Camping-Rezepte

Leckere Gerichte für den Urlaub

Unterwegs easy kochen

Bei keiner anderen Art zu reisen, ist man so wunderbar unabhängig wie beim Camping-Urlaub. Ob mit dem Wohnmobil auf dem Campingplatz oder mit dem Zelt in freier Natur: Du schlägst dein mobiles Zuhause einfach dort auf, wo es dir gefällt. Gerade jetzt in dieser turbulenten Zeit, in der es viele Einschränkungen gibt, ist so eine vollkommen autarke Reise doch genau das Richtige, oder? Leckeres Camping-Essen darf dabei selbstverständlich nicht fehlen, denn das Outdoor-Dasein an der frischen Luft macht natürlich hungrig. Doch wie – und vor allem was – kocht man auf kleinem Raum? Hier kommen Tipps und Inspirationen für phänomenales Essen on tour!

Camping-Kochbücher vollgepackt mit cleveren Rezepten

Keine Sorge, von Dosenravioli musst du deine Familie beim Campen garantiert nicht ernähren. Und jeden Tag Nudeln muss es auch nicht geben. Welche Gerichte stattdessen frisch auf den Teller kommen, verrät dir unsere Autorin und routinierte Camperin Sonja Stötzel in ihren beiden Kochbüchern.

  • „Die Familien-Campingküche“: Hier dreht sich alles um unkompliziertes Kochen für die Family, und es gibt maßgeschneiderte Tipps für das Reisen mit Kindern.
  • „Campingküche mit 5 Zutaten“: Das Buch ist ein genialer Küchenratgeber mit lauter Tipps und schnellen Rezepten, für die du tatsächlich jeweils nur fünf Zutaten brauchst. Natürlich auch mit einem super Rezept für One-Pot-Pasta. Einfacher geht Kochen im Camper bestimmt nicht!

Beide Camping-Kochbücher bieten dir das Rundum-Paket für deine individuelle Reise: Sonja erklärt dir alles, was du rund um die Camping-Küche wissen musst – von den besten Tipps zur Vorbereitung über die wichtigsten Küchenutensilien für das Gepäck bis hin zu schnellen und einfachen Camping-Rezepten, die wahnsinnig gut schmecken. Einen kleinen Vorgeschmack auf das Camping-Essen bekommst du weiter unten schon hier bei uns: Wir verraten dir für jede Situation das perfekte Gericht. Da kommt Urlaubsstimmung auf!

Die Bücher

Die Familien-Campingküche

Garantiert einen entspannten Urlaub: variantenreiche Campingküche, die der ganzen Familie schmeckt.
Die Familien-Campingküche
16,99 

Campingküche mit 5 Zutaten

Campingküche noch einfacher und genial lecker mit nur 5 Zutaten.
Campingküche mit 5 Zutaten
9,99 

Die Autorin über ihr Buch

Yummy Urlaubsfood: leckere Camping-Rezepte für jede Gelegenheit

Während einer Camping-Reise ist jeder Tag anders. Mal lässt man die Seele beim Baden am See baumeln, mal powert man sich bei einer Rad-Tour aus und mal kuschelt man sich bei Regenwetter im Wohnmobil dicht zusammen. In jeder Situation braucht es natürlich auch die passenden Rezepte: Kalte, leckere Salate erfrischen herrlich, wenn du mittags von der Sonne eine Pause brauchst. Den großen Hunger stillst du mit schnellen Gerichten aus Pfanne oder Topf vom Gaskocher und für das Essen unter freiem Himmel werden abends Steaks oder Stockbrot gegrillt. Aber Sonja Stötzels Camping-Gerichte schmecken selbstverständlich nicht nur auf der Reise, sondern auch schon zu Hause am heimischen Herd oder auf dem Grill im Garten. Probiere sie am besten direkt aus!

