Das Schlankheitspotenzial der Kräuter

Nehmen Sie dauerhaft ab mit den natürlichen Fatburnern

Folgen Sie Melanie Wenzel in „Schlank mit Kräutern“ in Ihren Kräutergarten und entdecken Sie, was die Natur an Schlankheitspotenzial zu bieten hat.

Kräuter als Schlankmacher? Ja! Kräuter bringen Farbe und Geschmack auf Ihren Teller – völlig ohne Kalorien! Zudem sind sie natürliche Fatburner und verringern Ihren Öl- und Salzkonsum, da die Kräuter von allein für genug Aroma sorgen.

Die Erfolgsautorin von „Meine besten Heilpflanzenrezepte“ präsentiert Ihnen alles Wissenswerte rund um das Abnehmen und Kochen mit Kräutern sowie ein A-Z der Schlankmacher-Kräuter: von bekannten wie Brennessel, Basilikum oder Rosmarin bis unentdeckte wie Portulak, Moringa oder Hauhechel.

Hinzu kommen tolle Kräuter-Rezepte, die Ihnen das dauerhafte Abnehmen erleichtern. Probieren Sie gleich hier das Rezept für Kürbis-Kräuter-Flammkuchen mit Schinken aus mit dem Dream-Team Oregano, Thymian und Schnittlauch!

Zutaten

Für 8 Stück

250 g Dinkel-Vollkornmehl
½ Würfel Hefe (ca. 20 g)
100 ml Buttermilch
3 EL Olivenöl, Salz
½ Hokkaido-Kürbis (ca. 350 g)
2 rote Zwiebeln
200 g Frischkäse
2 EL saure Sahne
schwarzer Pfeffer
je 3 Stängel Oregano und Thymian
1 Bund Schnittlauch
100 g Serranoschinken (in dünnen Scheiben)

Außerdem:
Mehl für die Arbeitsflache

Zubereitung:
1 Stunde (plus Gehen)

Pro Portion:
ca. 260 kcal, 11 g EW, 13 g F,
24 g KH

Zubereitung

1. Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Dahinein die Hefe bröckeln und mit 6 EL lauwarmem Wasser verrühren. Buttermilch, 2 EL Olivenöl und ½ TL Salz  zufügen und alles mit den Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verkneten. Zur Kugel formen und zugedeckt 45 Min. gehen lassen.

2. Den Kürbis waschen, Kerne und fasrige Stellen entfernen und das Fruchtfleisch mit der Schale erst in 2 cm breite Spalten, dann quer in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Frischkäse mit saurer Sahne, Salz und Pfeffer verrühren. Kräuter waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Schnittlauch in kleine Röllchen  schneiden. 2⁄3 der Kräuter unter die Frischkäsemasse rühren.

3. Backofen auf 220 °C vorheizen. Teig auf der bemehlten Fläche durchkneten und auf Backpapier zu zwei runden Fladen ausrollen oder ein großes Blech damit auskleiden. Teig mit dem Käse-Mix bestreichen, Kürbis und Zwiebeln darauf verteilen, mit dem übrigen Öl beträufeln. Den Kuchen im Ofen (unten) in 15 Minuten backen. Schinken mundgerecht zerpflücken, mit den übrigen Kräutern aufstreuen.

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Buchempfehlung
Bewährtes Naturheilkundewissen frisch verpackt. Heilpraktikerin Melanie Wenzel zeigt, wie man aus Kräutern einfache Mittel zur Selbstbehandlung macht.
Zum Video
Besuchen Sie GU auf: