Vegan leben Teil 2: Zebra-Käsekuchen

Ein Rezept aus „La Veganista backt“

In unserer Reihe "Vegan leben" präsentieren wir Ihnen jede Woche ein neues Gericht aus der veganen Küche. Diese Rezepte sollen Ihnen zeigen, wie einfach und vielfältig Kochen und Backen ohne tierische Produkte ist.

Nach dem Bestseller "La Veganista" hat Nicole Just jetzt ihr neues Buch herausgebracht:
"La Veganista backt"! Hier finden Sie tolle vegane Backrezepte, ganz ohne tierische Produkte. Ob saftige Kuchen, üppige Torten oder knusprige Brötchen - einfach tierische Zutaten wie Milch, Ei oder Butter durch die veganen Alternativen tauschen. Wie einfach das geht, zeigt Nicole Just anhand ihrer veganen Back- und Tauschtipps.

Bildergalerie zu Rezepten aus "La Veganista backt"

Probieren Sie doch einfach mal den Zebra-Käsekuchen aus!

Zutaten

FÜR DEN BODEN
260 g Weizenmehl (Type 405) oder Dinkelmehl (Type 630)
100 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 Pck. Backpulver
2 Msp. Bourbonvanillepulver
100 g gefrorene oder kalte Margarine* (siehe Tipp)

FÜR DIE FÜLLUNG
400 g Seidentofu*

400 g Erdbeeren

60 g Margarine*

400 ml kalte Kokosmilch*

2 Bio-Zitronen | 150 g Zucker
100 g Speisestärke
1 TL Bourbonvanillepulver
400 g Tofu* natur

AUSSERDEM
Weizen-oder Dinkelmehl zum Verarbeiten
Margarine* für die Form

FÜR 1 SPRINGFORM (26–28 CM Ø, 12 STÜCKE)
Zubereitungszeit: ca. 50 Min.Kühlzeit: ca. 30 Min.
Backzeit: ca. 1 Std.
Pro Stück ca. 400 kcal, 9 g EW, 20 g F, 47 g KH

Zubereitung

1. Für den Teig alle trockenen Zutaten vermischen. Gefrorene Margarine darüberreiben oder kalte Margarine in Flöckchen zugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts oder den Händen krümelig mischen. Nach und nach 3–4 EL eiskaltes Wasser zufügen und alles schnell verkneten. Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie oder auf wenig Mehl auf ca. 30 cm Ø ausrollen. Die Form fetten, den Teig hineinlegen und einen kleinen Rand hochziehen. Den Teigboden mit der Form ca. 30 Min. kalt stellen.

2. Nach ca. 30 Min. den Seidentofu für die Füllung in ein mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb geben und mind. 10 Min. abtropfen lassen.

3. Die Erdbeeren waschen und die Stielansätze entfernen. Die Margarine schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. Die Kokosmilchdose öffnen und die oben abgesetzte feste Kokoscreme abheben (die übrige Kokosmilch anderweitig verwenden). Die Zitronen heiß abwaschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Saft und Schale mit der flüssigen Margarine, der Kokoscreme und allen weiteren Füllungszutaten bis auf die Erdbeeren glatt pürieren. Die Hälfte der Creme mit den Erdbeeren noch einmal pürieren.

4. Den Ofen auf 180° vorheizen. Die beiden Cremes abwechselnd als Streifen nebeneinander auf den Teigboden geben. Alternativ für ein Spiralmuster immer abwechselnd 2 EL von der einen und 2 EL von der anderen Creme übereinander in die Mitte des Bodens füllen, bis beide Cremesorten verbraucht sind.

5. Den Kuchen im heißen Ofen (Mitte) ca. 1 Std. backen, bis an einem hineingestochenen Stäbchen keine Käsemasse mehr kleben bleibt. Den Kuchen abkühlen lassen und erst dann aus der Form lösen.

Tipp: Butter lässt sich durch pflanzliche Margarine und Öle ersetzen. Aber Achtung: Nicht jede Margarine ist vegan, und manchen Bestandteilen sieht man ihre tierische Herkunft nicht auf den ersten Blick an. Ausführlichere Informationen dazu gibt es im Internet.
Für einen herzhaften Mürbeteigboden benötigen Sie nur 2 TL Zucker, 1 gestrichenen TL Salz und 150 g Margarine. Der Mürbeteigboden gelingt auch etwas schlanker, mit 150 g Margarine und 8–10 EL Wasser.Das Endergebnis ist dann allerdings nicht ganz so zart. Ich arbeite bei Mürbeteig sehr gerne mit gefrorener Margarine – schließlich darf der Teig nicht zu warm werden. Kühlschrankkalte Margarine lässt sich einfach in 100-Gramm- Stücke schneiden und in Frischhaltefolie gewickelt einfrieren. Nach 2 Std. im Gefrierfach lässt sich die Margarine ganz einfach mit einer Küchenreibe raspeln.

*Alles Wissenswerte zu diesen Produkten gibt' im Buch!

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Besuchen Sie GU auf: