Bananenbrot

Urlaubsfeeling aus dem Ofen

Unsere beiden Rezepte für Bananenbrot – mal mit Ei und Milch, mal vegan. Beide gingen als goldene Sieger beim Wettbacken und Testessen in der Redaktion hervor!

 

Brot backen mal anders: Du hast Lust auf Kuchen, der glücklich macht und gleichzeitig auch noch gesund ist? Dann ist dieser Food-Trend genau das Richtige für dich: Bananenbrot ist gerade in aller Munde – und das aus gutem Grund. Durch die natürliche Süße der Bananen wird das healthy Brot absolut kuchentauglich. Und das Beste: Unsere Bananenbrot-Rezepte kannst du so essen oder als Grundlage für diverse Aufstriche und Belage verwenden, wie beispielsweise mit einem Sahnequark, fruchtigen Marmeladen oder Mascarpone mit frischen Früchten.

Bananenbrot-Rezepte gibt es in großer Vielfalt. Wir haben zwei Rezepte für fruchtige Bananenbrote für dich ausgesucht – ganz einfach, weil diese Rezepte zum Testsieger in der GU-Redaktion gekürt wurden. Trotzdem gibt es natürlich noch viele andere Rezepte, wie zum Beispiel ein Bananenbrot mir Kokosfett und Kokosmehl zubereitet. Dies ist auf Hawaii der absolute Klassiker und wird an Straßenständen verkauft.

Gesundes Bananenbrot-Rezept: einfach Schritt für Schritt nachmachen

Ein Bananenbrot zu backen, ist wirklich ein Kinderspiel: Du brauchst nicht allzu viele Zutaten, die du zu einem schönen glatten Teig verarbeiten kannst  – den Rest erledigt der Backofen. Unser Bananenbrot-Rezept punktet mit seiner Fruchtigkeit, auch dank der aromatischen Datteln. Verwende schön reife Bananen. Natürlich kann man auch hier variieren: durch die Zugabe von ca. 1 bis 2 EL Kakaopulver kommt nochmals eine andere Geschmacksnote rein, dann solltest du aber unbedingt die 1 bis 2 EL Milch zugeben, damit der Teig nicht zu trocken wird.

Bananenbrot mit Nuessen

Zutaten für 1 Brot (Kastenform, 30 cm):

300 g Mehl (Type 1050)
100 g gemahlene Hasel- oder Walnüsse
2 TL Backpulver
1 Msp. Salz
300 g reife Bananen (das sind ca. 1 1/2 Bananen)
100 g Softdatteln ohne Stein
120 g Butter oder Margarine
50 g Honig
1TL Zimtpulver
1 Ei
1–2 EL Milch, bei Bedarf

Zubereitung: 25 Min. Backen: ca. 45 Min.

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Kastenform mit etwas Butter oder Margarine einfetten.

2. Mehl, Nüsse, Backpulver und Salz vermischen. Die Bananen schälen, mit den Datteln klein schneiden und mit einem Stabmixer pürieren.

3. Butter (oder Margarine), Honig, Zimt und Ei mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. nach und nach im Wechsel die Mehlmischung und das Mus mit einem Löffel unterziehen. Sollte der Teig zu trocken sein, die Milch zugeben

4. Den Teig in die Kastenform füllen, glatt streichen und auf der mittleren Schiene etwa 45 Min. backen. Auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Veganes Bananenbrot-Rezept

Zutaten für 1 Brot
(Kastenform, 30 cm):

70 g Walnusskerne
70 g Cashewkerne
170 g Mandelstifte
300 g Mehl
100 g Vollrohrzucker
30 g Kakaopulver
1 Pck. Backpulver
Salz
4 reife Bananen
120 ml Pflanzendrink
80 ml Öl
3 EL Ahornsirup

Außerdem: Puderzucker zum Bestäuben

Zubereiten: 25 Min. Backen: 55 Min.

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Kastenform mit Backpapier auskleiden.

2. Walnuss- und Cashewkerne hacken und mit 70 g Mandelstiften in einer Pfanne goldbraun rösten. Mehl, Zucker, Kakaopulver, Backpulver, 1 Prise Salz, die gerösteten Nüsse und Mandeln in einer Rührschüssel mischen.

3. 3 Bananen schälen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Das Bananenmus mit Pflanzendrink, Öl und Ahornsirup in die Rührschüssel geben und alles 3–5 Min. gut verrühren.

4. Den Teig in die Kastenform füllen. Die übrige Banane schälen und zuerst quer, dann längs halbieren. Die vier Bananenstücke auf den Teig legen und leicht andrücken. Die restlichen Mandelstifte auf den Teig streuen. Das Bananenbrot im Ofen (Mitte) 50–55 Min. backen.

5. Das Bananenbrot aus den Ofen nehmen und ca. 30 Min. in der Form abkühlen lassen. Dann aus der Form stürzen, umdrehen und vollständig auskühlen lassen. Das Bananenbrot vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Mehr zu den Themen

Das könnte dich auch interessieren