Eine Pizza für jeden Geschmack

Einfach basic und doch besonders

Die Geschmäcker sind bekanntermaßen verschieden. Kein Problem mit unserem einfachen Basic-Rezept – ein Pizza mit vier Variationen. Hier findest du unsere Rezepte der „Feier-Pizza“. So wird die Pizza nie langweilig und schmeckt einfach jedem.

Zutaten für 1 Backblech

Grundrezept für 3–4 Personen:

Für den Teig:

  • 15 g frische Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 300 g Mehl
  • Salz
  • 4 EL Olivenöl

Für die Tomatensauce:

  • 800 g Tomaten (oder 1 Dose geschälte Tomaten mit 800 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL getrocknete

Für den Belag

Wählen die Zutaten einer der vier Varianten für deine Lieblingspizza aus. Oder bereite eine Art „quattro stagioni“ zu – verschiedene Beläge auf einen Pizza-Teig

Margherita:

  • 375 g Mozzarella-Scheiben
  • 2 EL Olivenöl

Spargel und Schinken

  • 500 g grüner Spargel
  • 250 g Mozzarella-Scheiben
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g geräucherter Schinken in Scheiben

Sardellen und Zucchiniitalienische

  • 250 g Zucchini
  • 50 g Sardellenfilets in Öl
  • 2 EL Oliven
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g Mozzarellascheiben

Salami oder Schinken

  • 150 g Salamischeiben oder gekochter Schinken
  • 250 g Mozzarella-Scheiben

 

Schritt 1
Für den Teig die Hefe fein zerkrümeln und mit Zucker und 150 ml lauwarmem Wasser verrühren. Mit Mehl, ½ TL Salz und dem Öl in eine Schüssel füllen und vermischen. Dann alles auf die Arbeitsfläche geben und kräftig durchkneten, bis ein glatter und glänzender Teig entstanden ist, der gut zusammenhält. Teig in die Schüssel legen, mit einem Küchentuch zudecken und aufgehen lassen, bis er etwa doppelt so groß ist. Das dauert 30–60 Min.

Schritt 2
Inzwischen für die Sauce Tomaten in eine Schüssel legen und mit kochend heißem Wasser überbrühen, kurz ziehen lassen. Dann Tomaten kalt abschrecken und die Haut abziehen. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und fein hacken.

Schritt 3
Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Zwiebel darin unter Rühren glasig werden lassen. Tomaten mit den Kräutern dazugeben, salzen, pfeffern. Alles bei mittlerer Hitze in etwa 20 Min. zu einer sämigen Sauce einkochen, dabei zwischendurch gut umrühren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Schritt 4
Backofen auf 250 Grad (auch schon jetzt: Umluft 220 Grad) vorheizen. Den Hefeteig noch mal kräftig durchkneten. Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf ausrollen, Ränder etwas dicker formen.

Schritt 5
Tomatensauce gleichmäßig auf dem Teig verstreichen. Und jetzt mit Belag 1, 2, 3 oder 4 bestücken oder auch nach eigener Fantasie. Die Pizza im Ofen (Mitte) um die 15 Minuten backen.

Was kommt auf die Pizza drauf? Entscheide du!

Belag 1: Margherita
375 g dünne Mozzarella-Scheiben auf die Tomatensauce legen und mit 2 EL Olivenöl beträufeln. Die Pizza wie beschrieben backen und vor dem Servieren mit 1 Handvoll Basilikum- oder Rucolablättchen bestreuen.

Belag 2: Spargel und Schinken
500 g grünen Spargel waschen, putzen und in Salzwasser 3 Min. vorkochen. Kalt abschrecken, abtropfen lassen und auf die Tomatensauce legen. Mit 250 g dünnen Mozzarella-Scheiben belegen und mit 2 EL Olivenöl beträufeln. Pizza wie beschrieben backen, dann mit 100 g roh geräuchertem Schinken in dünnen Scheiben belegen.

Belag 3: Sardellen und Zucchini
250 g Zucchini waschen, putzen und in dünne Scheiben hobeln. Die Zucchinischeiben auf die Tomatensauce legen. Mit 50 g Sardellenfilets (in Öl) und 2 EL Oliven belegen. Mit 2 EL Olivenöl beträufeln Die Pizza wie beschrieben backen.

Belag 4: Salami oder Schinken
Tomatensauce mit 150 g Salamischeiben (oder gekochtem Schinken) belegen und darauf 250 g dünne Mozzarella-Scheiben verteilen. Pizza wie beschrieben backen.

Das könnte dich auch interessieren