Rezepte mit Superfoods

Viel Genuss mit den kleinen Kraftpaketen

Sie sind die neuen Alleskönner unter den Lebensmitteln: Superfoods! Ausgestattet mit wichtigen Nährstoffen, Antioxidantien und Vitaminen, bringen die kleinen Kraftpakete Gesundheit und mehr Wohlbefinden.

Probieren Sie gleich unsere beiden Gratis-Rezepte aus den neuen Büchern "Kochen mit Superfoods" und "La Veganista. Iss dich glücklich mit Superfoods" aus!

Sie möchten mehr über Superfoods wissen? Dann klicken Sie gleich auf unseren Superfoods-Beitrag!

Blaubeer-Shake (aus "La Veganista. Iss dich glücklich mit Superfoods")

Jede Menge Hirsepower verspricht schöne Haut, glänzende Haare und feste Nägel.

Blaubeer-Shake aus

Zutaten

250 g Blaubeeren
200 g Vollkornhirseflocken
4 EL Cashewnusskerne
4 EL Sanddornsaft
2 TL Dattelpaste (ersatzweise 2 – 3 EL Ahorndicksaft, Agaven- oder Reissirup; nach Belieben)
1 Vanilleschote

Für 4 Personen (Ca. 1l) | Zubereitungszeit: 5 Min.
Pro Portion ca. 285 kcal, 7 g EW, 7 g F, 49 g KH

1 Die Blaubeeren waschen, verlesen und 1 EL zum Garnieren zurückbehalten. Die restlichen Beeren mit Hirseflocken, Cashewnüssen, Sanddornsaft, nach Belieben Dattelpaste und 600 ml Wasser in den Standmixer oder ein hohes Mixgefäß geben.

2 Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen und zu den anderen Zutaten geben. Alles im Standmixer oder mit dem Stabmixer zu einem feinen Shake mixen. Den Shake auf vier Gläser verteilen und mit den übrigen Blaubeeren garnieren.

Superfood-Salat mit Sesam-Dressing (aus "Kochen mit Superfoods")

Zutaten

Für den Salat:

Grünkohl (oder Schwarzkohl)
Salz, Pfeffer
1 EL Zitronensaft
3 EL Rapsöl (oder EFA-Öl, siehe Tipp)
100 g Quinoa
200 g weiße Bohnen (Glas)
2 EL Walnusskerne
2 EL geschälte Sesamsamen
½ Gurke
6 EL Granatapfelkerne (gibt es fertig ausgebrochen, oder aus ½ Granatapfel lösen)

Für das Dressing:

3 EL Tahin (Sesammus)
je 3 EL Zitronensaft und Orangensaft
1 EL Zitronen- oder Orangenmarmelade
Salz, Pfeffer
4 EL Rapsöl

Für 4 Personen
1 Std. Zubereitung
Pro Portion: ca. 475 kcal, 12 g EW, 32 g F, 32 g KH

Superfoodsalat aus

1 Den Grünkohl waschen und trocken schleudern, dicke Blattrippen entfernen. Die Blätter in feine Streifen schneiden, salzen und pfeffern. 1 EL Zitronensaft und 3 EL Rapsöl verrühren, unter die Streifen mischen, alles etwas kneten und ca. 1 Std. ziehen lassen.

2 Quinoa in Wasser ca. 5 Min. einweichen, dann in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Mit 250 ml Wasser ohne Salz aufkochen und zugedeckt 15 – 17 Min. kochen lassen, bis die Garflüssigkeit verkocht ist. Quinoa umrühren und zugedeckt einige Min. nachquellen lassen. Bohnen abgießen, kalt abbrausen, abtropfen lassen und mit Quinoa mischen. Walnusskerne hacken. Mit Sesamsamen in einer kleinen Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Die Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und die Kerne aufheben. Die Gurke schräg in dünne Scheiben schneiden.

3 Für das Dressing Tahin mit Zitronen- und Orangensaft, Zitronen oder Orangenmarmelade und Gurkenkernen oder 4 EL kaltem Wasser pürieren, salzen und pfeffern. Das Öl unterrühren.

4 Grünkohl mit Gurke mischen und anrichten. Quinoa-Bohnen-Mischung, Nüsse und Granatapfelkerne mit dem Dressing mischen und auf dem Grünkohl verteilen.

Tipp – EFA-Öl
8 Teile Hanföl, 1 Teil Leinsamenöl und 1 Teil Kürbiskernöl miteinander mischen – das ergibt ein Öl mit einer idealen Kombination an essenziellen Fettsäuren. Es nennt sich EFA-Öl (»essential fatty acids«). Das Öl bis zur Verwendung kühl aufbewahren.

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Buchempfehlung
Die besten Rezepte mit veganen Superfoods aus der Natur - ganz ohne exotische Zutaten
Besuchen Sie GU auf: