Die Eissaison ist eröffnet!

Zartschmelzendes Erdbeereis selber machen

Einer der Eis-Klassiker – neben Vanille- und Schokoladeneis – ist Erdbeereis. Wenn die warme Jahreszeit beginnt und das Thermometer wieder auf Temperaturen von 25° ansteigt, freuen sich viele auf kühle Erfrischung in Form von Eis.

Cremiges Milcheis, fruchtiges Sorbet oder zartes Parfait – oder am liebsten alle Eisvarianten? Findest du in unseren Büchern – Rezepte mit und ohne Eismaschine.

Unser Erdbeereis sollte am besten nur mit frischen, reifen Früchten zubereitet werden. Erst dann wird eine Aroma-Bombe daraus! Mit diesem Grundrezept kannst du natürlich auch jede andere Frucht-Eiscreme zubereiten. Gut geeignet sind zum Beispiel Beerenfrüchte wie Himbeeren, Heidelbeeren oder Brombeeren. Tipp: Wer die Kerne nicht mag, streicht das Beerenpüree vor der Weiterverarbeitung durch ein feines Sieb.

Rezept für selbstgemachtes Erdbeereis mit Mascarpone

Zutaten:
500 g vollreife Erdbeeren
90 g Puderzucker
2 EL Erdbeer- oder Himbeersirup
150 g Mascarpone
200 g Schmand
100 g Sahne

Für 8 Portionen
25 Min. Zubereitung | 40–50 Min. Frieren
Pro Portion ca. 255 kcal

Zubereitung
1. Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen, putzen und klein schneiden, mit Puderzucker und Erdbeersirup in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Stabmixer fein pürieren.

2. Mascarpone mit Schmand und Sahne glatt rühren. Erdbeerpüree untermischen. Die Eismasse in die Eismaschine füllen und cremig fest frieren lassen. Das fertige Erdbeereis sofort servieren oder in eine vorgekühlte Gefrierbox mit Deckel füllen und ins Tiefkühlfach stellen.

Aroma-Variante: Erdbeereis mit Basilikum
Einen zusätzlichen Aromakick im Erdbeereis, können Sie erreichen, wenn Sie die Erdbeeren mit Basilikum kombinieren. Dazu von 2 Basilikumstängeln die Blättchen abzupfen, mit 1 EL Puderzucker fein pürieren und unter das Erdbeerpüree aus 500 g Erdbeeren und 60 g Puderzucker mischen. Danach geht es weiter wie in Schritt 2 beschrieben.

5 GU-Erfolgstipps für den perfekten Eisgenuss

Damit dem perfekten Eisgenuss nichts im Wege steht, verraten wir Ihnen noch 5 GU-Erfolgstipps für cremig-schmelzende Eiscreme:

  1. Feiner Zucker für cremiges Eis: Zucker beeinflusst die Konsistenz der fertigen Eiscreme. Verwende daher für die Eiszubereitung nur ganz fein gemahlenen Zucker oder speziellen Eiszucker. Wer am Zucker spart bekommt hartes, festes Eis, das sich nur schwer portionieren lässt.
  2. Eismasse kühlen: Um Energie zu sparen und das Frieren zu beschleunigen, die vorbereitete Eismasse im Kühlschrank etwa 30 Min. gut durchkühlen lassen, bevor du sie in die Eismaschine füllst.
  3. Eisteller kühlen: Damit das Eis auf dem Teller nicht sofort schmilzt, kühle die Formen für das Eis im Tiefkühlfach ca. 10 Min. vor.
  4. Eiscreme anrichten: Möchtest du tiefgekühltes Eis servieren, stelle die Eiscreme am besten 15 Min. vor dem Verzehr in den Kühlschrank. So lässt sich das Eis leichter portionieren.
  5. Perfekte Eiskugeln formen: Für schöne runde Kugeln mit einem Eisportionierer Kugeln abstechen. Damit das Abstechen gut gelingt, den Eisportionierer zwischendurch immer wieder ins heiße Wasser tauchen.

Das könnte dich auch interessieren