Valentinstag: Rezept zum Verlieben

Cake-Pops als Mitbringsel

Der 14. Februar gilt in immer mehr Ländern als Tag der Liebenden. Wie handhaben Sie das? Schenken Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin etwas zum Valentinstag und überbringen eine kleine Aufmerksamkeit?

Wir möchten Sie heute inspirieren Ihren Liebsten oder Ihre Liebste mit einer süßen Nascherei zu überraschen. Saftiger Biskuit wird ausgestochen und bekommt mit rotem Guss und Glitzer den letzten Schliff. Schön verpackt sind diese Cake-Pops ein süßes Mitbringsel. So können Sie gleich im doppeldeutigen Sinne sagen "Das kommt von ♥en!"

Cake-Pop-Herzen

Zutaten für 20 Stück:

  • 50 g Butter
  • 3 Eier (Größe M)
  • 90 g Zucker
  • 90 g Mehl
  • 100 g Aprikosenkonfitüre
  • 1 EL Zitronensaft

Für die Deko:

  • 200 g rote Candy-Melts
  • 20 g Kokosfett
  • roter Glitzerzucker

Außerdem:

  • Herz-Ausstechform (4 - 5 cm)
  • 20 Cake-Pop-Stiele oder Holzstäbchen

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180° vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen. Butter zerlassen. Eier mit Zucker mit dem Handrührgerät weißschaumig rühren. Das Mehl darüber sieben, locker unterheben und die flüssige Butter unterziehen. Den Teig auf der Hälfte eines Backbleches glatt streichen. Dazu einfach mit einem Streifen Alufolie das Backblech in der Mitte teilen. Im Ofen (Mitte) ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen, den Biskuit auf die Arbeits fläche stürzen und 5 Minuten abkühlen lassen. Dann das Papier abziehen.

2. Aprikosenkonfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen und mit Zitronensaft verrühren. Den Biskuit damit bestreichen und trocknen lassen. Danach 20 Herzen ausstechen.

3. Für die Deko die Candy-Melts mit Kokosfett in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Cake-Pop-Stiele 1 cm tief in die Glasur tauchen, in die Spitze der Herzen stecken und diese 15 Minuten kühlen.

4. Die Herzen einzeln in die geschmolzenen Candy-Melts tauchen und den Überschuss durch Drehen der Stiele abtropfen lassen. Die Cake-Pops mit Glitzerzucker bestreuen und trocknen lassen. Zum Verschenken die Herzen in kleine Zellophantüten verpacken.

Sie backen gerne? Stöbern Sie in unserer Kategorie "Backen und Süßspeisen" für weitere Backbücher und erzählen Sie uns, was Sie Ihrer Liebsten / Ihrem Liebsten Süßes zum Valentinstag gebacken haben - über ein Foto freuen wir uns natürlich sehr!

Kommentare
von Daniela Hohmeyer-Hecker am 12.02.2014
Danke
Danke für das Last-Minute-Rezept da will ich doch mal schauen, ob ich die Zutaten noch bekomme und dann schnell loslegen. Liebe Grüße Daniela
von Lan Wou am 14.02.2014
Fehler entdeckt.
Es ist auf jedenfall eine total süße und romantische Idee! Aber der Teig bleibt hauch dünn. Ist schade. Aber man kann daraus prima Petits-Fours machen!
von GU Online-Redaktion am 14.02.2014
@Lan Wou
Liebe Lan Wou, vielen Dank für Ihren Hinwes. Das prüfen wir mit unserer Kochbuch-Redaktion und melden uns schnellstmöglich an dieser Stelle wieder. Viele Grüße, Ihre GU Online-Redaktion
von cavallo am 17.02.2014
Huch???
Was ist denn hier im Rezept falsch gelaufen? Der Teig ist total dünnflüssig und das Blech erschien mir gleich etwas groß für so wenig Teig. Die Gewichtung von Mehl/Zucker zu Eiern stimmt einfach vorne und hinten nicht. Und irgendein Backtriebmittel könnte hier auch noch fehlen. Ich habs trotzdem mal Probiert... Das Ergebnis war ein nicht einmal 1 cm hoher Pfannkuchenartiger Teig der extremst nach Ei schmeckte. Für den Lollistiel war da nicht viel Platz... Wir retteten das ganze dann mit Zuckerguss und pappten zwei Hälften aneinander. Das Geschmackserlebnis war allerdings kein wirklicher Höhenflug. Pfui. Ihr könnt froh sein, dass es nicht in irgendeinem Buch abgedruckt ist (oder ist es das doch?) weil das ist echt ein No-Go-Rezept. Schade Gu! Ich bin besseres gewohnt :/ Vielleicht solltet ihr hier noch mal nachprüfen ;)
von GU Online-Redaktion am 17.02.2014
@Lan Wou
Liebe Lan Wou, unsere Autorin hat sich das Rezept noch ein Mal angeschaut und hat folgenden Tipp für Sie: Für den Biskuit müssen die Eier mit dem Zucker weißschaumig, d.h. sehr dick schaumig geschlagen werden. Danach das Mehl unterziehen und die Butter locker unterziehen.Am besten fügen sie noch 1/4 TL Backpulver zum Mehl hinzu. Gutes Gelingen. Viele Grüße, Ihre GU Online-Redaktion
von GU Online-Redaktion am 21.02.2014
@cavallo und Lan Wou
Liebe cavallo, liebe Lan Wou, wir haben das Rezept noch ein Mal probe gebacken. Die Teigmenge ist für ein halbes Blech, das haben wir nun in der Beschreibung geändert. Wir sind sehr froh über Ihre Hinweise und bitten die Umstände zu entschuldigen. Viele Grüße, Ihre GU Online-Redaktion
von cavallo am 22.02.2014
Danke!
Vielen Dank für diese Hinweise. Wir konnten die Cake Pops ja doch noch ein bisschen retten. Das Buch Cake-Pops von Verena Erhart enthält auch ein Rezept mit Herzchen. Das ist richtig super und auch total lecker! Habe ich gleich danach gebacken :)
Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Das Set
Trendiger Backspaß im praktischen Startset: Cake-Pop-Rezepte für jeden Anlass mit Silikonbackform, Stielen und Deko-Halter.
Besuchen Sie GU auf: