnen legen nicht einfach ein neues Veggie-Buch vor: Vor allem Gemüse ist eine Sammlung sensationell raffinierter Gerichte – mal mit, mal ohne Fleisch. Immer spielt dabei das Grünzeug die Hauptrolle. Ob Blumenkohl-Döner, Zoodles mit Kürbiskernsoße, japanische Kohlpfannkuchen oder auch als süße Variante, etwa als köstliche Spinat-Zitronen-Cupcakes: Entdecke in diesem Buch wie vielseitig Gemüse ist!

Was sind eigentlich Zoodles?

Zoodles sind im Prinzip Fake-Pasta. Dabei wird das Gemüse zum Teigersatz. Mit Hilfe eines Spiralschneiders werden zum Beispiel aus Zucchini lange Spaghetti gezaubert.
Toll: 100 Gramm Zucchini bringen es gerade mal auf 2,2 Gramm Kohlenhydrate und 19 kcal. Der Fettgehalt liegt unter einem Prozent. Da darfst du gerne eine zweite Portion nehmen!

Zucchinispaghetti

No Meat oder Low Meat

Für Fleischliebhaber liefert Vor allem Gemüse eine Reihe Rezeptvorschläge, die die Lust auf ein Schnitzel oder eine Extrawurst befriedigen. Weniger ist mehr, ist dabei die Devise. Andere Gerichte, wie der Burger mit Jackfruit, kommen ganz ohne Fleisch aus. Probier doch mal, ob Fleischfreunde das überhaupt merken!
Das Beste: Advocado, Grünkohl und Pastinaken sind so hip, dass du dir den Weg zum Delikatessladen sparen kannst. In der Regel findest du die Zutaten für alle Rezepte im Buch in deinem Supermarkt um die Ecke oder sogar beim Discounter.

 

Kombinieren nach Lust und Laune

Gemüsesandwich mit Auberginenscheiben
Unsere Gemüseküche-Expertinnen sagen: „Variiere die Rezeptvorschläge einfach nach persönlichem Geschmack!“ Kombiniere nach Gusto und entdecke deine individuellen Lieblingsgerichte. So kreativ und überraschend anders hast du Tomaten, Süßkartoffeln und Co. noch nie gesehen – wetten?

Tipp für Eilige: Flinke Mini-Gemüse-Rezepte gehen immer! Burger, Sandwiches und Waffeln sind perfekt für zwischendurch oder als Proviant für unterwegs.

Toasts – aber mal ganz anders...

Süßkartoffeltoasts
Mehr Nährstoffe, weniger Kalorien und Kohlenhydrate, kein Gluten und viele verschiedene Möglichkeiten zum Belegen: Süßkartoffelscheiben statt Toastbrot liefern als Frühstück, Abendbrot oder als schneller Snack jede Menge Veggie-Power.
So geht‘s: Süßkartoffel gründlich waschen, trocken tupfen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben in einen Toaster stecken und auf höchster Stufe in zwei bis drei Durchgängen toasten. Sie sind gut, wenn die Ränder leicht knusprig sind und das Innere weich ist. Lass deiner Fantasie freien Lauf und belege die Gemüse-Toasts nach Lust, Laune und aktuellem Vorrat. Lecker: Erdnussmus und Bananenscheiben, Quark mit Beeren und etwas Honig. Oder pikant mit Frischkäse, Tomaten und Basilikum…
Süßkartoffeltoasts

Coole Versuchung

Nicecream

Kaum zu glauben, aber in diesen Eiscremes und Eis-am-Stiel-Varianten versteckt sich Gemüse!

Die süße Schleckerei wird zum Superfood: Viele Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und bioaktive Pflanzenstoffe bereichern das Eis – außerdem gibt‘s weniger Kalorien und Zucker.
Ganz einfach Gemüse mit süßen Früchten kombinieren, wie eine Smoothie-Mischung verarbeiten und am besten in einer Eismaschine frieren.

Die Autorinnen

Inga Pfannebecker (Foto) stammt aus einer Winzerfamilie – kein Wunder, dass sie sich für alles begeistert, was mit Genuss zu tun hat. Sie studierte Ernährungs-wissenschaften in Gießen und war lange Jahre als Food-Redakteurin bei namhaften Zeitschriften tätig.
Seit 2012 lebt Pfannebecker als freie Journalistin und Buchautorin mit ihrer Familie in Amsterdam.

Für unser Buch raspelte, zoodelte und schnipselte sie sich zusammen mit Tanja Dusy, freie Foodjournalistin in München, durch Gemüsekisten und Marktstände.

Neugierig auf mehr?

Dann schau in unsere Leseprobe. Da bekommst du gleich so richtig Lust auf Raspeln, Hobeln und den Spiralschneider schwingen. Wetten, dass Gemüse bald auch bei dir der Star auf dem Teller wird?

Inga Pfannebecker