Zuckerfreie Naschereien für Ostern

Backen ohne Zucker – so gehts!

Seit Wochen lachen die Schoko-Osterhasen Sie im Supermarkt an? Nachdem alle Weihnachtsplätzchen aus den Regalen verschwunden sind, verführen diese süßen Sünden zum Kauf. Doch wer hier exzessiv zugreift, kann die Bikini-Figur dieses Jahr wirklich vergessen und gerät ganz schnell in eine krankmachende Zuckerfalle. Gesunde Alternativen müssen her!

Die bekannte Food-Bloggerin und Kochbuchautorin Hannah Frey hat sich dafür etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Nach ihrem Bestseller „Zuckerfrei – Die 40-Tage-Challenge“ präsentiert sie in ihrem neuen Buch „Zuckerfrei backen“ Ideen für Torten, Kuchen, Kekse und andere gebackene Köstlichkeiten. Ob in einem trendy Avocadokuchen oder in der traditionellen Sachertorte – alle Rezepte kommen ohne dickmachendes, ungesundes Zuckerzeug aus. Stattdessen setzt Hannah Frey auf Zuckerersatz aus Obst, Trockenfrüchten, Kokosblütenzucker oder Reissirup, auf gesunde Getreide und Mehle aus Dinkel, Hafer oder Teff und auf gute Fette aus Nussmus, Kokosöl oder Kakaobutter. Dazu noch ein paar Aromakicks aus Vanille, Kardamom, Rosenwasser oder Tonkabohne – und schon ist der zuckerfreie Genuss fertig.

Zuckerfreie Backrezepte für Ostern

In den zuckerfreien Oster-Rezepten der Clean-Eating-Expertin kommen tolle Zutaten zum Einsatz. Die „Quarkhasen“ werden mit Kokosblütenzucker zubereitet und die „Spiegelei-Muffins“ mit einer selbst gemachten Glasur aus weißer Schokolade überzogen. Beide Rezepte sind schnell und einfach gemacht – und versüßen Ihnen das Osterfest garantiert.

Backen ohne Zucker: Quarkhasen

Backen ohne Zucker: Quarkhasen

(c) Maria Brinkop

Zutaten für 6 Stück:
60 g Kokosöl
100 g Magerquark
6 EL Milch
1 Ei (M)
2 EL Kokosblütenzucker
1 Msp. gemahlene Vanille
200 g Vollkorn-Dinkelmehl
1 EL Weinstein-Backpulver
Salz
Reissüße zum Bestäuben (nach Belieben)
Mehl zum Arbeiten
Hasenausstechform (13 cm Ø)

Zubereitungszeit: 15 Min.
Backzeit: 20 Min.
Pro Stück: 285 kcal,
9 g E, 12 g F, 34 g KH

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 175° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 50 g Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist. Mit Magerquark, Milch, Ei, Kokosblütenzucker und Vanille in eine Schüssel geben und mit den Rührbesen des Handrührgeräts verrühren.

2. Dinkelmehl, Backpulver und 1 Prise Salz mischen und zur Quarkmasse geben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten, dann ½ cm dick ausrollen. Aus dem Teig 6 Hasen ausstechen, auf das Blech legen und im Ofen (Mitte) 18–20 Min. backen.

4. Das übrige Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist. Die Quarkhasen aus dem Ofen nehmen und mit dem Kokosöl bestreichen, auskühlen lassen. Dann nach Belieben noch mit Reissüße bestäuben.

Backen ohne Zucker: Spiegelei-Muffins (Titelrezept)

Zutaten für 12 Stück:
200 g Feinblatt-Haferflocken (glutenfrei)
1 EL Weinstein-Backpulver
1 Msp. gemahlene Vanille
Salz
4 Eier (M)
70 ml Sonnenblumenöl
320 g Apfelmark
6 Aprikosen
100 g weiße Schokoglasur
12er-Muffinform
Fett für die Form

Zubereitungszeit: 25 Min. (ohne Glasur und Kühlzeit)
Backzeit: 25 Min.
Pro Portion: 240 kcal,
5 g E, 15 g F, 20 g KH

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 175° vorheizen. Die Mulden der Muffinform einfetten. Die Haferflocken in einem Hochleistungsmixer zu Mehl mahlen.

2. Hafermehl, Backpulver, Vanille und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Eier, Öl und Apfelmark dazugeben und alles mit den Rührbesen des Handrührgeräts zu einem Teig verrühren. Den Teig in den Mulden der Muffinform verteilen.

3. Die Form in den Ofen (Mitte) schieben und die Muffins in ca. 25 Min. goldbraun backen. Dann herausnehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen. Die Muffins komplett auskühlen lassen.

4. Aprikosen waschen, halbieren, entkernen. Die Schokoglasur mit einem Löffel auf den Muffins verteilen und je 1 Aprikosenhälfte mit der Wölbung nach oben leicht hineindrücken. Muffins ca. 5 Min. in den Kühlschrank stellen und die Glasur fest werden lassen.

Schokoladenglasur (100 g): 50 g Kakaobutter und 3 EL Kokosöl bei kleiner Hitze über dem heißen Wasserbad schmelzen. 1 EL weißes Mandelmus, 1 Msp. gemahlene Vanille und 2 EL Reissirup hinzugeben und mit einem Schneebesen unterrühren. Schokoglasur zum Abkühlen für ca. 10 Min. in den Kühlschrank stellen.