Zauberei im Suppentopf

Suppen mit magischen Eigenschaften

Suppen erfreuen den Gaumen, wärmen die Seele, füllen den Bauch, machen satt und nicht dick. Suppen sind alles andere als langweilig. Sie können wahre Wunder vollbringen und haben magische Fähigkeiten.

Wussten Sie beispielsweise, dass ein einfaches Kräutersüppchen die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit vertreiben kann? Sagen Sie Antriebslosigkeit und Müdigkeit ade und begrüßen Sie den Frühling so, wie Sie es möchten: voller Freude über die ersten wärmenden Sonnenstrahlen. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Neun-Kräuter-Suppe

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Scheibe Roggen-Sauerteigbrot
  • 60 g Butter
  • Salz
  • 250 g junge Maikräuter
    (z. B. Gundermann, Schaf-garbe, Brunnenkresse, Gartenkresse, Brennnesseln, Sauerampfer, Kerbel, Bärlauch)
  • 1 Handvoll Gänseblümchenblüten
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 EL feines Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • ¾ l Gemüse- oder Hühnerfond
  • 250 g Sahne
  • schwarzer Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung:
1.
Das Brot entrinden und klein würfeln. 2 TL Butter in einer Pfanne erhitzen, Brot darin bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Auf Küchenpapier entfetten, leicht salzen.

2. Kräuter abbrausen und trocken schütteln, die Blätter grob hacken und ein Viertel davon beiseitelegen. Gänseblümchen abbrausen und vorsichtig trocken tupfen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.

3. In einem Topf die übrige Butter zerlassen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben und unter Rühren kurz anschwitzen. Die Hälfte des Fonds und die Sahne dazugießen, unter Rühren aufkochen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten kochen lassen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

4. Inzwischen die Kräuter mit dem übrigen Fond in einem Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren, dann langsam in die heiße Suppe gießen und alles kurz aufwallen, aber nicht mehr kochen lassen. Die Suppe abschmecken. Die restlichen Kräuter, die Gänseblümchen und die Croûtons über die Suppe streuen.

Tipp
Gourmet-Hexen geben noch 150 g Flusskrebsschwänze mit in die Suppe. Statt der neun Kräuter, können Sie die Kräuter auch solo verwenden. Oder Sie probieren es mit Basilikum, Petersilie, Dill, Kerbel – auch die machen munter und entgiften.

Wagen Sie dieses Experiment und berichten Sie uns in den Kommentaren, ob es geglückt ist. Wir sind gespannt, wie Sie den Frühling begrüßen.

Falls Sie im Eifer der Frühlingsgefühle ein Gläschen Prosecco zu viel getrunken haben hilft Ihnen die Anti-Kater Salzgurkensuppe. Wo Sie diese finden? Magische Suppen!

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Buchempfehlung
Wunderbare Rezepte mit magischer Wirkung und unterhaltsamen Geschichten – zum Verwöhnen und Verschenken.
Besuchen Sie GU auf: