Spiele für den Australian Shepherd

So beschäftigen Sie die sportliche Hunderasse mit Familiensinn

Der Australian Shepherd - von seinen Fans liebevoll "Aussie" genannt gehört mittlerweile zu den beliebtesten Rassen in Deutschland. Und das nicht ohne Grund! Die intelligenten und extrem menschenbezogenen Hütehunde sind richtige Allroundtalente. Ob in Sport oder Freizeit, ob als Rettungs- und Therapiehund oder als Model in Film und Fernsehen, der Aussie kommt mit allen Aufgaben spielerisch zurecht. Mit seinem Tatendrang ist er der ideale Partner für aktive Menschen.

Für Neueinsteiger und Liebhaber der Rasse bietet der Tierratgeber Australien Shepherd alles Wissenswerte rund um die Haltung, Pflege, Erziehung und Beschäftigung.

Damit auch Sie Ihren Australian Shepherd ausgelastet und glücklich erleben können finden Sie hier zwei Beschäftigungsmöglichkeiten zum Ausprobieren. Fordern und fördern Sie Ihren Vierbeiner körperlich und geistig. Bei so spannenden Herausforderungen wird ihm garantiert nicht langweilig!

Zwei Beschäftigungsübungen für Ihren Vierbeiner

1. Übung: Wo sind die Leckerchen?

  • Legen Sie ein paar Leckerchen aus und breiten Sie ein großes Tuch darüber.
  • Nehmen Sie einen Karton oder eine Kunststoffbox, füllen Sie das Gefäß mit Füllmaterial wie zum Beispiel geknülltem Zeitungspapier, und verstecken Sie darin einige Leckerchen.
  • Verstecken Sie eine mit Leckerchen befüllte Plastikflasche ohne Verschluss. Nach dem Finden muss sich Ihr Aussi auch noch anstrengen, die Leckerchen herauszubekommen.
  • Arbeiten Sie mit mehreren Kunststoffbehältern wie Sieben oder Bechern. Verstecken Sie lediglich unter einem Gefäß dann ein Leckerchen.
  • Versenken Sie ein Leckerchen in einem Laubhaufen im Garten, oder vergraben Sie es im Schnee.
  • Für routinierte Sucher können Leckerchen nicht nur am Boden, sondern auch erhöht auf Stühlen, in Regalen oder im Freien auf einem Stein oder hängend im Geäst verborgen werden.

2. Übung: Discdogging

Übung für den Australian Shepherd
© Jana Weichelt


Beim Spiel mit Scheibe und Hund wirft der menschliche Partner die Flugscheibe so, dass der Hund sie aus der Luft fangen kann und dann seinem Menschen zurückbringt. Die meisten Australian Shepherds lieben es, der Scheibe hinterherzuflitzen. Tipp: Klären Sie im Vorfeld mit Ihrem Tierarzt ab, ob Ihr Hund die körperlichen Voraussetzungen für diese Beschäftigung hat. Bevor Sie mit Hund trainieren, sollten Sie die verschiedenen Wurftechniken lernen. Bringen Sie Ihren Hund erst ins Spiel, wenn Sie jeden Wurf gezielt platzieren können.

Geeignete Frisbees
: Es gibt eigens für Hunde entwickelte bissfeste, flexible Frisbees, welche den Hundezähnen standhalten, nicht splittern oder brechen und so keine Verletzungsgefahr darstellen.

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Besuchen Sie GU auf: