Rehbraten mit Rothkohlsalat und Orangensauce

Der Hauptgang unseres Weihnachtsmenues

Ein zarter Rehbraten bildet den Höhepunkt unseres Weihnachtsmenues – begleitet von einem frischen Rotkohlsalat. Während das Fleisch im Ofen langsam vor sich hingart, kannst du den Salat vorbereiten.

Für 4 Portionen

Für den Rehbraten

  • 650 g Rehfleisch (Keule)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 EL Honig
  • 5 EL Aceto balsamico
  • 3 EL Öl

Für den Rotkohlsalat

  • 300 g Rotkohl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Rotweinessig
  • 3 EL Walnussöl
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 25 g Walnusskerne

Für die Orangensauce

  • 2 Orangen, davon 1 Bio-Orange
  • 125 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 20 g Zucker
  • 1 EL Speisestärke

Zubereitungszeit: 1 Stunde

1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Das Fleisch parieren; mit Salz und Pfeffer einreiben. Den Honig erwärmen, bis er flüssig ist, dann den Essig unterrühren.

2. Das Öl in einem ofenfesten Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundherum anbraten. Den Bräter in den Ofen stellen und das Fleisch etwa 40–45 Minuten braten, dabei immer wieder mit der Honigmischung bepinseln. Den Bräter aus dem Ofen nehmen, mit dem Deckel schließen und den Braten im Topf lauwarm abkühlen lassen.

3. Inzwischen für den Rotkohlsalat die äußeren Blätter vom Kohl entfernen. Den Kohlkopf vierteln, den Strunk herausschneiden und den Kohl sehr fein hobeln.

4. Die Kohlstreifen in einer Schüssel mit Zitronensaft, Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Zucker mit den Händen mischen und durchkneten. Zugedeckt 30 Minuten durchziehen lassen.

5. Inzwischen die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Anschließend grob hacken und unter den Salat mischen. Für die Sauce die Bio-Orange heiß waschen und trocken reiben. Von der Hälfte der Orange die Schale ganz dünn schälen und feine Streifen schneiden.

6. Den Orangensaft mit dem Zucker in einem Topf aufkochen lassen. Die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser anrühren und den Saft damit binden. Die Orangenschalenstreifen in die Sauce geben und alles 2–3 Minuten köcheln lassen; den Topf vom Herd nehmen.

7. Beide Orangen filetieren. Dazu von den Früchten an beiden Enden einen Deckel abschneiden und die Schale mit dem weißen Bast mit einem scharfen kleinen Messer großzügig von oben nach unten abschneiden. Die Fruchtfilets entlang den Trennhäuten herausschneiden. Den Saft aus den Häuten pressen. Die Orangenfilets klein schneiden und mit dem Saft unter die Sauce rühren. Abkühlen lassen.

8. Den Rotkohlsalat auf Teller verteilen. Den Rehbraten in dünne Scheiben schneiden und auf dem Rotkohl anrichten. Die Fleischscheiben mit der Sauce umgießen und servieren.

Tipp: Wildfleisch muss beim Garen eine Kerntemperatur von 80 °C erreichen. So werden eventuell vorhandene unerwünschte Keime sicher abgetötet. Das lässt sich am besten mit einem speziellen Fleischthermometer an der dicksten Stelle des Bratens kontrollieren.

Die Vorspeise

Teubner Weihnachtsmenü Vorspeise Fischpastetchen

Das Dessert

Teubner Weihnachtsmenü - Rezept für das Dessert Mousse au chocolat

Rezept für die Vorspeise:
Fischpastetchen

Rezept für das Dessert:
Mousse au chocolat

Weitere Beiträge und Bücher zu den Themen