Biyon Kattilathu

Weil jeder Tag

besonders ist

Jeder wünscht es sich und möchte am liebsten ganz viel davon haben: Glück.

Doch was ist eigentlich Glück?

Und wie können wir Glück empfinden?

Warum gibt es Menschen, die ganz viel Glück haben und andere haben dem Anschein nach nur Pech?

Begib dich gemeinsam mit Biyon Kattilathu auf eine spannende Reise zu dir selbst und werde Tag für Tag glücklicher mit dem inspirierendsten Tagebuch der Welt!

Mit Weil jeder Tag besonders ist begleitet dich Biyon immer voller Motivation und guter Laune auf deinem eigenen Weg zum Glück.

Biyon Kattilathu über sein neues Buch

Das neue Buch

Weil jeder Tag besonders ist

Dieses Tagebuch verändert Leben. Wer es zu seinem besten Freund macht, wird erleben, dass er Tag für Tag etwas glücklicher wird. Warum? Weil jeder Tag besonders ist! Mit seiner wunderbaren Mischung aus Leichtigkeit und Tiefgang geleitet Biyon den Leser durch die Tage und Wochen und zeigt, wie viel Spaß der Alltag bereithält. Morgens und abends beantwortet der Tagebuchschreiber inspirierende Fragen; das kostet jeweils nicht mehr als zwei Minuten. Er bewältigt kleine überraschende Aufgaben und eignet sich neue, heilsame Routinen an. Durch inspirierende Geschichten, Challenges und wöchentliche Videos, die mit der GU Mind&Soul App abgerufen werden können, eröffnet Biyon neue positive Seiten im Leben. Zudem ist jeder Monat einem wichtigen Thema gewidmet, etwa Dankbarkeit oder Selbstliebe. Biyons positive Energie steckt an: Schluss mit negativen Gedanken und hinderlichen Gewohnheiten! Mit diesem Tagebuch ist Biyon immer voller Motivation und guter Laune an deiner Seite.
Weil jeder Tag besonders ist
24,00 

BLICK INS NEUE BUCH

DEIN MANDALA ZUM DOWNLOAD

Biyon Kattilathu

Einfach per Rechtsklick Bild speichern, ausdrucken und ausmalen!

ZWEI FRAGEN AN BIYON KATTILATHU

1. Was ist deine Lebensphilosophie?

Da wäre zunächst einmal der Satz, den meine Eltern mir als Kind schon mitgegeben haben, welcher lautet: „Verlasse die Welt ein wenig schöner als du sie vorgefunden hast.“ Es hat zwar etwas gedauert bis ich verstanden habe, was sie damit meinen, aber nun ist dieser Satz fest in meinem Herzen verankert.

Die zweite Lebensphilosophie von mir lautet: „Jeder Mensch, der mir begegnet, soll danach ein wenig glücklicher sein.“ Und mir begegnen kann man nicht nur persönlich, sondern auch in meinen Videos und natürlich in meinem Buch.

2. Wie lautet der beste Ratschlag, den du je bekommen hast?

„Ein „Nein“ zu anderen ist ein „Ja“ zu mir selbst.“ Dieser Ratschlag steht für sich selbst und hat mir persönlich sehr geholfen, meinen Weg zu gehen. Und mein Weg entsteht dadurch, dass ich ihn gehe.

ENTDECKE NEU-DELHI

Steige ein in die Rikscha Nanni und fahre mit Rahul durch Neu-Delhi und Agra.

Dich erwarten beeindruckende Sehenswürdigkeiten und inspirierende Tipps für ein glückliches Leben! Plus leckere Rezepte – online exklusiv!

Kurkuma-Chai-Latte

Anstatt eines Kaffees erwartet dich in Neu-Delhi ein leckerer Kurkuma-Chai-Latte am Morgen. Das Superfood Kurkuma enthält entzündungshemmende Wirkstoffe und fördert die Beweglichkeit der Gelenke.