Die Must-haves für die Campingküche:

Bevor es mit dem kochen losgeht, noch schnell ein paar Basics für dein Gepäck. Diese Ausstattung muss auf jeden Fall mit an Bord:

  • Campingkocher
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Sieb
  • große Schüssel
  • eine Pfanne
  • ein Topf
  • Küchenhelfer wie Pfannenwender, Kochlöffel, Käsereibe, Sparschäler und Dosenöffner

Camping-Rezept für den Hunger nach dem Badetag: Gnocchi-Burrata-Pfanne

So ein Tag am See macht mächtig hungrig! Wenn die Familie am Abend zurück ins Wohnmobil kehrt, soll es deshalb vor allem schnell gehen. Kein Problem: Mit der leckeren Gnocchi-Pfanne landet in kürzester Zeit sogar echtes Italien-Feeling auf dem Teller. Für das einfache Rezept werden Gnocchi aus dem Kühlregal ruck-zuck mit frischen Zutaten aufgepeppt.

Zutaten (Für 4 Personen | Zubereitung: 15 Min. | Pro Portion ca. 545 kcal, 19 g E, 24 g F, 59 g KH)

  • 3 EL Olivenöl
  • 600 g Gnocchi (vorgegart; aus dem Kühlregal)
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 500 g Kirschtomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Kugeln Burrata à 125 g

Zubereitung:

1. Das Olivenöl in einer weiten Pfanne erhitzen. Die Gnocchi darin unter Wenden in 4–5 Min. rundherum goldbraun anbraten.

2. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in ca. 1 cm lange Stücke schneiden. Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Frühlingszwiebelstücke und Kirschtomaten zu den Gnocchi geben und weitere 2–3 Min. mit anbraten. Kräftig salzen und pfeffern.

3. Burrata grob zerzupfen und über dem Pfanneninhalt verteilen. Den Kocher ausschalten, die Pfanne noch 1–2 Min. stehen lassen, bis der Käse leicht zerlaufen ist. Alles auf Teller verteilen und servieren.

Tipp:

Die Gnocchi-Pfanne nach Belieben mit jeder Art von Gemüse verfeinern, sehr gut passen Paprika, Zucchini oder Champignons.

Grandioses Gericht vom Grill: Schnitzel à la Saltimbocca

Draußen grillen und gemeinsam genießen: Wenn sich der Sommer von seiner schönsten Seite zeigt, werden solche Abende beim Camping zu unvergesslichen Momenten. Umso besser, wenn du beim Kochen wenig Arbeit hast und es schnell geht, denn dann hast du noch mehr Zeit für deine Liebsten.

Schnitzel a la Saltimbocca

Zutaten (Für 4 Personen | Zubereitung: 20 Min. | Pro Portion ca. 220 kcal)

  • ½ Bio-Zitrone
  • 4 kleine Zweige Rosmarin
  • 4 Schweineschnitzel (à ca. 150 g)
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 8 Scheiben Frühstücksspeck

Zubereitung:

1. Den Grill anheizen. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben. Rosmarin abbrausen und trocken schütteln.

2. Die Schweineschnitzel mit Meersalz, Pfeffer und der Zitronenschale einreiben. Jedes Schnitzel mit 1 Zweig Rosmarin belegen und mit 2 Scheiben Frühstücksspeck umwickeln.

3. Die Saltimbocca-Schnitzel auf den Rost legen und von jeder Seite 4–5 Min. grillen. Dann die Schnitzel vom Grill nehmen, nebeneinander auf ein großes Stück Alufolie legen, darin einschlagen und noch 3–4 Min. nachziehen lassen.

Tipp für schnell gemachte Grilltomaten als Beilage:

4 Tomaten waschen und quer halbieren. 40 g geriebenen Parmesan mit 1 fein gehackten Knoblauchzehe und eventuell 1 EL gehackter Petersilie mischen. Käse-Mix auf den Schnittflächen der Tomaten verteilen und 2 EL Olivenöl darüberträufeln. Die Tomaten auf den Rost setzen und 4–5 Min. grillen.

