Kürbis-Cheesecake

Hokkaidokürbis sorgt für eine saftigen und aromatischen Kuchen

Ein wahre Legende auf neuen Wegen: Im amerikanischen Lieblingskuchen steckt Kürbis, der dem Gebäck eine ansprechende Farbe und reichlich Aroma schenkt.

Für den Belag

  • 1 Hokkaidokürbis (ca. 800 g)
  • 300 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 2 EL Ahornsirup
  • 3 Eier (M)
  • ¼ TL Salz
  • je ½ TL gemahlener Zimt und Ingwer
  • 1 kräftige Prise frisch geriebene Muskatnuss

Für den Boden

  • 50 g Butter
  • 100 g Vollkorn-Butterkekse
  • 50 g Walnüsse
  • 2 EL Ahornsirup

Für die Glasur

  • 300 g saure Sahne
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker

1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Kürbis längs dritteln, entkernen und auf ein Backblech legen. Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) 40–45 Min. backen, bis das Kürbisfleisch weich ist.

2. Inzwischen den Boden der Form mit Backpapier auslegen. Für den Kuchenboden die Butter schmelzen. Butterkekse und Walnüsse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz so lange darüberrollen, bis feine Brösel entstanden sind. Die Keks-Nuss-Brösel mit dem Ahornsirup und der Butter gut vermischen und auf dem Springformboden verteilen.

3. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) zurückschalten. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen. Dann das Kürbisfleisch mit einem Löffel von der Schale schaben und in einer hohen Schüssel mit einem Pürierstab fein zerkleinern.

4. Den Frischkäse mit Ahornsirup, Eiern, Salz, Zimt, Ingwer und Muskat glatt verrühren. Das Kürbispüree untermengen und die Creme gleichmäßig auf dem Kuchenboden verteilen. Im Ofen (Mitte) ca. 50 Min. backen. Dann herausnehmen und den Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter ca. 1 Std. abkühlen lassen. Den Ofen währenddessen ausschalten, dann rechtzeitig wieder vorheizen.

5. Für die Glasur die saure Sahne mit dem Honig und Vanillezucker verrühren und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Im Ofen (Mitte) nochmals ca. 8 Min. backen. Herausnehmen und abkühlen lassen, aus der Form lösen und kühl stellen.

Zubereitung: ca. 1 Std.
Backen: ca. 1 Std.
Abkühlen: ca. 1 Std.
Pro Stück (bei 12): ca. 280 kcal

Unser Küchenratgeber

Kürbis

Kürbisse sind die Fixsterne im Foodie-Universum. Gelb und flammendorange wie die Sonne lässt ihr Fruchtfleisch auch Anfänger am Herd mit kulinarischen Kreationen glänzen. Mit ihrer wachsenden Beliebtheit nimmt auch ihre Vielfalt auf den Märkten immer weiter zu. Gut, dass der aktuelle GU Küchenratgeber Kürbis für Butternuss und Hokkaido, Muskat- und Spaghettikürbis und viele weitere Kürbisse jetzt eine neue Vielfalt sonniger, leichter und gesunder Rezepte parat hält – für Snacks, Vorspeisen und Suppen, Süßes und Gebäck, Veggie-Gerichte und alltagstaugliche Kreationen mit Fisch und Fleisch. Mit ausklappbaren Schritt-für-Schritt-Anleitungen für das Zerteilen von Kürbissen und die Herstellung von Kürbispüree hat man die wichtigsten Zubereitungs-Basics immer zur Hand. Ob Kürbiscrostini, Thaicurry-Kürbis, Kürbis-Pommes, Pizza mit karamellisiertem Kürbis oder Halloween-Kürbismousse – mit diesen Rezepten und vielen praktischen Infos und Tipps scheint endgültig jeden Tag die Sonne in der Küche!

Kürbis
9,99 

Weitere Beträge und Bücher zu den Themen