Ursula Karven

„Was würdest du tun, wenn du keine Ängste hättest?“

Es gibt Gedanken, die uns in Panik versetzen. Was, wenn ich alles verliere? Was, wenn andere schlecht über mich reden? Was wenn ich scheitere, finanziell nicht über die Runden komme, wenn ich alleine bleibe – für immer?

All diese Ängste sind menschlich und sie sind Mindfuck.

Ursula Karven, deutsche Schauspielerin und Yoga Pionierin, zeigt in Ihrem Buch „Diese verdammten Ängste“ wie wir Sorgen und Ängste, die uns daran hindern glücklich zu werden, erkennen und auflösen können. Und das jeden Tag aufs Neue.

Das neue Buch

Diese verdammten Ängste (mit DVD)

Es gibt Gedanken, die uns in Panik versetzen. Was, wenn ich alles verliere? Was, wenn andere schlecht über mich reden? Was, wenn ich scheitere, finanziell nicht über die Runden komme, wenn ich allein bleibe – für immer?
Ursula Karvens Name steht für innere Kraft und den Mut, weiterzumachen, für die Fähigkeit, nach Schicksalsschlägen wieder aufzustehen und diese Stärke an andere weiterzugeben. In ihrem neuen Buch zeigt die  Schauspielerin und Yoga-Pionierin, wie wir solche Sorgen durchschauen können – um sie aufzulösen. Und zwar jeden Tag aufs Neue. Wenn es gelingt, innere Stärke zu entwickeln und mit Gelassenheit das große Ganze zu betrachten, fressen Ängste uns nicht länger auf. Stattdessen tun wir, was wir wirklich tun wollen, und folgen unserer Bestimmung – ohne von Furcht beherrscht zu werden.

Ursula Karven war eine der Ersten, die Yoga in Deutschland bekannt gemacht hat, es ist für sie die Kraftquelle Nummer eins: Ihre speziell entwickelten Übungen sind im Downloadbereich zum Buch enthalten und helfen dabei, sich zu erden, sich auf das Hier und Jetzt zu besinnen. Denn Angst setzt sich nicht zuletzt in muskulären Verspannungen fest, die durch Yoga gezielt gelöst werden können – und auch eine positive Lebenseinstellung wird durch die regelmäßige Yoga-Praxis gefördert. 

Authentisch und lebendig wird das Buch durch die persönlichen Geschichten aus Ursula Karvens Leben und Umfeld. Zudem kommen bekannte Experten zu Wort, die Informationen aus Wissenschaft und Forschung zum Thema geben: Ärzte und Therapeuten, Coaches und Yogalehrer sprechen über Schmerz, Furcht und die Macht der positiven Energie.

Diese verdammten Ängste (mit DVD)
24,99 

Experten-Stimmen zum Thema Angst:

Dami Charf: Autorin und Psychotherapeutin mit dem Schwerpunkt Entwicklungstrauma und Bindung.

Dami Charf

Dami Charf über die Angst vorm Alleinsein und Beziehungen, die uns nicht gut tun:

„Das Erste, was wir verstehen müssen, ist, dass diese Angst vor dem Alleinsein aus unserer ganz frühen Kindheit kommt. Nach 20 Jahren Erfahrung in der psychotherapeutischen Arbeit kann ich sagen, dass es dabei nicht ums Alleinsein geht, sondern um die Angst zu sterben.“

Mehr Tipps für gesunde Beziehungen von Dami Charf in „Diese verdammten Ängste“

Dr. med. Jan-Peter Jansen: Facharzt für Schmerztherapie und ärztlicher Direktor Schmerzzentrum Berlin

Dr. med. Jan-Peter über den Zusammenhang von körperlichen Schmerzen und Angst:

„Wir proklamieren ja in der modernen Zeit eine Einheit von Körper und Geist. Das bedeutet, dass alles auch aufeinander wirken kann. Wenn ich Angst habe, ist die Muskulatur stets angespannt, der Körper bereitet sich vor: Kampf oder Flucht.
Wenn das zu lange dauert, können die Faszien mit Schmerzsignalen reagieren.“

Mehr Informationen zu den körperlichen Auswirkungen von Ängsten in „Diese verdammten Ängste“

Jan-Peter Jansen
Ursula Karven Ängste

Zwei Übungen Ängste zu verstehen und zu überwinden

Die Übung hilft, dem natürlichen Impuls der Verdrängung einer Angst vorzubeugen. Kurzfristig sichert Verdrängung das Überleben, doch je länger wir verdrängen, desto mehr Macht erhält die Angst über uns.