Camping-Rezept für Regenwetter: Milchreis aus dem Schlafsack

Schlechtes Wetter beim Camping ist noch lange kein Grund für miese Laune. Denn jetzt wird es Zeit für wahres Soulfood. Mit leckerem Seelenfutter kochst du dir und deiner Familie den Urlaubstag sofort wieder schön.

Milchreis

Zutaten (Für 4 Personen | Zubereitung: 10 Min. + 2 Stunden Quellen | Pro Portion ca. 440 kcal)

  • 1 l Milch
  • 1 EL Butter
  • 250 g Milchreis
  • Meersalz
  • 1 TL Zimtpulver
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

1. Die Milch in dem Topf erhitzen und die Butter darin schmelzen. Milch aufkochen, den Reis unter Rühren einrieseln lassen und 1 Prise Meersalz hinzufügen.

2. Die Hitze reduzieren und den Milchreis bei kleiner Hitze 1–2 Min. köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Dann den Topf vom Herd nehmen und den Deckel darauflegen.

3. Den Topf in den Schlafsack stecken, dabei die Topflappen unterlegen. Den Topf gut im Schlafsack einpacken, dabei darauf achten, dass der Topf immer gerade steht. Milchreis ca. 2 Std. quellen lassen, bis er bissfest ist, dabei ein- bis zweimal umrühren. (Wer ihn weicher haben mag, lässt ihn noch 15 Min. länger „schlafen“.)

4. Dann in der Schüssel Zimtpulver und Zucker vermischen. Den Milchreis vor dem Servieren mit dem Zimtzucker bestreuen. Perfekt schmeckt dazu: Apfelmus oder klein geschnittene Früchte.

Tipp:

Sollte tatsächlich Milchreis übrigbleiben, lässt sich daraus ein wunderbares Dessert zubereiten. Dazu einfach etwas Joghurt unter den Reis rühren und mit Zucker abschmecken. Joghurt-Milchreis abwechselnd mit Früchten (z. B. Beeren) in Schraubgläser (à 300–350 ml) einschichten. Mit gerösteten Mandelblättchen oder Zimtzucker bestreuen, fertig.

Camping-Rezept für den Ausflug: Wraps mit Lachs und Radieschen

Auch wenn man in der Umgebung auf Entdeckungstour geht, darf der Genuss selbstverständlich nicht zu kurz kommen. In 15 Minuten und mit nur fünf Zutaten (Salz und Pfeffer ausgenommen) hast du dieses schnelle Rezept in der Campingküche zubereitet und den perfekten, leckeren Proviant im Gepäck.

Zutaten (Für 4 Personen | Zubereitung: 15 Min. | Pro Portion ca. 405 kcal, 16 g E, 17 g F, 46 g KH)

  • 1 Bund Radieschen
  • 175 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 große Tortillas (Weizenfladen, ersatzweise 8 kleine)
  • 100 g geräucherter Lachs
  • 50 g Rucola

Zubereitung:

1. Radieschen putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Den Frischkäse in einer Schüssel mit den Radieschen verrühren und die Creme kräftig salzen und pfeffern.

2. Tortillas mit dem Radieschen-Frischkäse bestreichen. Den geräucherten Lachs in Stücke zupfen und gleichmäßig auf die Fladen verteilen. Rucola waschen, trocken schütteln, grobe Stiele bei Bedarf entfernen. Rucolablätter ebenfalls zu gleichen Teilen über die Fladen geben.

3. Die Tortillas nun möglichst eng aufrollen, dann mit einem scharfen Messer einmal diagonal halbieren.

Mehr über die Autorin

Autorenbild Sonja Stötzel

Sonja Stötzel weiß genau, welche leckeren Rezepte sich beim Camping wirklich zubereiten lassen. Denn sie reist selbst gerne mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Zelt oder im Wohnmobil umher und legt dabei auf genussvolles Essen großen Wert. Zu Hause in München ist sie mit ihrem Food-Blog „Madame Cuisine“ äußerst erfolgreich unterwegs.

Zum Autorenprofil

Das könnte dich auch interessieren