Schluss mit Tablettenschlucken

Das Erfolgsprogramm für ein Leben ohne Pillen & Co

Musst du regelmäßig Tabletten nehmen oder kennst du Freunde oder Angehörige, die täglich auf Medikamente angewiesen sind? Vielleicht hast du dir auch schon die Frage gestellt: Muss das wirklich sein? Keine Frage: Bei vielen chronischen Beschwerden ist es ein Segen, dass die Medizin heute über wirksame Mittel verfügt, um Leiden zu lindern und die Lebensqualität zu erhalten. Keiner sollte daher ohne ärztliche Rücksprache wichtige Medikamente einfach absetzen. Wie es jedoch in vielen Fällen gelingen kann, mit deutlich weniger oder sogar ganz ohne Pillen gut zu leben, erklärt Professor Dr. Ingo Froböse in Raus aus der Tablettenfalle.

Wenn du dich für Gesundheitsthemen interessierst, kennst du unseren Autor vielleicht schon. Seine Ratgeber, zum Beispiel Das Turbo Stoffwechsel Prinzip, Das Muskel-Workout und Rücken-Akut-Training haben schon vielen Menschen dabei geholfen, ihren Lebensstil zu korrigieren.

Mit Raus aus der Tablettenfalle widmet sich Froböse nun einem Thema, das immer mehr Menschen betrifft.

Fakt ist: Nicht nur bekommen immer mehr Patienten Medikamente verschrieben, auch die Dosis wird häufig stetig erhöht. Froböse zeigt das anhand von alarmierenden Zahlen: Allein von den 8,5 Millionen Versicherten der Barmer Krankenkasse erhielten 6,6 Millionen im Jahre 2017 eine medikamentöse Therapie.

78 Prozent der BEK-Versicherten, also mehr als drei Viertel, nahmen 2017 ein Medikament! Diese Zahlen erfassen nur die verschreibungspflichtigen Arzneimittel. Dazu kommen noch die frei verkäuflichen Mittel wie Schmerztabletten, Hustensaft und Nasensprays sowie Nahrungsergänzungsmittel.

Interesse daran hat natürlich die Branche, die am steigenden Medikamentenkonsum verdient. „Deren Umsätze sind beeindruckend“, sagt Froböse. „Von den rezeptfrei erhältlichen Präparaten werden jährlich 800 Millionen Packungen verkauft mit einem Gesamtumsatz von sagenhaften 14 Milliarden Euro!“

Weil es von Vitaminen bis Nasenspray inzwischen alles auch in Drogerien, in Supermärkten, bei Discountern und übers Internet zu kaufen gibt, kommt auch jeder ohne Beratung in der Apotheke an diese Mittelchen ran. Im Irrglauben, sich etwas Gutes zu tun, schlucken daher viele Menschen täglich unnötige und oft schädliche Präparate.

Erkenne die Risiken

Das Problem: Viele Präparate nutzen gar nicht, aber alle haben Nebenwirkungen. Eine der häufigsten: Die Arzneien schlagen auf den Magen. Daher schlucken Betroffene häufig auch noch einen sogenannten Magenschutz. Doch auch diese Mittel besitzen Nebenwirkungen. Neue Studien zeigen: von Knochenschwund bis zu Demenz … So geraten Betroffene in einen echten Teufelskreis.

Dazu kommt die hohe Gefahr der Abhängigkeit: Gerade Tranquilizer und Schlafmittel besitzen ein hohes Suchtpotenzial. Nach Schätzungen sind bis 1,5 Millionen Erwachsene in Deutschland von diesen Mitteln abhängig. Dazu kommen noch 300 000 bis 400 000, die von anderen Medikamenten abhängig sind. Froböse betont: „Viele Betroffene sind sich dessen selbst nicht bewusst. Solange die Medikamente vom Arzt verschrieben werden, betrachten die Patienten sie als Teil einer notwendigen Therapie.“

Es gibt Wege aus dem Teufelskreis

Immer mehr Tabletten bedeutet aber auch: Das Risiko unerwünschter bis lebensgefährlicher Nebenwirkungen steigt.

Unser Gesundheitsexperte erklärt am Beispiel häufiger Volkskrankheiten, wie Rücken- und Kopfschmerzen, Arthrose, Bluthochdruck und Diabetes, was dich in Wahrheit krank macht und wie du dich auch ohne Pillen gesund halten kannst.

Dabei vermittelt unser Fitness-Doc die wissenschaftlichen Zusammenhänge und Hintergründe so kurzweilig, dass du schnell Lust auf einen aktiven und gesunden Lebensstil bekommst.

Bis ins hohe Alter pillenfrei leben – in vielen Fällen ist das möglich. Im Buch findest du viele Tipps und Übungen zur Soforthilfe, zum Beispiel bei Rückenschmerzen und Verspannungen. Das ist so anschaulich erklärt, dass jeder es gleich ausprobieren kann.

Schau doch einfach hier in unser Buch und probier‘ gleich mal aus, was dir gut tut! Unser Ratgeber ist auch eine tolle Geschenkidee, mit der du lieben Menschen zeigen kannst, dass du dich um sie sorgst. Die Leseprobe findest du wie gewohnt direkt bei uns auf der Seite.

Das neue Buch

Raus aus der Tablettenfalle!

Mit steigendem Lebensalter schlucken die meisten Menschen heute zunehmend mehr Pillen - mit 60 Jahren häufig fünf verschiedene täglich. Einstiegsdrogen sind oft Blutdrucksenker, Betablocker oder Medikamente wegen drohender Diabetes. Das Problem: Viele sind eigentlich unnötig, aber alle haben Nebenwirkungen, gegen die dann oft ein weiteres Medikament genommen wird – ein klassischer Teufelskreis beginnt. In diesem populärwissenschaftlich, unterhaltsam und spannend geschriebenen Buch zeigt Ihnen Prof. Dr. Ingo Froböse, einer der führenden deutschen Gesundheitsexperten, wie Sie aus der Spirale heraus – oder noch besser, gar nicht hineinkommen. Sie erfahren, was Menschen krank macht und was sie gesund erhält - und, wie Sie Ihre Ressourcen heben können. Als Alternative zu den verbreitetsten Medikamentengruppen erhalten Sie klare, wissenschaftlich geprüfte Empfehlungen und Ratschläge, wie Sie mit einem natürlichen, aktiven und bewegten Lebensstil Ihre Lebensqualität erhalten und steigern – und meist bis ins hohe Alter pillenfrei leben können.

Das komplette Quellenverzeichnis zu diesem Buch kann unter www.gu.de/raus-aus-der-tablettenfalle-quellen eingesehen werden.

Raus aus der Tablettenfalle!
17,99 

Über den Autor Prof. Dr. Ingo Froböse

Ingo Froböse

Prof. Dr. Ingo Froböse ist Universitätsprofessor an der renommierten Deutschen Sporthochschule Köln. Dort leitet er als Sportwissenschaftler mit dem Arbeitsschwerpunkt Gesundheitswissenschaften das Zentrum für Gesundheit.

Zum Autorenprofil

Weitere Beträge und Bücher zu den Themen