#STAYHOMEREADABOOK

BROT BACKEN

Mehl – aktuelles Lieblingslebensmittel im Hamsterkauf-Ranking

Knuspriges frisches Brot – darauf wollen wir einfach nicht verzichten. Müssen wir auch nicht: Denn mit den folgenden Rezepten gelingt diese Handwerkskunst des Backens auch Zuhause. Wir haben drei Rezepte herausgesucht, die Wärme, Wohligkeit und Genuss auf den Tisch bringen.

Weißbrot aus dem Topf

Der Klassiker schlechthin: ein schnelles Rezept für Einsteiger, denn der Teig muss nicht erst gehen.

Zutaten:

550 g Weizenmehl (Type 550) und Mehl zum Arbeiten | Salz |  ½ Würfel frische Hefe (21 g) | 1 EL Honig

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten | Backzeit: 1 Stunde

Außerdem: Ofenfester Topf mit Deckel (ca. 20 cm Durchmesser)

Weissbrot aus dem Topf

Zubereitung:

1. Den ofenfesten Topf mit Deckel in den Backofen stellen (2. Schiene von unten) und diesen auf 230° vorheizen (keine Umluft!).

2. Das Mehl und 2 TL Salz in eine Schüssel füllen. Die Hefe und den Honig mit 330 ml lauwarmem Wasser langsam verrühren. Die Hefe-Wasser-Mischung zur Mehlmischung geben und ca. 3 Minuten erst mit den Knethaken des Handrührgeräts und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

3. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig darauf mit bemehlten Händen zu einem runden Brot formen.

4. Den Topf aus dem Ofen holen (Vorsicht: Er ist heiß!) und den Deckel abnehmen. Das Brot mit der Naht nach oben hineinsetzen. Den Deckel aufsetzen und den Topf in den Ofen schieben.

5. Das Brot 50 Minuten backen, dann den Deckel vom Topf nehmen und das Brot weitere 5 bis 10 Minuten fertig backen.

6. Den Topf herausholen und vorsichtig umdrehen, so dass sich das Brot herauslöst. Sollte das Brot noch nicht durch sein – darauf klopfen, es sollte hohl klingen – dann weitere 5 bis 10 Minuten ohne Topf backen lassen. Das fertige Brot auskühlen lassen.

Orientalisches Fladenbrot

Da es gerade nichts wird mit Essengehen oder Urlaub… hole dir wenigstens ein bisschen Reise-Feeling nach Hause!

Zutaten:

1 Päckchen Trockenhefe (7 g) | 2 EL Honig | Salz | 550 g Weizenmehl (Type 405) | 2 EL Olivenöl | 2 TL Schwarzkümmel |

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten | Ruhezeit: 1 Stunde 40 Minuten |Backzeit: 40 Minuten

Außerdem: Mehl zum Arbeiten

Zubereitung:

1. Hefe, 300 ml warmes Wasser, Honig und 1 TL Salz in einer Schüssel verrühren; dann 10 Minuten ruhen lassen. Mehl und Öl zufügen und alles mit den Knethaken de Handrührgerätes in ca. 6 Minuten zu einem elastischen Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

2. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und halbieren. Die Teighälften jeweils zu einer Kugel formen, dann diese mit den Handballen zu ca. 1 cm flachen Fladen drücken. Die Finger mit Mehl bestäuben und kleine Mulden in den Teig drücken.

3. Die Fladen auf die Bleche legen, die Oberfläche dünn mit Wasser bepinseln und mit Schwarzkümmel bestreuen. Nochmals mit einem Geschirrtuch bedeckt 30 Minuten gehen lassen.

4. Inzwischen den Backofen auf 180° vorheizen. Die Fladenbrote im heißen Ofen nacheinander ca. 20 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Fladenbrot

Dazu ein würziger Dip, Hummus oder Tzatziki – wunderbar!

Tomaten-Baguette

Und als 3. Rezept haben wir ein bisschen was Spezielleres, das etwas mehr Zeit braucht. Und die haben wir ja….