Das indische Getränk schmeckt nicht nur hervorragend, sondern lässt sich auch leicht selbst herstellen:

Zutaten:

1 Stück Kurkuma (6 cm lang)
1 Stück Ingwer (2 cm lang)
1 EL Kardamomkapseln
2 TL Gewürznelken
1 Stange Zimt
2 Beutel Schwarztee
1 Prise Pfeffer
2 EL Honig (ersatzweise Agavendicksaft oder Ahornsirup)
500 ml Milch (ersatzweise Pflanzendrink)
gemahlene Kurkuma

Zubereitung:

1. Kurkuma und Ingwer waschen, schälen und fein raspeln (Einmalhandschuhe tragen). Kardamom leicht andrücken.

2. Kurkuma, Ingwer, Kardamom, Nelken und Zimt mit 500 ml Wasser zum Kochen bringen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 5 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen, die Teebeutel zugeben und 5 Min. ziehen lassen. Dann die Teebeutel entfernen. Pfeffer zugeben. Tee durch ein Sieb gießen und mit Honig süßen.

3. Die Milch erhitzen und nach Belieben einen Teil aufschäumen. Ungeschäumte Milch auf vier Gläser aufteilen, Chai ebenfalls gleichmäßig verteilen.

4. Kurkuma-Chai-Latte mit Milchschaum krönen und nach Belieben mit gemahlener Kurkuma bestreuen.

MASALA DOSA

Dein nächster Stopp auf deiner Fahrt mit Rahul und Nanni sind die leckeren Duft verbreitenden Streetfood-Stände mitten in Neu-Delhi.

Es warten herzhafte Masala Dosas (vegetarische Pfannkuchen) auf dich – 100% authentisch und genussvoll!

Die hauchdünnen, knusprigen Fladen aus Reismehl und Urdbohnenmehl erinnern an Crêpes und können mit diversen Füllungen kombiniert werden.

FÜR DIE DOSAS:

300 g Reis
100 g Urdbohnen (urad dal)
1 EL Bockshornkleesamen (methi)
1 EL Salz
4 EL Öl oder Ghee

FÜR DIE FÜLLUNG:

500 g Kartoffeln
Salz
1 Zwiebel
2 grüne Chilischoten
2 EL Öl
1 EL Senfsamen (rai)
1 kleines Bund Koriander
10 frische oder 2 EL getrocknete Curryblätter (kari patta)
½ TL Kurkumapulver (haldi)
1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

1. Am Vortag für die Dosas den Reis in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und 6 Std. quellen lassen. Die Urdbohnen und die Bockshornkleesamen in einer zweiten Schüssel ebenfalls mit Wasser bedecken und ca. 6 Std. quellen lassen.

2. Dann Reis, Bohnen und Bockshornkleesamen in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Alles im Mörser oder im Küchenmixer mehlig zerstoßen oder zerhacken. Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und mit ca. 200 ml Wasser zu einem relativ flüssigen Teig verrühren. Den Teig zugedeckt über Nacht quellen lassen, bis er fermentiert (dabei bilden sich an der Oberfläche kleine Blasen). Falls er zu fest wird, noch etwas Wasser angießen.

3. Am nächsten Tag für die Füllung die Kartoffeln waschen und in wenig Salzwasser in 20–25 Min. weich garen. Abgießen und etwas ausdampfen lassen, dann pellen und fein hacken.

4. Die Zwiebel schälen. Chilischoten putzen, dabei nach Belieben von den scharfen Kernen befreien, waschen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Senfsamen darin kurz rösten. Zwiebel und Chilis dazugeben und ca. 5 Min. dünsten.

5. Den Koriander waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein zerpflücken. Die frischen Curryblätter waschen, trocken tupfen und fein hacken bzw. die getrockneten Curryblätter zerreiben. Die Curryblätter mit Koriander, Kurkumapulver, Zitronensaft, der Zwiebelmischung und den Kartoffeln in eine Schüssel geben, mischen und salzen.

6. Eine große beschichtete Pfanne mit Öl einstreichen. Eine kleine Schöpfkelle Teig hineingeben und die Pfanne schwenken, sodass sich der Teig gleichmäßig verteilt. Den Dosa in ca. 2 Min. knusprig backen, wenden und die andere Seite ebenfalls knusprig backen. Den restlichen Teig ebenso verarbeiten.