Übung: Der Angst Raum geben

  • Wählen Sie einen ruhigen Ort und stellen Sie Störfaktoren wie Fernseher oder Handy ab. Schreiben Sie spontan all Ihre Ängste auf.
  • Wie fühlt sich das Angstgefühl an?
  • Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die körperlichen Reaktionen. Fühlen Sie beispielsweise Enge im Brustraum? Oder schnürt es Ihnen die Kehle zu? Nehmen Sie wahr, was alles in Ihrem Körper passiert, wenn Sie sich mit der Angst konfrontieren.
  • Atmen Sie tief in die Körperstelle(n), wo Sie die Angst am deutlichsten spüren. Schreiben Sie auf, was Sie erfahren, wenn Sie dieser körperlichen Reaktion durch Ihren Atem und Ihre Fokussierung Aufmerksamkeit schenken.
  • Und nun zur wichtigsten Frage: Was würden Sie tun, wenn Sie dieses Angstgefühl nicht hätten? Was würden Sie anders machen? Schreiben Sie Ihre Gedanken dazu auf.

Achtsamkeitsübung zum Transformieren von Emotionen. Die Übung hilft „loszulassen“ und damit den Energiefluss und Veränderungen zuzulassen.

Übung: Vom Allein-Sein zum All-eins-Sein

  • Machen Sie einen kleinen Spaziergang in der Natur.
  • Nehmen Sie zunächst wahr, wie sich Ihr Körper beim Gehen anfühlt. Atmen Sie tief durch.
  • Halten Sie an, wenn Ihr Blick an etwas hängenbleibt. Das kann ein Blatt sein, ein Stein oder eine Blüte. Wenn es ein loser Gegenstand ist, können Sie ihn in die Hand nehmen. Vielleicht ist es eine Baumrinde, an die Sie sich lehnen wollen, oder irgendetwas anderes, was Ihnen auffällt.
  • Beschreiben Sie nun im Flüsterton oder auch in Gedanken jedes einzelne Detail solange wie irgend möglich. Welche Struktur hat der Gegenstand? Wie fühlt sich die Oberfläche an? Wie schwer ist er? Wie riecht er?
  • Stellen Sie sich dabei vor, sie würden einer anderen Person, die nicht bei Ihnen ist , den Gegenstand so genau beschreiben, dass diese Person das Objekt nachzeichnen oder ganz genau nachmodellieren. Nehmen Sie dich dafür ruhig einige Minuten Zeit.
  • Dann lassen Sie das Stück genauso, wie Sie es gefunden haben, wieder zurück.
  • Gehen Sie nun zum nächsten Objekt und wiederholen Sie das Ganze damit.
  • Versuchen Sie, mindestens 15 Minuten auf diese Weise zu verbringen, und lassen Sie sich ganz auf diese liebevolle Verbindung mit der Natur ein.

ÜBER UNSERE AUTORIN URSULA KARVEN

Ursula Karven

Ursula Karven arbeitete zu Beginn ihrer Karriere als Fotomodell, entdeckte dann das Schauspielfach und spielte in zahlreichen erfolgreichen Fernsehproduktionen, unter anderem in den Krimiserien Die Kommissarin, SOKO Stuttgart und im Tatort. Sie gilt als eine der Yoga-Pioniere in Deutschland, veröffentlichte mehrere erfolgreiche Bücher und DVDs zum Thema. Yoga und ihre positive Lebenshaltung halfen ihr dabei, schwere Schicksalsschläge, Ängste und Sorgen zu überwinden.

Zum Autorenprofil