Zutaten:

75 g getrocknete Tomaten | 330 g Weizenmehl (Type 550) | 7 g Salz | 1 EL getrocknete italienische Kräuter | 5 g Zucker | 1 ½ TL Trockenhefe

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten | Ruhezeit: 8 Stunden | Backzeit: 45 Minuten

Außerdem: Mehl zum Arbeitet

Tomatenbaguette

Zubereitung:

1. Die Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen, leicht trocken tupfen und klein würfeln. Mehl, Tomatenwürfel, Salz, getrocknete Kräuter und Zucker in einer Schüssel mischen. Die Hefe mit 250 ml lauwarmem Wasser verrühren. Die Hefe zur Mehlmischung geben und alles gut mit den Knethaken des Handrührgeräts vermengen.

2. Den Teig in eine große Schüssel füllen 8er geht stark auf) und mit Frischhaltefolie abdecken. Die Schüssel mindestens für 8 Stunden, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

3. Ein Backbleck in den Backofen schieben (2. Schiene von unten). Den Ofen auf 220° vorheizen. Einen Bogen Backpapier mit Mehl bestäuben, den weichen, etwas klebrigen Teig darauf geben und mit bemehlten Händen zu einer ca. 30 cm langen Stange formen. Dann den Teigstrang mehrmals gegeneinander verdrehen.

4. Das Backblech aus dem Ofen nehmen – Vorsicht: heiß! Das Brot samt Backpapier darauf ziehen und im Ofen in ca. 45 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, vom Blech ziehen und auf einem Küchengitter lauwarm oder ganz auskühlen lassen.

Super vorzubereiten – der Teig geht über Nacht!

Mehr Rezepte findest du in unseren Büchern:

Brot backen! Das Goldene von GU

Glänzende Zeiten für Fans rescher Brötchen und ofenwarmer Brote: Die besten Rezepte und alles Wissenswerte rund ums Brotbacken gibt’s jetzt glamourös verpackt zwischen zwei Buchdeckeln. Brot backen! Das Goldene von GU ist die Rezepte-Bibel für alle, die Brot, Brioche, Brezeln und Co. am liebsten selber backen. Neben rund 200 klassischen und brandneuen Rezepten liefert das Buch jede Menge Teig-Grundrezepte, Back-Know-how sowie Tipps und Tricks, wie Ihr Brot mindestens genauso gut schmeckt wie vom Bäcker um die Ecke. Von Klassikern wie Weizenbrot, Vier-Korn-Brötchen und Baguette über Ruckzuck-fertig-Brote bis hin zu Trendys wie Zupfbrote oder No knead breads wird nichts ausgelassen – auch nicht Rezepte für süße und herzhafte Brotaufstriche. Hochwertig gestaltet, praxisnah und mit den Top 200 der GU-Brot-Rezepte – mehr Brot backen geht nicht!
Brot backen! Das Goldene von GU
20,00 

Brot backen

Transparenz und Mitbestimmung: Dieses Motto für mehr Lebensqualität gilt ab sofort auch für Zuhause, am besten gleich morgen früh! Was im Brot wirklich drin steckt und wer beim Backen seine Finger im Spiel hat, ist mit dem GU KüchenRatgeber Brot Backen eine ausgemachte Sache: Frühstücksbrötchen, Stullenbrote, Sonntagsbrioche, Lunch-Bagels oder Hamburger Buns kommen jetzt nicht mehr aus dem Supermarkt, sondern direkt aus dem eigenen Ofen. Bye bye Emulgatoren oder E-Stoffe! Mehl, Wasser und wenige gute Zutaten reichen aus, um Oliven-Zupfbrot, Kartoffelbaguette, Hafer-Vollkornbrot oder Schoko-Nuss-Babka ofenkross und duftend aus dem Rohr zu zaubern. Ob Sauerteig- oder 5-Minuten-Brot, Hefezopf, Low Carb Brot oder Müsli-Brötchen – mit den Tipps, Tricks und gelingsicheren Rezepten werden auch Anfänger zu Knusperbäckern und wissen von der ersten Zutat an genau, was in ihren abwechslungsreichen Kreationen steckt: wenig Aufwand, viel Liebe, gesunde Zutaten – und jede Menge Spaß beim Genießen!
Brot backen
9,99 

Möchtest du weiterstöbern?

Zur Übersicht