7. Die Kartoffelmischung auf die Dosas verteilen. Die Dosas aufrollen und am besten gleich servieren.

Taj Mahal

TAJ MAHAL

Der TAJ MAHAL darf auf einer Indien-Reise nicht fehlen! Ungefähr 4 Stunden entfernt von Delhi, in Agra, findet sich eines der imposantesten Gebäude der Welt und eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Indiens – der Taj Mahal. Das Bauwerk zieht jährlich Millionen von Besuchern aus aller Welt an und wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe und zu einem der sieben Weltwundern ernannt.

Wusstest du, dass man den Taj Mahal auch Palast der Liebe nennt? Das gigantische Mausoleum, wurde 1631 vom Mogangesgulherrscher Shah Jahan in Gedenken an seine verstorbene Frau Mumtaz Mahal errichtet. Aufgrund dieser unglaublich romantischen Geste gilt der Taj Mahal heute auch als Symbol der Liebe.

Unser Reisetipp: Komm früh, sehr früh! Je früher, desto besser. Das Licht im Morgengrauen ist nämlich besonders magisch!

Das Glück

Oft verbinden wir Glück mit materiellen Dingen und vergessen dabei, wie viele Schätze wir bereits besitzen. Wir laufen einem Ziel hinterher in der Hoffnung, glücklich zu sein, sobald wir es erreicht haben.

 

Glück ist kein Ziel, sondern eine Lebenseinstellung.

 

Glück ist die Einstellung, positiv durchs Leben zu gehen und zu erkennen, was schön ist und gut läuft in unserem Leben. Manchmal sind es auch die kleinen Dinge, die uns glücklich machen.

 

Hier kommen unsere ultimativen Tipps für ein erfülltes und glückliches Leben:

 

Führe ein Glückstagebuch
Schreibe jeden Tag drei Dinge auf, die dich glücklich gemacht haben an diesem Tag. Du wirst sehen, nach einer Weile wirst du immer mehr Glück entdecken!

Lächle so viel wie möglich
Lachen macht glücklich! Studien haben bewiesen, dass wir beim Lachen Glückshormone ausschütten. Versuch doch mal andere Menschen anzulächeln, du bekommst garantiert ein Lächeln zurück!

Sei dankbar
Übe dich in Dankbarkeit, auch für die kleinen Dinge in deinem Leben, wie ein guter Kaffee am Morgen. Wenn wir uns für die schönen Dinge in unserem Leben bedanken, werden wir auf Dauer zufriedener und erfüllter. Probiere es doch mal aus!

Übe dich in Achtsamkeit
In unserem hektischen Alltag, ist es sehr wichtig, sich immer wieder Ruhephasen zu gönnen. Auch wenn du nur ein paar Minuten Zeit hast, probiere es mit einer einfachen Meditation. Die Pausen tun deinem Geist gut und du kannst wieder neue Energie tanken! Oder wie wäre es mit Yoga oder Qi Gong?

Höre auf deinen Körper
Eine gesunde Ernährung, genügend Schlaf und ausreichend Bewegung helfen uns in Balance zu bleiben. Acht auf deinen Körper, denn er sendet dir Signale. Gönne deinem Körper was er braucht und nimm dir Zeit für dich. Wie wäre es mal wieder mit einem schönen heißen Bad oder einem gemütlichen Abend auf der Couch mit einem neuen Lieblingsbuch?

Verbringe Zeit in der Natur
Ein Spaziergang im Wald oder ein Ausflug an den See kann wahre Wunder wirken für unsere Seele. Die Natur ist ein Kraftort, der Stress reduziert, den Geist beruhigt, uns zur Ruhe bringt und neue Energie schenkt. Studien belegen, dass bereits 20 Minuten in der Natur unseren Cortisolspiegel deutlich senken.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Biyon Kattilathu

Biyon Kattilathu, Kind indischer Einwanderer, im Ruhrpott aufgewachsen, war jüngster Schwarzgurt und deutscher Meister im Taekwondo und Teil der Nationalmannschaft. Er ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und promovierte in Motivationspsychologie.

Zum Autorenprofil